Polizei Erneut Chaosnacht im Athener Viertel Exarchia

Athen (dpa) - Linksautonome haben erneut im Zentrum der griechischen Hauptstadt Athen randaliert. Eine Gruppe von rund 200 Personen schleuderte in der Nacht im Viertel Exarchia Brandflaschen und Steine auf Polizeibeamte und errichtete Barrikaden mit brennenden Müllcontainern. Mehrere Stunden lang blieben die Straßen rund um das Polytechnikum gesperrt. Verletzt wurde niemand. mehr...

Parteien AfD-Politiker fordern Ende des Höcke-Ausschlussverfahrens

Berlin (dpa) - In der AfD mehren sich Stimmen, das Parteiausschlussverfahren gegen den Thüringer Landesvorsitzenden Björn Höcke zu beenden. Die Partei schulde Höcke kein Ausschlussverfahren, sondern Anerkennung und Dank, weil er ganz entscheidenden Anteil am AfD-Erfolg bei der Bundestagswahl habe. Das sagte der baden-württembergische Landeschef Ralf Özkara dem «Spiegel». mehr...


Brände Zwei Tote nach Brand in Einfamilienhaus

Haßfurt (dpa) - Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus im bayerischen Haßfurt sind zwei Menschen gestorben. Die Polizei wurde am Morgen verständigt, da Rauch aus dem Dachgeschoss des Hauses drang. Aus dem stark verqualmten Haus konnte die Feuerwehr noch eine schwerverletzte Person retten. Eine Frau und ein Mann wurden tot aufgefunden. Sie sind wahrscheinlich durch Rauchgasvergiftung en ums Leben gekommen. mehr...


Konflikte Außenpolitiker fordern härtere Gangart gegen Türkei

Berlin (dpa) - Außenpolitiker fordern eine härtere Gangart gegen den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan und die Regierung in Ankara. Der außenpolitischer Sprecher der Unionsfraktion, Roderich Kiesewetter, will prüfen lassen, «ob der Clan von Präsident Erdogan Auslandsvermögen in Europa» besitze. Bei einer «drastischen Verschärfung des Konflikts» könne man es gegebenenfalls einfrieren lassen. mehr...


Migration BA-Chef Scheele: Einwanderungsgesetz gegen Fachkräftemangel

Düsseldorf (dpa) - Der Chef der Bundesagentur für Arbeit, Detlef Scheele, erhofft sich von der neuen Bundesregierung ein Einwanderungsgesetz gegen den Fachkräftemangel. Weil sich die wirtschaftliche Lage in vielen EU-Ländern verbessert habe, nehme das Interesse an einer Zuwanderung nach Deutschland ab, sagte Scheele der «Rheinischen Post». mehr...


Parteien Habeck: «Parteischmerzen» für Jamaika zurückstellen

Kiel (dpa) - Schleswig-Holsteins Grünen-Umweltminister Robert Habeck hat vor dem Start der Sondierungsgespräche im Bund Zurückhaltung angemahnt. Es könne nur dann gelingen, wenn Parteischmerzen hinten angestellt würden. Alle müssten aufhören, die Position der anderen als Spinnereien abzutun, sagte Habeck der dpa. Vor allem die CSU pflege dies vor den Gesprächen über eine mögliche Jamaika-Koalition. mehr...


Verbraucher Versicherungsvertreter rufen Gericht gegen Check24 zu Hilfe

München (dpa) - Der Rechtsstreit zwischen dem Vergleichsportal Check24 und Versicherungsvertretern droht zu eskalieren. Der Bundesverband für Versicherungskaufleute hat das Landgericht München angerufen. Der Verband wirft Check24 vor, ein im April ergangenes Urteil nicht ausreichend umgesetzt zu haben. mehr...


Konflikte Internationale Partner besorgt über Trumps Iran-Politik

Washington (dpa) - Die europäischen Partner des Atomabkommens mit Teheran sehen die neue Iran-Strategie von US-Präsident Donald Trump mit Sorge. Die USA sollten sehr genau überdenken, ob es Sinn mache, das Abkommen zu verletzen, forderten die Staats- und Regierungschefs von Großbritannien, Frankreich und Deutschland. mehr...


