Do., 12.01.2017

Handball Gensheimer gleich gefordert: Team baut auf ihren Kapitän

Von dpa

Rouen (dpa) - Kapitän Uwe Gensheimer ist unmittelbar nach seiner Rückkehr ins Abschlusstraining der deutschen Handballer eingestiegen. Anstatt einen Zwischenstopp im Hotel zu machen, ließ sich der 30-Jährige nach sechseinhalb Stunden im Auto direkt in die Arena in Rouen fahren. «Wir werden ihn sicher sofort brauchen, das steht außer Frage», sagte Bundestrainer Dagur Sigurdsson vor dem ersten Spiel morgen gegen Ungarn. Nach dem Tod seines Vaters war er einige Tage bei seiner Familie. Gleich zu Beginn des Turniers könnte die ganze Verantwortung auf seiner Position auf ihm lasten, da in Rune Dahmke der zweite Linksaußen wegen einer Grippe auszufallen droht.

Kommentare

Sicherheits-Text:*

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4555748?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F