Fr., 06.10.2017

Bahn Fast 500 Zuggäste sitzen acht Stunden in Minden fest

Von dpa

Minden (dpa) - Rund 470 gestrandete Fahrgäste haben die Nacht sturmbedingt am Mindener Bahnhof verbringen müssen. Nach Angaben der Feuerwehr saßen circa 370 Personen ab dem Abend in zwei ICEs fest. Für 100 weitere Fahrgäste einer Westfalenbahn war zunächst ebenfalls Endstation. Aufgrund des Sturmtiefs «Xavier» hatte die Bahn den Zugbetrieb eingestellt. Reisende und Pendler müssen auch am Tag nach Sturmtief mit Zugausfällen, erheblichen Verspätungen und langen Wartezeiten an Bahnhöfen rechnen. Durch «Xavier» waren sieben Menschen ums Leben gekommen. Die Aufräumarbeiten gehen heute weiter.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5203311?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F