Programm-Update Amazon gewöhnt Assistentin Alexa unkontrolliertes Lachen ab

Ein Programm-Update soll verhindern, dass Amazons Alexa seine Nutzer mit unerwartetem Lachen verstört.

Seattle (dpa) - Amazon will mit einem Programm-Update verhindern, dass seine Assistenz-Software Alexa Nutzer mit unerwartetem Lachen verstört. In den vergangenen Tagen häuften sich in den USA Beschwerden, dass die Assistentin in Amazons vernetzten Echo-Lautsprechern unkontrolliert in Lachen ausbreche. mehr...

Tux-Figuren, Maskottchen des Open-Source-Betriebssystems: Linux treibt vor allem Rechner an, die große Datenbanken und Web-Anwendungen steuern.

Freies Betriebssystem Linux-Kläger zieht Antrag gegen Elektronik-Hersteller zurück

Das freie Betriebssystem Linux treibt nicht nur das Internet an, sondern steckt auch in unendlich vielen Elektronikgeräten. Nun schaut die Branche sorgenvoll einem Gerichtsverfahren in Köln entgegen, das eine Welle von Abmahnungen gegen Unternehmen auslösen könnte. mehr...


Will eine Alternative zu Facebook und Instagram sein: Vero. Foto: dpa

Bielefeld Wenig Social, viel Media? Wir haben Vero getestet

Plötzlich war es da. Auf Twitter, Instagram, Facebook – »folgt mir auf Vero«, schreiben Freunde und Bekannte. »Facebook is dead«, heißt es sogar dort. Doch was genau soll das sein, dieses Vero? Ein Selbstversuch. mehr...


Der Smartphone-Pionier Blackberry wirft Facebook in einer Klage Patentverletzungen vor.

WhatsApp, Instagram, Facebook Streit um Messaging-Patente: Blackberry verklagt Facebook

Die Zeiten von Blackberry als Taktgeber im Smartphone-Markt sind längst vorbei. Doch aus dieser Zeit blieben viele Patente, die Geld bringen können. Blackberry zerrt jetzt Facebook vor Gericht. mehr...


Telekom-Deutschlandchef Dirk Wössner sieht sich im Streit mit der Bundesnetzagentur über Streaming-Dienste «absolut im Recht».

Streit mit der Netzagentur Telekom will Streaming-Tarif nicht ändern

Bonn (dpa) - Die Deutsche Telekom zeigt sich im Streit mit der Bundesnetzagentur über Streaming-Dienste unbeeindruckt. «Wir sehen uns absolut im Recht», sagte Telekom-Deutschlandchef Dirk Wössner in Bonn. mehr...


Broadcom hatte für Qualcomm in der Spitze 121 Milliarden Dollar geboten, plus die Übernahme von Schulden in Höhe von 25 Milliarden Dollar.

Hindernis für Broadcom US-Behörde greift in Ringen um Qualcomm ein

San Diego (dpa) - Der Chipkonzern Broadcom steht vor einem neuen Hindernis auf dem Weg zur bisher teuersten Tech-Übernahme. mehr...


Cybermobbing: 300 deutsche Medienscouts treffen sich in Rostock.

Digitale Kettenbriefe Schon Grundschüler kennen Cybermobbing

Rostock (dpa) - Kinder kommen oft schon im Grundschulalter mit Cybermobbing in Berührung. Der Grund dafür sei, dass sie bereits in diesem Alter selbstständig mit Smartphones hantieren. mehr...


Infineon-Manager Martin Gotschlich zeigt auf der Mobilfunk-Messe in Barcelona den Prototypen eines Systems, das mit Hilfe von Laserstrahlen ein 3D-Abbild des Nutzers erstellt.

Nützt Laserstrahlen Infineon liefert Gesichtserkennung für Android-Smartphones

Apple hat mit seinen «Face-ID»-System die Gesichtserkennung in Smartphones auf ein neues Niveau gebracht. Der deutsche Infineon-Konzern könnte Android-Herstellern helfen, mit dem iPhone-Konzern gleichzuziehen. mehr...


