Mi., 14.02.2018

International Gabriel zu zweitägiger Balkan-Reise aufgebrochen

Von dpa

Berlin (dpa) - Außenminister Sigmar Gabriel ist zu einer zweitägigen Reise nach Serbien und ins Kosovo aufgebrochen. Bei dem Besuch geht es vor allem um den geplanten Beitritt der Balkanländer zur Europäischen Union. Die EU-Kommission hatte in der vergangenen Woche ihre neue Westbalkan-Strategie vorgestellt, nach der Staaten wie Serbien und Montenegro bei zügigen Reformfortschritten bis 2025 in die EU aufgenommen werden können. Für Gabriel könnte es eine der letzten oder die letzte Reise als Außenminister sein.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5523233?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F