Parteien Steinmeier trifft CSU-Chef Seehofer

Berlin (dpa) - Im Ringen um eine neue Regierung ist heute CSU-Chef Horst Seehofer ins Schloss Bellevue geladen. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier spricht in diesen Tagen mit den Vorsitzenden all der Parteien, die eine Koalition bilden könnten. Morgen wird SPD-Chef Martin Schulz erwartet. Das Spitzenduo der Grünen, Simone Peter und Cem Özdemir, war bereits da, ebenso FDP-Chef Christian Lindner. mehr...

Konflikte Premier Hariri nach Rücktrittserklärung wieder im Libanon

Beirut (dpa) - Libanons Ministerpräsident Saad Hariri ist nach seiner Rücktrittserklärung Anfang des Monats wieder in sein Heimatland zurückgekehrt. Er sei am späten Abend mit einer Maschine aus Kairo in Beirut gelandet, verlautete aus seinem Umfeld. Hariri will heute eine Militärparade zum Unabhängigkeitstag besuchen. Er hatte seinen Rücktritt von Saudi-Arabien aus erklärt. mehr...


Kriminalität Ermittlungen gegen sechs Terrorverdächtige aus Syrien

Frankfurt (dpa) - Sechs Syrer sollen einen Anschlag in Deutschland geplant haben. Die Männer waren am frühen Dienstagmorgen bei Razzien in verschiedenen deutschen Städten festgenommen worden. Die Generalstaatsanwaltschaft ermittelt. Die Pläne der Verdächtigen waren nach Angaben aus Sicherheitskreisen allerdings noch nicht sehr weit gediehen. Die Männer seien bei Ausspähaktionen beobachtet worden. mehr...


Börsen Dow kehrt in New York zurück auf Rekordkurs

New York (dpa) - Mit Höchstständen haben die US-Aktienmärkte an ihre Vortagesgewinne angeknüpft. Der Dow Jones erreichte im Handelsverlauf - angetrieben von den schwergewichteten Apple-Aktien - mit 23 617,80 Punkten ein weiteres Rekordhoch. Letztlich gewann der Dow 0,69 Prozent auf 23 590,83 Punkte. Der Kurs des Euro behauptete sich im US-Handel im Vergleich zum europäischen Nachmittagsgeschäft. mehr...


Wetter Karibikländer brauchen nach Hurrikans fünf Milliarden Dollar

New York (dpa) - Nach den verheerenden Hurrikans benötigen die betroffenen Karibikländer geschätzt fünf Milliarden Dollar für den Wiederaufbau - umgerechnet etwa 4,3 Milliarden Euro. Die Länder baten die internationale Gemeinschaft um Hilfe. Die Europäische Union sagte daraufhin bei einer Geberkonferenz der Vereinten Nationen in New York 300 Millionen Euro zu. mehr...


Fußball Dortmund 1:2 gegen Hotspur - Leipzig 4:1 gegen AS Monaco

Dortmund (dpa) - Borussia Dortmund hat in der Champions League trotz einer 1:0-Führung mit 1:2 gegen Tottenham Hotspur verloren. Die Mannschaft verabschiedet sich damit früh aus der Königsklasse. RB Leipzig hat seine Chance auf das Achtelfinale in der Champions League hingegen gewahrt. mehr...


Fußball Leipzig wahrt mit Auswärtssieg in Monaco Achtelfinal-Chance

Monaco (dpa) - RB Leipzig hat seine Chance auf das Achtelfinale in der Champions League gewahrt. Der Fußball-Bundesligist gewann 4:1 bei AS Monaco und hat nach dem ersten Auswärtssieg in der Königsklasse das Ticket für die Europa League schon sicher. Vor dem abschließenden Gruppenspiel liegt die Mannschaft von Trainer Ralph Hasenhüttl punktgleich hinter dem FC Porto auf Platz drei. mehr...


Konflikte USA erlassen neue Sanktionen gegen Nordkorea

Washington (dpa) - Die USA haben vor dem Hintergrund des Atomkonflikts mit Nordkorea neue Sanktionen erlassen. Sie betreffen mehrere Schifffahrtsfirmen, vier chinesische Handelsunternehmen und einen chinesischen Geschäftsmann. Das teilte das US-Finanzministerium mit. Die sanktionierten Firmen dürfen keine US-Vermögenswerte mehr halten und keine Geschäfte mehr mit Amerikanern tätigen. mehr...


