Di., 18.10.2016

Terrorismus De Maizière: Keine zusätzliche Terrorgefahr wegen Mossul

Von dpa

Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Thomas de Maizière sieht keine entscheidend neue Sicherheitslage für Deutschland wegen der Offensive zur Rückeroberung der irakischen Stadt Mossul aus den Händen der Terrormiliz IS. Die Gefahr sei bereits hoch, sagte er nach einem Gespräch mit EU-Sicherheitskommissar Julian King in Berlin. Eine Verlagerung der Gefahr von Syrien und Irak nach Europa «haben wir bereits», wie sich in Anschlägen und Anschlagsversuchen zeige. Er setze auf eine «gute nationale und internationale Zusammenarbeit».

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4377520?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F