Mobile World Congress Nokia-Hersteller HMD mit neuen Smartphones in der Offensive

Florian Seiche, der Chef des Herstellers von Nokia-Smartphones HMD Global, stellt neue Modelle auf der Mobilfunk-Messe Mobile World Congress in Barcelona vor.

Auch wenn Nokia jahrelang ein Schattendasein auf dem Handy-Markt führte, hat der Name immer noch einen guten klang. Der heutige Hersteller HMD baut darauf auf - und macht anderen Anbietern von Android-Smartphones Konkurrenz mit solider Qualität zu Kampfpreisen. mehr...

Das Logo des chinesischen Unternehmens Huawei.

Mobile World Congress Huawei zeigt neue Tablets statt Smartphone-Topmodell

Barcelona (dpa) - Huawei überlässt auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorerst seinen Rivalen das Feld: Sein neues Smartphone-Flaggschiff P20 will der chinesische Hersteller erst am 27. März in Paris präsentieren. mehr...


Zwischen Schulbuch und Facebook: In vielen Familien ein schwieriger Spagat.

Studie Social Media führen nicht zu massiv schlechteren Schulnoten

Wenn der Sohn dauernd bei Facebook, Instagram und Snapchat aktiv ist, bringt er schlechtere Noten nach Hause. Viele Eltern befürchten das. Möglicherweise zu Unrecht, wie eine Auswertung von Wissenschaftlern aus Bayern zeigt. mehr...


Der Gründer der N26 Bank, der Wiener Valentin Stalf, in den Geschäftsräumen des Unternehmens.

Berliner Smartphone-Bank Online-Bank N26 auf Wachstumskurs und mit schwarzen Zahlen

Das Berliner Start-up N26 setzt aufs Banking per Smartphone und will so traditionellen Banken Kunden abjagen. Nach einem holprigen Start hat das Fintech-Unternehmen inzwischen richtig Fahrt aufgenommen. mehr...


Rund zwei Millionen Neumitglieder haben sich 2017 bei Xing angemeldet - so viele wie nie zuvor.

Rekordzugang Neue Mitglieder bescheren Xing unerwartet kräftiges Wachstum

Hamburg (dpa) - Das Karrierenetzwerk Xing hat im vergangenen Geschäftsjahr von einem ungebremst hohen Nutzerzulauf profitiert. mehr...


Fernseher auf der Elektronikmesse IFA in Berlin 2017.

Digitalisierung befeuert gfu: Branche der Unterhaltungselektronik mit guten Wachstum

Frankfurt/Main (dpa) - Moderne Flachbildfernseher und Smartphones bleiben in Deutschland weiter die verlässlichen Umsatztreiber der Unterhaltungselektronik. mehr...


Petition nach Update: Kylie Jenner twittert - Aktie von Snapchat-Firma stürzt ab

Petition nach Update Kylie Jenner twittert - Aktie von Snapchat-Firma stürzt ab

New York (dpa) - Was ein Tweet eines Reality-TV-Sternchens anrichten kann: Mit der Nachricht, Snapchat nach einem Update nicht mehr zu nutzen, trug Kylie Jenner am Donnerstag erheblich zum Absturz der Aktie der App-Betreiberfirma Snap bei. mehr...


Auf einem Smartphone ist das Logo des Instant-Messaging-Dienstes WhatsApp zu sehen.

50 Millionen Dollar Finanzspritze für WhatsApp-Verschlüsselung

Das Verschlüsselungs-Protokoll des Messengers Signal gilt als extrem sicher und wird auch von WhatsApp und Facebook eingesetzt. Das Start-up dahinter bekommt jetzt erstmals eine kräftige Finanzspritze. mehr...


Ein neues Smartphone von LG auf der Elektronikmesse IFA in Berlin.