SAP hat das Konzept der Mobilarbeit seit 2016 bei der deutschen Vertriebstochter getestet und weitet es nun aus.

Arbeit vom Schwimmbad aus SAP lässt Mitarbeiter frei entscheiden

Walldorf (dpa) - Der Softwarehersteller SAP lässt seine rund 22 000 Mitarbeiter in Deutschland künftig weitgehend frei entscheiden, von wo aus sie ihre Arbeit erledigen. mehr...


Mehr als 60.000 Artikel: Zoll stellt gefälschtes Handyzubehör sicher

Mehr als 60.000 Artikel Zoll stellt gefälschtes Handyzubehör sicher

Sie sehen echt aus, entpuppen sich aber als billige Ramschware: Plagiate sind ein Ärgernis für Hersteller und oftmals eine Gefahr für Verbraucher. Der Zoll hat jetzt einen großen Fund gemacht. mehr...


Das Twitter-Logo spiegelt sich in einer Fensterfassade in San Francisco.

Für besseres Wiederfinden Neue Lesezeichen-Funktion bei Twitter

Berlin (dpa) - Twitter-Nutzer sollen künftig Tweets markieren können, um sie später wiederzufinden. Über die «Bookmark»-Funktion können Inhalte mit einem Lesezeichen gekennzeichnet und dann in einer entsprechenden persönlichen Liste abgerufen werden, wie Twitter mitteilte. mehr...


HMD-Global-Chef Florian Seiche stellt neue Modelle auf der Mobilfunk-Messe Mobile World Congress in Barcelona vor.

Barcelona 2018 Mobilmesse: Neue Impulse durch 5G, VR und Display-Lücken

Schlagworte wie 5G und künstliche Intelligenz dominieren seit Jahren die weltgrößte Mobilfunk-Messe in Barcelona. Diesmal bemühte sich die Branche noch mehr, die Innovationen greifbar zu machen. mehr...


Der US-Konzern hatte WhatsApp 2014 für etwa 22 Milliarden Dollar gekauft.

OVG Hamburg Gericht: Keine Daten deutscher Whatsapp-Nutzer für Facebook

Niederlage für Facebook: Der US-Konzern darf keine personenbezogenen Daten seiner Tochter WhatsApp benutzen. Das entschied das Hamburger Oberverwaltungsgericht. Befürworter sprechen von einem «großen Erfolg für den Datenschutz». mehr...


Die umstrittene Gesichtserkennung bei Facebook war bislang in den Ländern der EU nicht verfügbar.

Umstrittene Funktion Facebook testet Gesichtserkennung in Europa

Menlo Park (dpa) - Facebook-Anwender in Europa sollen künftig selbst entscheiden können, ob sie die Gesichtserkennung aktivieren oder nicht. mehr...


Das Smartphone Blackview A30 kopiert nicht nur das Aussehen des iPhone X, sondern auch die Bedienoberfläche von Apples Betriebssystem iOS.

Apple kopiert Display-Lücke des iPhone X wird zur Smartphone-Mode in Asien

Das Design des iPhone X mit der Sensor-Lücke im Bildschirm ist umstritten, aber markant. Jetzt wollen viele asiatische Smartphone-Anbieter ihren Kunden diese Optik zum günstigen Preis bieten. mehr...


Netzwerkkabel: Upload-Filter sollen das Hochladen von urheberrechtsverletzenden Inhalten verhindern.

Offener Brief Breites Bündnis gegen europäische Upload-Filter-Regelung

Im Koalitionsvertrag von Union und SPD wurde der Einsatz von automatisierten Filtersysteme für Online-Plattformen noch als unverhältnismäßig abgelehnt. Digitalwirtschaft, Verbraucherschützer und Aktivisten fürchten allerdings eine Einführung durch die EU. mehr...


Ein Urteil des Supreme Courts in Washington wird bis Juni erwartet.

Rechtsstreit in den USA Telekom befürchtet Angriff auf europäischen Datenschutz

Bonn (dpa) - Die Deutsche Telekom sieht den Datenschutz in Europa durch den Rechtsstreit zwischen dem US-Justizministerium und Microsoft bedroht. mehr...