Handel Jeder Deutsche kauft mehr als vier Kilogramm Kaffee im Jahr

Düsseldorf (dpa) - Jeder Deutsche kauft im Durchschnitt 4,2 Kilogramm Kaffee im Jahr und lässt sich das fast 41 Euro kosten. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie des Marktforschungsunternehmens Nielsen zum Kaffeekonsum. Insgesamt gaben die Menschen in Deutschland demnach 2016 fast 3,34 Milliarden Euro für gemahlenen Kaffee, ganze Kaffeebohnen, Pads oder Kapseln aus. mehr...


Wahlen Wahlkampf-Endspurt in Niedersachsen

Hannover (dpa) - Einen Tag vor der Landtagswahl in Niedersachsen kämpfen CDU und SPD weiter um die Gunst der Wähler. Nach letzten Umfragen zeichnet sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen ab. SPD-Chef Schulz tritt heute in Lehrte auf und später mit Ministerpräsident Stephan Weil in Hildesheim. mehr...


Unternehmen Führungsetagen der Wirtschaft bleiben Männerdomäne

Frankfurt/Main (dpa) - Die Topetagen der deutschen Wirtschaft sind nach wie vor eine Männerdomäne. Vor allem Unternehmen aus der zweiten und dritten Börsenliga in Deutschland hinken bei der Berufung von Frauen in den Vorstand hinterher. MDax-Firmen kamen zum Stichtag 1. September auf einen Frauenanteil von 3,8 Prozent in dem Führungsgremium, im SDax waren es 5,5 Prozent. mehr...


Bundestag Gauland: Für Petrys Partei gibt es keine Marktlücke

Berlin (dpa) - Die AfD-Spitze hält es für ausgeschlossen, dass sich die Partei von Frauke Petry zu einer ernsthaften Konkurrenz mausern könnte. Er sehe im Moment keine Marktlücke für diese Partei, sagte der AfD-Bundestagsfraktionschef Alexander Gauland der Deutschen Presse-Agentur. Das habe schon Bernd Lucke lernen müssen - zwischen CDU, FDP und AfD sei kein Platz. mehr...


Brände Buschbrände in Kalifornien - Zahl der Toten steigt an

San Francisco (dpa) - Fünf Tage nach Ausbruch der Buschbrände im Norden Kaliforniens ist die Zahl der Toten auf mindestens 35 angestiegen. Unter den Opfern ist auch ein 14-jähriger Junge, dessen Leiche in der Nähe seines Hauses gefunden wurde. Unter den Toten sind sonst überwiegend ältere Menschen, die sich nicht vor dem Flammen retten konnten. mehr...


Parteien Linke in der SPD wollen Profil der Partei schärfen

Berlin (dpa) - Nach der Wahlschlappe der SPD bei der Bundestagswahl drängt der linke Flügel der Partei auf eine programmatische Neuausrichtung. Die SPD müsse sich klar als linke Volkspartei definieren, sagte Partei-Vize Ralf Stegner der «taz am Wochenende». mehr...


Finanzen Finanzminister setzen Beratungen auf IWF-Jahrestagung fort

Washington (dpa) - Die Finanzminister und Notenbankchefs wichtiger Wirtschaftsmächte setzen heute in Washington ihre Beratungen auf der Jahrestagung des Internationalen Währungsfonds fort. Bei dem Treffen geht es erneut um die Lage der Weltwirtschaft und mögliche Risiken. mehr...


Konflikte Moskau bedauert Trumps Äußerungen zum Iran-Atomabkommen

Moskau (dpa) - Moskau hat mit Bedauern auf die Weigerung von US-Präsident Donald Trump reagiert, dem Iran die Einhaltung des Atomabkommens mit der Weltgemeinschaft zu bestätigen. Man hoffe, dieser Schritt werde sich nicht auf die Umsetzung des Abkommens auswirken, hieß es aus dem russischen Außenministerium. Trump hatte dem Iran vorgeworfen, den Grundgedanken des Deals nicht zu erfüllen. mehr...


Justiz Unschuldig Verurteilter in USA nach 23 Jahren freigelassen

Kansas City (dpa) - 23 Jahre lang hat er unschuldig im Gefängnis gesessen - jetzt wurde er im US-Bundesstaat Kansas freigelassen. Lamonte McIntyre durfte am zweiten Tag seiner Anhörung gehen, wie US-Medien berichteten. McIntyre war 1994 im Alter von 17 Jahren wegen eines Doppelmordes zu zwei Mal lebenslanger Haft verurteilt worden. Nach jüngsten Erkenntnissen reichten die Beweise aber nicht für eine Verurteilung aus. mehr...