Preismix wird breiter Bitkom: 30-Milliarden-Markt rund um das Smartphone

Das Smartphone hat um sich herum ein erfolgreiches Ökosystem entstehen lassen. Anbieter von Apps, mobilen Diensten oder Telekom-Provider profitieren von dem Markt. Weltweit gehen allerdings die Verkaufszahlen erstmals zurück. mehr...


Rovio tat sich in den vergangenen Jahren schwer damit, ähnliche Hits wie «Angry Birds» zu landen.

Prognose enttaüscht «Angry Birds»-Firma Rovio verliert Hälfte des Börsenwerts

Halsinki (dpa) - Die Firma hinter dem Smartphone-Spiel «Angry Birds» hat auf einen Schlag rund die Hälfte ihres Börsenwerts verloren, weil die Prognose für das laufende Jahr die Investoren enttäuschte. mehr...


Die Telekom setzt auf das «Vectoring», bei dem aus den alten Telefonkabel bis zu 100 MBit rausgequetscht werden können.

Breitbandausbau Deutschlands Datenautobahnen: Die schwierige «letzte Meile»

Wie schnell ist das Internet? Diese Frage dürfte in Deutschland je nach Standort unterschiedlich beantwortet werden. Die Anbieter machen nach eigenem Bekunden zwar Tempo beim Breitbandausbau. Dabei haben sie aber eine ganz unterschiedliche Auffassung, was schnell bedeutet. mehr...


Trump-Anhänger empört: Twitter sperrt tausende verdächtige Accounts

Trump-Anhänger empört Twitter sperrt tausende verdächtige Accounts

Twitter steht zusammen mit Facebook im Zentrum der Ermittlungen der US-Justiz zu einer möglichen Manipulation der US-Präsidentschaftswahl durch russische Internet-Trolle. Nun räumt der Kurznachrichtendienst offenbar vor der eigenen Haustür auf. mehr...


Der Chef von Vodafone Deutschland, Hannes Ametsreiter

Internet der Dinge Vodafone will flächendeckendes Maschinennetz ausbauen

Düsseldorf (dpa) – Vodafone will ein Maschinennetz für das Internet der Dinge flächendeckend in Deutschland aufbauen. Rund 90 Prozent des LTE-Netzes würden dafür bis September mit dem sogenannten Narrowband aufgerüstet, kündigte das Unternehmen an. mehr...


Besucher auf dem Mobile World Congress in Barcelona 2017.

Infrastruktur im Vordergrund Was vom Mobile World Congress 2018 zu erwarten ist

Beim Mobile World Congress in Barcelona gibt es traditionell um die neusten Smartphones, obwohl Apple mit dem iPhone dort nie vertreten ist. Auf dem Branchentreffen geht es aber auch um die Mobilfunk-Infrastruktur. Und dort steht eine große Neuerung an. mehr...


Bei dem Pilotprojekt geht es um gemeinsame Glasfaserleitungen, die Baukosten sparen sollen.

Glasfaserleitungen Mobilfunknetz-Ausbau: Vodafone und Telefónica kooperieren

Düsseldorf/München (dpa) - Beim Ausbau ihrer Mobilfunk-Netze gehen die beiden Konkurrenten Vodafone und Telefónica künftig in einem Pilotprojekt gemeinsame Wege. mehr...


Straßenverkehr in Tokio: Der Wettbewerb der Fahrdienste in dem lange von klassischen Taxis dominierten japanischen Markt heizt sich gerade auf.

Neue Allianz Sony entwickelt App für japanische Taxi-Firmen

Tokio (dpa) - Der Elektronik-Riese Sony will im Mobilitätsgeschäft der Zukunft mitmischen und geht eine Allianz mit japanischen Taxi-Firmen ein. mehr...


Mit den Systemen können Drohnen von Behörden automatisch an einer sicheren Stelle zur Landung gezwungen oder zum Betreiber zurückgelotst werden.

