Fr., 13.01.2017

Konflikte Steinmeier würdigt Frieden in Kolumbien

Von dpa

Mesetas (dpa) – Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat in Kolumbien eine Zone zur Entwaffnung der linken Guerillaorganisation Farc besucht und mit einem hochrangigen Ex-Rebellen gesprochen. Die Farc hatten sich nach 50 Jahren des internen Konflikts Ende vergangenen Jahres mit der Regierung auf ein Friedensabkommen geeinigt. Zuvor hatte Steinmeier den Friedensprozess in Kolumbien als «Signal der Hoffnung an die ganze Welt» gewürdigt.

Kommentare

Sicherheits-Text:*

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4558394?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F