Di., 18.10.2016

Prozesse Tödlicher U-Bahn-Stoß in Berlin: Täter bleibt in Psychiatrie

Von dpa

Berlin (dpa) – Nach dem tödlichen Angriff auf eine junge Frau in einem Berliner U-Bahnhof hat das Landgericht die dauerhafte Unterbringung des Täters in einem psychiatrischen Krankenhaus angeordnet. Der 29-Jährige sei wegen einer Erkrankung nicht schuldfähig gewesen, hieß es zur Begründung. Davon waren zuvor auch Staatsanwaltschaft, Nebenklage und Verteidigung in ihren Plädoyers ausgegangen. Der seit Jahren psychisch kranke Beschuldigte hatte die ihm unbekannte 20-Jährige im Januar im Bahnhof Ernst-Reuter-Platz von hinten attackiert und vor einen einfahrenden Zug gestoßen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4377632?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F