Mehr Sicherheit Mobilfunker wollen unerwünschte Drohnen abwehren

Mit Drohnen kann man nützliche Dinge erledigen, etwa Blutkonserven transportieren. Über Gefängnissen, geheimen Teststrecken der Automobil-Industrie oder in anderen sensiblen Umgebungen sind Drohnen jedoch unerwünscht. Mobilfunk-Technik soll nun für Sicherheit sorgen. mehr...


Auf einem Smartphone fragt die Mediamarkt-App den Nutzer nach der Standortfreigabe.

Ortung im Supermarkt Wie Händler Smartphones für Werbung nutzen

Das Smartphone wird für den stationären Handel immer wichtiger. Unternehmen arbeiten an Methoden, das Gerät für Werbung im Geschäft nutzbar zu machen. Meist werten die Unternehmen die Daten anonymisiert aus - doch langfristig könnten sie andere Ziele haben. mehr...


Experten fordern eine bessere Versorgung des ländlichen Raums mit schnellen Glasfaserkabeln.

Treffen in Berlin Landkreise wollen kompromisslosen Glasfaser-Breitbandausbau

Union und SPD haben sich im Koalitionsvertrag auf einen umfassenden Ausbau der Breitband-Infrastruktur mit Glasfaser geeinigt. Aber wie weit soll das optische Kabel reichen? Bis zum Haus? Oder reicht der Bürgersteig? Kommunen und Landkreise wollen keine Kompromisse. mehr...


Blablacar hat 60 Millionen Mitglieder weltweit.

Radikale Umstellung Mitfahrdienst Blablacar bringt Bargeld-Zahlung zurück

Die Liebe der Deutschen zum Bargeld zwingt die Mitfahr-Plattform Blablacar zum Umdenken. Zwei Jahre nach der Umstellung auf die ausschließliche Online-Zahlung soll man das Geld auch wieder direkt dem Fahrer in bar geben können. mehr...


Bis es flächendeckend selbst fahrende Autos ohne Lenkrad - das sogenannte Level 5 - gibt, ist es wohl noch ein weiter Weg.

Zu viele Unfälle Qualcomm: Politik muss Vorgaben geben für autonomes Fahren

«Inakzeptabel hoch» sei die Unfallrate bei selbst fahrenden Autos, schimpft Qualcomm-Technologievorstand Grob. Er sieht die Politik in der Pflicht. mehr...


Der Chipkonzern Qualcomm rät Nutzern zu regelmäßigen Updates.

Zugriff auf wichtige Daten Qualcomm: Sicherheitslücke macht Chipbranche stärker

Davos (dpa) - Die jüngsten Sicherheitslücken bei Computerchips bieten nach Ansicht des Branchenriesen Qualcomm auch große Chancen. «Die Branche wird daraus lernen und stärker werden», sagte Technologiechef Matthew Grob der Deutschen Presse-Agentur. mehr...


Betrug bei Affiliate-Systemen: Provisionszahlungen von Online-Händlern umgelenkt

Betrug bei Affiliate-Systemen Provisionszahlungen von Online-Händlern umgelenkt

So genannte Affiliate-Programme sind für manche Blogger und Medienangebote im Web eine wichtige Einnahmequelle. Dem Magazin «c't» zufolge sind solche Programme manipuliert worden. Der Schaden ist beträchtlich. mehr...


Das aktuelle Broadcom-Gebot von insgesamt 146 Milliarden Dollar bezeichnete das Qualcomm-Aufsichtsgremium weiterhin als «inakzeptabel».

Angebot muss angemessen sein Chipkonzern Qualcomm lässt Tür für Bieter Broadcom offen

San Diego (dpa) - Im Ringen um die bisher teuerste Tech-Übernahme hat der Chipkonzern Qualcomm abermals die Avancen des Rivalen Broadcom abgelehnt, lässt aber die Tür für weiter offen. Man könne sich grundsätzlich auch einen Verkauf des Unternehmens vorstellen, wenn das Angebot angemessen sei. mehr...


251 - 275 von 1231 Beiträgen