Di., 17.04.2018

Gesellschaft Behörde verhindert Yoga-Kurse mit Ziegen in New York

Von dpa

New York (dpa) - Die New Yorker Gesundheitsbehörde hat Yoga-Kurse mit Ziegen in der Millionenmetropole vorerst verhindert. Ein Yoga-Studio wollte den in Oregon entstandenen Trend für einige Wochen nach Brooklyn bringen. Kurz vor dem ersten Kurs mussten die Veranstalter das Ganze absagen, weil sie keine Erlaubnis der Gesundheitsbehörde erhalten hatten. Zur Begründung hieß es, man verbiete den direkten Kontakt mit bestimmten Tieren. Beim Ziegen-Yoga laufen die Tiere zwischen den Teilnehmern herum, kuscheln mit ihnen oder klettern auf sie. Das soll die Teilnehmer beruhigen und entspannen.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5666763?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F