Parteien Lindner: Neuer Anlauf für Jamaika macht keinen Sinn

Frankfurt (dpa) - FDP-Chef Christian Lindner beklagt mangelnde Unterstützung durch Bundeskanzlerin Angela Merkel in den Jamaika-Sondierungen. Während die Grünen Geschäfte zu Lasten der FDP gemacht hätten, habe die FDP von Merkel so gut wie keine Unterstützung für ihre Kompromissvorschläge erhalten. Das sagte Lindner der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung». mehr...


Militär UN-Chef fordert nach Rücktritt von Mugabe Zurückhaltung

New York (dpa) - Nach dem Rücktritt von Simbabwes Präsident Robert Mugabe hat UN-Generalsekretär António Guterres nach Angaben seiner Sprechers alle Beteiligten in dem afrikanischen Land zu Ruhe und Zurückhaltung aufgefordert. Man erwarte von allen Machthabern, dass sie auf ihr Volk hörten. Zuvor hatte Mugabe nach fast vier Jahrzehnten an der Macht seinen sofortigen Rücktritt erklärt. mehr...


Konflikte Putin und Trump telefonieren über Syrien

Moskau (dpa) - Kremlchef Wladimir Putin und US-Präsident Donald Trump haben sich telefonisch über die Entwicklungen im Bürgerkriegsland Syrien ausgetauscht. Putin habe ihn über das baldige Ende des russischen Militäreinsatzes informiert, teilte der Kreml in Moskau mit. Zudem sollen beide Seiten die Wichtigkeit der territorialen Unabhängigkeit Syriens hervorgehoben haben. mehr...


Leute Trump begnadigt Truthahn vor Thanksgiving

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat vor dem Familienfest Thanksgiving einen Truthahn begnadigt. «Anders als andere Vögel in dieser Zeit des Jahres hat Drumstick ein sehr glückliches Leben vor sich», sagte Trump an der Seite von Sohn Barron und Frau Melania. «Drumstick wird sehr glücklich sein», sagte Trump. mehr...


Konflikte USA: Mehr als 100 Al-Shabaab-Kämpfer bei Luftangriff getötet

Mogadischu (dpa) - Bei einem Angriff der US-Luftwaffe in Somalia sind nach Militärangaben mehr als 100 Kämpfer der islamistischen Terrororganisation Al-Shabaab getötet worden. Das Ziel des Luftangriffs lag rund 200 Kilometer nördlich der Hauptstadt Mogadischu, wie die für Afrika-Einsätze zuständige Kommandozentrale des US-Militärs erklärte. Die Streitkräfte machten keine Angaben zu möglichen zivilen Opfern. mehr...


Konflikte Iran: EU sollte Schicksal des Atomdeals nicht den USA überlassen

Isfahan (dpa) - Der Iran hat die Europäische Union aufgefordert, die Zukunft des Wiener Atomabkommens von 2015 nicht von der Haltung der USA abhängig zu machen. «Unsere höchste Priorität sollte es sein, den Atomdeal zu retten», sagte der Sprecher der iranischen Atomorganisation, Behrus Kamalwandi. mehr...


Börsen Erholung im Dax nimmt Tempo auf

Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat an seine Vortageserholung angeknüpft. Nach einem zögerlichen Start legte der deutsche Leitindex schrittweise weiter zu und übersprang kurzzeitig auch wieder die Marke von 13 200 Punkten. Der Dax beendete den Handel schließlich mit einem Plus von 0,83 Prozent auf 13 167,54 Punkte. Der Eurokurs fiel und lag am Abend bei 1,1742 US-Dollar. mehr...


Luftverkehr Große Störung am Amsterdamer Flughafen

Amsterdam (dpa) - Eine technische Störung beim Verkehrskontrollsystem hat den Flugverkehr am Amsterdamer Flughafen Schiphol stark behindert. Dutzende Flüge waren annulliert worden oder hatten lange Verspätungen, wie der Flughafen mitteilte. Erst am Abend war die Störung behoben. Bis die Systeme wieder normal funktionierten, müssen Passagiere aber noch immer mit Verspätungen rechnen. mehr...


