Fr., 13.01.2017

Kriminalität 54-Jähriger soll Schwiegervater mit Beil getötet haben

Von dpa

Jüterbog (dpa) - Ein Mann soll in Brandenburg seinen 77 Jahre alten Schwiegervater mit einem Beil getötet haben. Auch die 78 Jahre alte Schwiegermutter wurde am Freitag verletzt, flüchtete dann aber zu Nachbarn und schlug Alarm, wie die Polizei mitteilte. Beim Eintreffen der Beamten hielt sich der 54 Jahre alte Tatverdächtige noch in dem Einfamilienhaus in Jüterbog auf und konnte zum Herauskommen bewegt werden. Auch der Sohn des Verdächtigen wurde verletzt - entweder bei seiner Flucht oder von seinem Vater. Die beiden Verletzten wurden in ein Krankenhaus gebracht. Der 54-Jährige wurde festgenommen.

Kommentare

Sicherheits-Text:*

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4557893?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F