Unfälle Auto kracht in Straßenbahnhaltestelle -Frau stirbt in Berlin

Berlin (dpa) - An einer Straßenbahnhaltestelle in Berlin-Friedrichshain ist eine Frau von einem Auto angefahren und tödlich verletzt worden. «Sie starb noch an der Unfallstelle», sagte ein Sprecher der Polizei. Der Wagen sei aus noch ungeklärter Ursache von der Landsberger Allee abgekommen. Eine zweite Frau, die ebenfalls an der Haltestelle stand, wurde schwer verletzt. Der Fahrer des Autos wurde von der Polizei gefasst. mehr...


Konflikte Bericht: Über 600 türkische Beamte beantragten Asyl

Berlin (dpa) - Mehr als 600 ranghohe Staatsbeamte aus der Türkei haben seit dem Putschversuch im vergangenen Jahr Asyl in Deutschland beantragt. Das geht aus Zahlen des Bundesinnenministeriums hervor, die den Zeitungen der Funke Mediengruppe vorliegen. Nach dem Putschversuch war die Zahl der Asylsuchenden aus der Türkei merklich gestiegen. Das Thema sorgte für heftigen Ärger zwischen Berlin und Ankara. mehr...


Migration Bericht: Knapp zwei Dutzend Syrer verlassen freiwillig Deutschland

Berlin (dpa) - Trotz der prekären Sicherheitslage in weiten Teilen Syriens haben einem Zeitungsbericht zufolge auch syrische Flüchtlinge die staatlichen Rückkehrerprogramme genutzt, um Deutschland zu verlassen. Bis Ende August seien 22 Anträge von Syrern auf eine geförderte freiwillige Rückkehr bewilligt worden, berichtet die «Rheinische Post» unter Berufung auf Zahlen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge. mehr...


Verkehr «Bild»: Ein Fünftel mehr Fahrverbote für Verkehrssünder

Berlin (dpa) - Im vergangenen Jahr sind 20 Prozent mehr Fahrverbote gegen Verkehrssünder verhängt worden als 2015. Das berichtet die «Bild»-Zeitung, die sich dabei auf Zahlen des Kraftfahrtbundesamtes bezieht. 2016 sprachen Gerichte und Behörden demnach mehr als 450 000 Fahrverbote aus - im Vorjahr seien es gut 376 000 gewesen. mehr...


Atom Trump erhöht den Druck auf den Iran

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat mit einem verbalen Rundumschlag gegen den Iran den Druck auf die Regierung in Teheran erhöht. Er erkannte ausdrücklich nicht an, dass der Iran das Atomabkommen einhält, das das Land 2015 mit den Mitgliedern des Weltsicherheitsrates und Deutschland erzielt hatte, sah aber von einem US-Rückzug aus dem Deal ab. mehr...


Medien Schwierigkeiten zum Start der Serie «Babylon Berlin» auf Sky

Berlin (dpa) - Zum vielbeachteten Start der historischen Fernsehserie «Babylon Berlin» hat es Probleme beim Pay-TV-Sender Sky gegeben. Die Serie lief zum eigentlichen Start um 20.15 Uhr nicht über die Abrufangebote wie Sky Ticket, worüber sich Nutzer im Internet beschwerten. Sky bestätigte die Probleme. Die Ausstrahlung über die linearen Sky-Fernsehsender und den Livestream habe aber reibungslos funktioniert. mehr...


Konflikte Ruhani: Iran wird am Atomdeal festhalten

Teheran (dpa) -  Der Iran will trotz der Kritik von US-Präsident Donald Trump am Atom-Abkommen mit der internationalen Gemeinschaft festhalten. Präsident Hassan Ruhani warf Trump in einer Fernsehansprache «beleidigende Rhetorik» vor. Das Abkommen sei solider als dieser Herr denkt, sagte Ruhani. Solange die anderen Verhandlungspartner am Deal festhielten, werde der Iran dies auch tun. mehr...


Medien Florian Silbereisen gewinnt «Goldene Henne»

Leipzig (dpa) - Schlagerstar Florian Silbereisen ist mit der «Goldenen Henne» für Entertainment ausgezeichnet worden. «Das ist ein Publikumspreis, und den habe ich Ihnen zu Hause zu verdanken», sagte er bei der Gala in der Leipziger Messe. Die Ex-Eiskunstläuferin Katarina Witt überreichte Silbereisen die Auszeichnung in Vogelform. Die «Goldene Henne» wurde in zahlreichen Kategorien verliehen. mehr...


276 - 300 von 17375 Beiträgen