Sprachassistentin Apples Siri sucht künftig wieder mit Google

Apple setzt für die Suche seiner Sprachassistentin Siri künftig wieder auf Google.

Cupertino (dpa) - Apple setzt für die Suche seiner Sprachassistentin Siri künftig wieder auf Google statt auf Microsofts Bing. Auch bei der Suche auf dem mobilen Betriebssystem iOS sowie in der «Spotlight»-Funktion auf dem Mac sorgt künftig wieder Google für die Suchtreffer. mehr...

Der Mobilfunkanbieter Vodafone führt für bestimmte Dienste und Apps die unbegrenzte Datennutzung ein.

Mobilfunk Vodafone führt Daten-Flatrate für bestimmte Apps ein

Düsseldorf (dpa) - Vodafone bietet seinen Mobilfunk-Kunden seit Dienstag eine Daten-Flatrate für bestimmte Dienste und Apps an. mehr...


Bitcoin-Münzen, aufgenommen in Berlin beim Münzhandel «BitcoinCommodities».

Digitale Währung Was ist eigentlich Bitcoin?

In Japan ist Bitcoin neben dem Yen bereits offizielles Zahlungsmittel. Die Zahl der Unternehmen, die Bitcoin akzeptieren, wächst stetig. Was hat es mit dem digitalen Geld auf sich? mehr...


Vertrauliche E-Mails und Daten großer Kunden seien kompromittiert worden, heißt es in dem Bericht von Deloitte.

Beratungsgesellschaft Deloitte wurde Opfer von Cyber-Angreifern

London (dpa) - Das Beratungshaus Deloitte ist laut einem Bericht des britischen «Guardian» das Opfer eines ausgefeilten Cyberangriffs geworden. Vertrauliche E-Mails und Daten großer Kunden seien kompromittiert worden, heißt es in dem Bericht. mehr...


Mit «Microsoft 365 Education» und «Microsoft 365 F1» bringt der Konzern zwei neue Softwarepakete auf den Markt.

Konferenz Ignite Microsoft: Software-Lösungen für Schulen und Management an

Orlando (dpa) - Microsoft will die digitale Transformation mit speziell für den Bildungsbereich und für leitende Angestellte zugeschnittenen Lösungen erleichtern. mehr...


SAP greift wieder zu: Die Übernahme soll im letzten Quartal dieses Jahres abgeschlossen werden.

Online-Serviceanbieter SAP kauft Software-Spezialisten aus Kalifornien

Walldorf (dpa) - Der Softwarekonzern SAP übernimmt einen Spezialisten für die Verwaltung von Kunden-Informationen. Der Kauf der US-Firma Gigya soll bis Jahresende abgeschlossen sein, teilte SAP in Walldorf mit. mehr...


Bits & Pretzels war vor einigen Jahren mit rund 1400 Teilnehmern gestartet und hatte danach zunehmend Interessenten gelockt.

Rund 5000 Besucher erwartet Start-up-Festival Bits & Pretzels lockt auch große Konzerne

München (dpa) - Start-ups bringen frischen Wind in die deutsche Wirtschaft - davon wollen auch etablierte Konzerne profitieren. mehr...


Die Google-Bildersuche hat erneut das BGH beschäftigt.

In letzter Instanz BGH schränkt Haftung von Suchmaschinen weiter ein

Karlsruhe (dpa) - Betreiber einer Suchmaschine haften generell nicht für die Anzeige illegal ins Netz gestellter Inhalte. Etwas anderes gelte nur, wenn sie wissen oder wissen müssten, dass etwas rechtswidrig veröffentlicht worden ist, entschied der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe. mehr...


«Perfect 10»-Klage abgewiesen: BGH schränkt Haftung von Suchmaschinen weiter ein

«Perfect 10»-Klage abgewiesen BGH schränkt Haftung von Suchmaschinen weiter ein

Karlsruhe (dpa) - Betreiber einer Suchmaschine haften generell nicht für die Anzeige illegal ins Netz gestellter Inhalte. Etwas anderes gelte nur, wenn sie wissen oder wissen müssten, dass etwas rechtswidrig veröffentlicht worden ist. mehr...


