Mi., 14.02.2018

Parteien Spahn: Keinen Platz rechts von der Union lassen

Von dpa

Fellbach (dpa) - Finanzstaatssekretär Jens Spahn hat die Union zu einer Auseinandersetzung mit der AfD aufgerufen. «Wir wollen die AfD überflüssig machen», sagte er beim politischen Aschermittwoch der CDU Baden-Württemberg in Fellbach bei Stuttgart. Dafür müsse die Union die große Volkspartei bleiben und dafür sorgen, dass es rechts von ihr keine parlamentarische Kraft gebe, fügte Spahn hinzu, der für einen Regierungsposten in der großen Koalition gehandelt wird. Die Bundestagswahl habe die politische Statik im Land verändert.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5524038?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F