In Deutschland bieten sich die Telekom, Vodafone und Telefónica derzeit ein Rennen darum, wer als erstes flächendeckend ein Maschinennetz anbieten kann.

Effiziente Vernetzung Telekom: Einstiegs-Preispaket fürs Internet der Dinge

Barcelona (dpa) - Die Deutsche Telekom will Unternehmen den Einstieg ins «Internet der Dinge» erleichtern. mehr...


Google-Manager Rick Osterloh.

Google-Gerätechef Google ohne Rücksicht auf Android-Partner bei Smartphones

Google stieg als Internet-Firma nur zögerlich ins Gerätegeschäft ein. Der Handy-Pionier Motorola wurde erst übernommen und dann schnell wieder verkauft, die Datenbrille Glass eingestellt. Doch jetzt meine Google es wirklich ernst, sagt Hardware-Chef Rick Osterloh. mehr...


In diesem Jahr treibt die Branche mehr den je das künftige Mobilfunknetz 5G an.

Sprudelnde Einnahmequelle Branche feiert 5G als neuen Stern am Mobilfunk-Himmel

Der Mobile World Congress ist traditionell das Schaufenster für neue Gadgets und Smartphones. Doch in diesem Jahr treibt die Branche mehr den je das künftige Mobilfunknetz 5G an. Es bietet eigentlich eine Lösung für quasi alle, wenn man so machen Branchenexperten glaubt. mehr...


Die Kläger wollen erreichen, dass bestimmte Behauptungen und Beleidigungen im Internet nicht mehr zu finden sind.

BGH-Urteil Google haftet nicht für rufschädigende Inhalte im Netz

Muss Google jeden Treffer beim Suchergebnis vorab auf Rechtmäßigkeit checken? Nein, sagt der Bundesgerichtshof. Denn das würde eine Suchmaschine ja komplett lahmlegen. Das Gericht bricht mit seinem Urteil erneut eine Lanze für das freie Internet. mehr...


6,5-Zoll-Bildschirm möglich: Bericht: Apple plant Riesen-iPhone für den Herbst

6,5-Zoll-Bildschirm möglich Bericht: Apple plant Riesen-iPhone für den Herbst

Laut einem Medienbericht werden in diesem Herbst drei neue Apple-Handys aussehen wie das iPhone X. Darunter soll ein Riesen-iPhone mit 6,5-Zoll-Display sein - sowie ein günstigeres Modell mit Aluminium-Rahmen. mehr...


Vom 2. April an können Lizenzen für Fahrzeuge ohne Menschen am Steuer beantragt werden.

Ohne Fahrer und Lenkrad Kalifornien lässt komplett selbstfahrende Autos zu

San Francisco (dpa) - In Kalifornien dürfen ab April selbstfahrende Autos ohne Lenkrad und Pedale auf die Straße. Die Verkehrsbehörde des Bundesstaates kippte am Montag die bisherige Anforderung, dass für den Notfall stets ein Mensch als Sicherheitsfahrer am Steuer sitzen müsse. mehr...


Serverraum in Erfurt: Wie neutral bleibt das Internet nach den neuen US-Regeln? 

Sorge über US-Kurswechsel EU-Digitalkommissar: Werde Netzneutralität verteidigen

Barcelona (dpa) - EU-Digitalkommisar Andrus Ansip hat sich zu einer strengen Umsetzung des Prinzips der Netzneutralität bekannt. «Ich werde weiterhin Netzneutralität und ein offenes Internet in Europa verteidigen», betonte Ansip bei der Mobilfunk-Messe Mobile World Congress in Barcelona. mehr...


Blick ins Löschzentrum von Facebook in einem Service-Center in Berlin.

Strafanzeige wegen Hass-Posts Münchner Staatsanwälte ermittelt nicht gegen Facebook-Chef

München (dpa) - Die bayerische Justiz wird nicht gegen Facebook-Chef Mark Zuckerberg ermitteln, weil rechtswidrige Beiträge in dem sozialen Netzwerk nicht rechtzeitig gelöscht wurden. mehr...


101 - 125 von 1111 Beiträgen