Do., 22.09.2016

Konflikte Vereinte Nationen nehmen Hilfslieferungen in Syrien wieder auf.

Von dpa

Damaskus (dpa) - Erstmals seit dem Angriff auf einen UN-Konvoi ist im Bürgerkriegsland Syrien wieder ein Hilfstransport der Vereinten Nationen unterwegs. Die Lieferung mit Nahrung und Medizin soll in einem schwer zugänglichen Gebiet nahe der Hauptstadt Damaskus eintreffen. Bei einem Angriff auf einen anderen UN-Hilfskonvoi nahe der umkämpften Stadt Aleppo waren Anfang der Woche 21 Zivilisten getötet worden. Die USA machen Russland und das syrische Regime dafür verantwortlich. Moskau dagegen beschuldigt indirekt die USA.

Kommentare

Sicherheits-Text:*

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4323121?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F