Mi., 14.02.2018

Konflikte Endlich wieder Hilfskonvoi für syrisches Rebellengebiet

Von dpa

Damaskus (dpa) - Erstmals seit mehr als zwei Monaten hat wieder ein Hilfskonvoi das belagerte syrische Rebellengebiet Ost-Ghuta nahe der Hauptstadt Damaskus erreicht. Die Lieferung der Vereinten Nationen und des syrischen Roten Halbmonds umfasst Nahrung und medizinische Güter für 7200 Menschen. Zuletzt war Ende November ein Konvoi nach Ost-Ghuta gelangt. In dem von Regierungstruppen belagerten Gebiet sind rund 400 000 Menschen seit 2013 eingeschlossen. Wegen der Blockade ist die humanitäre Lage Helfern zufolge dramatisch.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5524034?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F