Fr., 23.09.2016

Verkehr «Bild»: Jeder vierte digitale Fahrtenschreiber manipuliert

Von dpa

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung zeigt sich besorgt über die Zunahme von Manipulationen an digitalen Fahrtenschreibern in LKW. Laut «Bild»-Zeitung haben Experten des Bundesamtes für Güterverkehr im vergangenen Jahr bei rund 22 000 Brummis die modernen elektronischen Fahrt-Aufzeichnungsgeräte überprüft. Davon seien 5533 beziehungsweise jedes vierte manipuliert gewesen, schreibt die «Bild» unter Berufung auf den «Unfallverhütungsbericht Straßenverkehr». Es gebe auch immer mehr Eingriffe in die Fahrzeugelektronik, bei denen zum Teil sogar die Antiblockiersysteme der Lkw ausgeschaltet werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4323351?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F