Analyse der Schadsoftware: Tech-Konzerne im Visier bei Attacke über Software CCleaner

Analyse der Schadsoftware Tech-Konzerne im Visier bei Attacke über Software CCleaner

Berlin (dpa) - Bei dem Hacker-Angriff über ein manipuliertes Update der Software CCleaner standen Technologie-Schwergewichte wie Samsung, Intel, Microsoft, Cisco und Sony im Visier. Die IT-Sicherheitsfirma Cisco Talos fand Hinweise darauf bei der Analyse der Schadsoftware. mehr...


Schadsoftware sammelte auf dem PC Informationen etwa zu installierten Programmen sowie deren Zugriffsrechten.

Versteckte Schadsoftware Tech-Konzerne im Visier bei Attacke über Software CCleaner

Berlin (dpa) - Bei dem Hacker-Angriff über ein manipuliertes Update der Software CCleaner standen Technologie-Schwergewichte wie Samsung, Intel, Microsoft, Cisco und Sony im Visier. mehr...


Der Chief Operating Officer von Apple, Jeff Williams, präsentiert neue Apple-Produkte. Im Hintergrund ist die neue Apple Watch zu sehen.

Lösung in Arbeit Apple räumt Verbindungsproblem mit neuer LTE-Computeruhr ein

Dank des LTE-Zugangs direkt in der neuen Version von Apples Computer-Uhr sollen ihre Nutzer bei Training oder Spaziergängen auch mal ihr iPhone zu Hause lassen können. Doch ein Software-Fehler kann unterwegs für Verbindungsprobleme sorgen. mehr...


Finanzieller Spielraum: Google zahlt Milliarde für Smartphone-Entwickler von HTC

Finanzieller Spielraum Google zahlt Milliarde für Smartphone-Entwickler von HTC

Google bekräftigt seine ernsthaften Absichten im Smartphone-Geschäft: Der Internet-Konzern stärkt sich mit Experten des Herstellers HTC. Der Branchenpionier aus Taiwan bekommt durch den Milliardendeal dringend benötigten finanziellen Spielraum. mehr...


Chinas Zensur mag keine sozialen Netzwerke, die sie nicht kontrollieren kann.

Nutzer befürchten Blockade WhatsApp in China vorübergehend gestört

Chinas Zensur mag keine sozialen Netzwerke, die sie nicht kontrollieren kann. Facebook, Twitter sind gesperrt. Störungen von WhatsApp wecken Sorgen, dass der Dienst auch bald dran sein könnte. mehr...


Toshiba trennt sich von dem Speicherchip-Bereich, um die riesigen Löcher in der Bilanz nach dem kostspieligen Debakel im amerikanischen Atomenergie-Markt zu schließen.

Elektronik Bain-Konsortium bekommt Toshibas Speicherchip-Sparte

Tokio (dpa) - Das unter anderem von Apple unterstützte Konsortium des Finanzinvestors Bain hat sich im Bieterwettstreit um die Speicherchip-Sparte von Toshiba durchgesetzt. mehr...


Das Logo der Messenger-App WhatsApp.

Blockade durch Zensur? WhatsApp in China gestört

Peking (dpa) - Chinas Zensur hat offenbar den Kurznachrichtendienst WhatsApp blockiert. Nutzer beklagten am Mittwoch, dass der Service nur noch über VPN-Tunnelverbindungen funktioniert, mit denen Internetsperren umgangen werden können. mehr...


Das vom Wirtschaftsminister Anfang 2015 auf den Weg gebrachte WLAN-Gesetz sollte Hotspot-Betreibern eine klare rechtliche Grundlage verschaffen.

Rechtssicherheit erwünscht Neues WLAN-Gesetz nimmt letzte Etappe im Bundesrat

Berlin (dpa) - Zwei Tage vor der Bundestagswahl befasst sich der Bundesrat ein letztes Mal mit dem neuen WLAN-Gesetz, das eine bessere rechtliche Grundlage für Anbieter öffentlicher Hotspots schaffen soll. Vom Bundestag war es bereits Ende Juni beschlossen worden. Da die Zeit vor der parlamentarischen Sommerpause zu knapp war, befasst sich der Bundesrat am kommenden Freitag abschließend damit. mehr...


