Mi., 19.10.2016

Geschichte U-Boot-Fund beflügelt britische Fantasien über Seemonster-Angriff

Von dpa

London (dpa) - Ein britisches Unternehmen will ein sagenumwobenes deutsches U-Boot-Wrack aus dem Ersten Weltkrieg in der Irischen See gefunden haben. Das teilte die Firma Scottish Power mit. Demnach wurde das U-Boot zufällig bei der Verlegung eines Seekabels auf dem Meeresgrund entdeckt. Auf Bildern einer Sonarkamera sind deutlich die Umrisse eines U-Boots zu erkennen. Dabei könne es sich um UB-85 handeln, das am 30. April 1918 gesunken war, heißt es in einer Mitteilung. Das U-Boot werde in Großbritannien mit Geschichten über den Angriff eines Seemonsters in Verbindung gebracht.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4380527?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F