Di., 18.10.2016

Kriminalität Polizei vermutet nach Drama in Friseursalon Beziehungstat

Von dpa

Düren (dpa) - Bei dem tödlichen Drama in einem Friseursalon von Düren geht die Polizei von einer Beziehungstat aus. Der tote Mann und die schwerstverletzte Frau seien mit hoher Wahrscheinlichkeit Eheleute, teilte die Polizei mit. Beide seien laut ersten Ermittlungen 27 Jahre alt. Ob eine Waffe am Tatort gefunden wurde, teilte die Polizei mit Verweis auf die Spurensicherung nicht mit. Zeugen hatten berichtet, dass ein Mann das Geschäft betreten und geschossen habe. Die Polizei fand in den Räumen zwei schwerstverletzte Personen. Der Mann starb später an seinen Verletzungen, die Frau kam in eine Klinik.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4378578?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F