Militär Erfolglose Suche nach verschollenem argentinischen U-Boot

Buenos Aires (dpa) - Drama im Südatlantik: Die Chancen auf Rettung der 44 Besatzungsmitglieder des seit einer Woche verschollenen argentinischen U-Boots «ARA San Juan» werden mit jeder Stunde geringer. Nach den Berechnungen von Marine-Experten verbleibt den Matrosen noch Sauerstoff bis spätestens Mittwoch, sollten sie noch an unbekannter Stelle unter Wasser auf Hilfe hoffen. mehr...


Prozesse Drei Tage im falschen Hotel - Gast muss entschädigt werden

Karlsruhe (dpa) - Urlauber haben Anspruch auf Entschädigung, wenn sie einige Tage im falschen Hotel untergebracht waren. Das entschied der Bundesgerichtshof in Karlsruhe. Im vorliegenden Fall war eine Familie aus Baden-Württemberg bei ihrem Antalya-Urlaub wegen Überbelegung für drei Tage in einem anderen Hotel einquartiert worden. mehr...


Bildung PISA-Studie: Deutsche Schüler können gut im Team arbeiten

Paris (dpa) - Deutsche Schüler schneiden bei einer Schlüsselkompetenz der heutigen Arbeitswelt gut ab: dem Problemlösen im Team. In einem PISA-Vergleichstest erzielen die 15-Jährigen in Deutschland dabei bessere Ergebnisse als in den klassischen Fachbereichen Lesen, Mathematik und Naturwissenschaften. mehr...


Militär Simbabwes Präsident Robert Mugabe ist zurückgetreten

Harare (dpa) - Nach fast vier Jahrzehnten an der Macht hat Simbabwes Präsident Robert Mugabe seinen Rücktritt erklärt. Das gab Parlamentspräsident Jacob Mudenda bekannt, nachdem sich das Parlament in der Hauptstadt Harare versammelt hatte, um Mugabe des Amtes zu entheben. Die Ankündigung kam knapp eine Woche nach einem unblutigen Militärputsch. Der Staatschef war unter Hausarrest gestellt worden. mehr...


Parteien Steinmeier berät mit Parteien - Schäuble fordert Kompromisse

Berlin (dpa) - Nach dem Scheitern der Sondierungen für eine Jamaika-Koalition hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Initiative übernommen. Heute traf er die Parteichefs von Grünen und FDP, um sich über die Gründe für den Abbruch der Verhandlungen mit der Union zu informieren. mehr...


Bundestag Von der Leyen wirbt für Auslandseinsätze

Berlin (dpa) - Die vorübergehende Verlängerung von sieben Auslandseinsätzen der Bundeswehr ist nach Worten von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zwingend notwendig für die außenpolitische Kontinuität. «Deutschland steht für Verlässlichkeit», sagte die CDU-Ministerin im Bundestag. Die Abgeordneten überwiesen heute fünf Einsätze an den neu eingesetzten Hauptausschuss, um sie zu beraten. mehr...


Militär Simbabwes Präsident Robert Mugabe zurückgetreten

Harare (dpa) - Nach fast vier Jahrzehnten an der Macht hat Simbabwes Präsident Robert Mugabe seinen Rücktritt erklärt. Das gab Parlamentspräsident Jacob Mudenda bekannt, knapp eine Woche nach einem Militärputsch. mehr...


Parteien SPD und CDU in Niedersachsen besiegeln Koalition

Hannover (dpa) - Die Fundamente für eine große Koalition in Niedersachsen sind gelegt. Nach der Unterzeichnung des Koalitionsvertrages durch die Landeschefs von SPD und CDU - Stephan Weil und Bernd Althusmann - soll Weil nun morgen im Landtag wieder zum Ministerpräsidenten gewählt werden. mehr...


Parteien Erste SPD-Abgeordnete kritisieren Groko-Ausschluss

Berlin (dpa) - In der SPD-Bundestagsfraktion trauen sich erste Politiker, den Beschluss der Parteispitze gegen eine erneute große Koalition zu kritisieren. So spricht sich der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Bernd Westphal, klar für Gespräche mit CDU/CSU und gegen Neuwahlen aus. «Die SPD hat sich zu weit festgelegt», sagte Westphal dem «Handelsblatt». Er glaube, dass noch Bewegung möglich sei. mehr...


76 - 100 von 19688 Beiträgen