Eine Sendeanlage für den schnellen 5G-Datenfunk auf dem letzten Mobile World Congress in Barcelona 2017.

Konferenz in Dresden Mobilfunkbranche strebt weltweite Standards für 5G an

Schon in zwei, drei Jahren soll das neue Mobilfunkformat 5G keine Zukunftsmusik mehr sein. Je klarer der Nutzen für den Konsumenten ist, desto besser werde die Technik auch angenommen, meint Vodafone- Deutschlandchef Hannes Ametsreiter. mehr...


Cory Doctorow, Science-Fiction-Autor, Web-Aktivist und Vertreter des EFF im W3C.

Kampf um offenes Netz Streit um Kopierschutz im Web-Browser eskaliert

San Francisco (dpa) - Aus Protest gegen Bestimmungen zum Kopierschutz in den technischen Standards für Web-Browser haben sich die US-Bürgerrechtler von der Electronic Frontier Foundation (EFF) aus dem Standardierungsgremium W3C zurückgezogen. mehr...


Online-Gefahren: McAfee: Avril Lavigne ist der «gefährlichste Promi» im Netz

Online-Gefahren McAfee: Avril Lavigne ist der «gefährlichste Promi» im Netz

Santa Clara (dpa) - Avril Lavigne - dieser Name birgt Gefahr. Jedenfalls, wenn man den US-Softwarehersteller McAfee fragt: Bei keinem anderen Prominenten bestehe derzeit eine höhere Gefahr, auf einer bösartigen Website zu landen, wenn man im Internet nach dem Namen suche. mehr...


Sender nennt Sperrung Zensur: Snapchat blockiert Al-Dschasira in Saudi-Arabien

Sender nennt Sperrung Zensur Snapchat blockiert Al-Dschasira in Saudi-Arabien

Riad (dpa) - Das soziale Netzwerk Snapchat hat den Kanal des katarischen Nachrichtensenders Al-Dschasira in Saudi-Arabien auf Druck der Regierung gesperrt. Es sei bedauernswert, dass eine große Plattform wie Snap Inc. damit beginne, Medieninhalte zu zensieren, teilte Al-Dschasira mit. mehr...


Internet-Spezialisten der Polizei haben eine europaweit operierende Betrügerbande aufgespürt.

Mehr als 1000 Beteiligte «Task-Force Cybercrime» deckt Millionen-Betrug auf

Göttingen (dpa) – Internet-Spezialisten der Polizei haben eine europaweit operierende Betrügerbande aufgespürt. Das Netzwerk habe Online-Versandhändler um mindestens zehn Millionen Euro gebracht, sagte der Leiter der Göttinger «Task-Force Cybercrime», Oliver Knabe. mehr...


Messenger Start-Up: Slack holt sich 250 Millionen Dollar von Investoren

Messenger Start-Up Slack holt sich 250 Millionen Dollar von Investoren

San Francisco (dpa) - Der auf Kommunikation in Unternehmen spezialisierte Messenger Slack hat sich 250 Millionen Dollar von Investoren für das weitere Wachstum besorgt. mehr...


Twitter sprach von einem Softwarefehler, durch den eigentlich gesperrte Begriffe in der Liste auftauchten.

Nach Berichten Twitter und Google schließen Lücken zu rassistischer Werbung

San Francisco (dpa) - Nach der Entdeckung, dass Facebook gezielte Anzeigen an Antisemiten zuließ, sind ähnliche Lücken auch in den Werbeplattformen von Google und Twitter aufgefallen. mehr...


Das neue Werkzeug erstellt zudem automatisch Talent-Pools mit Profilen potenzieller Kandidaten.

Profilabgleich Xing stellt Werkzeug zur effizienten Mitarbeiter-Suche vor

Hamburg (dpa) - Das Karrierenetzwerk Xing hat ein neues Werkzeug für Arbeitgeber zum Management geeigneter Bewerber vorgestellt. Der «TalentpoolManager» soll Personalern Arbeit bei der Verwaltung und beim Finden geeigneter Kandidaten abnehmen und spürbar Zeit sparen. mehr...


1 - 25 von 647 Beiträgen