Mediales Debakel Zuckerberg erntet Shitstorm für VR-Trip nach Puerto Rico

Der Facebook-Gründer Mark Zuckerberg hat mit einem virtuellen Ausflug, der mit einem Hilfs-Angebot für Puerto Rico verknüpft ist, viel Kritik im Netz geerntet.

Menlo Park (dpa) - Ein mit einem virtuellen Ausflug verknüpftes Hilfs-Angebot für Puerto Rico ist für Facebook-Gründer Mark Zuckerberg zu einem medialen Debakel geworden. «Die Spitze der Geschmacklosigkeit» - so urteilte etwa das Technologie-Blog «The Next Web». mehr...

Der Google Home Mini smarte Lautsprecher wird bei einer Pressekonferenz in Tokio vorgestellt.

Funktion deaktiviert Testgeräte von Google-Lautsprecher hörten ständig zu

Die Angst, dass vernetzten Lautsprechern einen belauschen, wird oft abgetan, weil die Geräte erst aktiviert werden müssen. Durch einen Defekt hörten aber einige Testexemplare vom neuen Google Mini auch zu, wenn der Nutzer es nicht wollte. mehr...


Auf der it-sa stellen rund 630 IT-Sicherheitsfirmen ihre Produkte vor, die Hackerangriffe abwehren beziehungsweise den Schaden begrenzen sollen.

Welweite Hackerattacken Behördenchef sieht viel Nachholbedarf bei IT-Sicherheit

Alle reden über Digitalisierung. Doch das Thema IT-Sicherheit wird noch immer stark vernachlässigt, warnen Experten bei einer Fachmesse in Nürnberg. mehr...


Tinder auf einem Smartphone: Nach dem Vorbild dieser App entwickeln Forscher Nachrichten-App.

Abstimmung durch Wischen Forscher entwickeln Nachrichten-App nach Tinder-Vorbild

Bremen (dpa) - Eine Nachrichten-App nach dem Vorbild von Tinder wollen Forscher aus Bremen und Hamburg entwickeln. Die Nutzer sollen wie bei der Dating-App durch Wischen Informationen als interessant oder uninteressant beurteilen. mehr...


Eine 360-Grad-Kamera, aufgenommen auf dem Stand von Ozo Nokia bei der CeBIT.

Wachstum unter Erwartungen Nokia gibt Geschäft mit VR-Kamera auf

Espoo (dpa) - Nokia gibt die weitere Entwicklung seiner 45 000 Dollar teuren Profi-Kamera für Inhalte in virtueller Realität auf und streicht fast ein Drittel der Stellen in der Hardware-Sparte. mehr...


Beim «StreamOn»-Service der Telekom werden bestimmte datenintensive Dienste wie Apple Music, Amazon, Netflix und Youtube nicht auf das Datenkonto des Kunden angerechnet.

Bundesnetzagentur Details des «StreamOn»-Tarifs der Telekom untersagt

Beim Mobiltarif «StreamOn» der Telekom werden bestimmte Streamingdienste wie Netflix und Spotify nicht auf das Datenvolumen des Vertrags gerechnet. Die Bundesnetzagentur bemängelt Details, stellt das Prinzip aber nicht in Frage. mehr...


«Aus» für Mobile 10: Keine neuen Funktionen mehr für Windows-Phones

«Aus» für Mobile 10 Keine neuen Funktionen mehr für Windows-Phones

Microsoft-Gründer Bill Gates nutzt schon eine Zeit lang kein Smartphone mit einem Windows-System mehr, sondern ist auf ein Gerät mit dem Google-System Android gewechselt. Nun erklärt der amtierende Windows-Chef das «Aus» für Windows Mobile 10 auf dem Smartphone. mehr...


In Deutschland oder Frankreich war UberPop nach Gerichtsurteilen eingestellt worden und soll auch nicht wiederkommen.

Umstrittener Dienst Uber setzt UberPop in Norwegen aus

In Deutschland ist der Dienst UberPop mit Privatleuten als Fahrer längst Vergangenheit. In Oslo gibt es ihn noch. Doch als Zeichen des Wandels wird er zum Monatsende auch in der norwegischen Hauptstadt gestoppt. mehr...


Das Logo von Netflix aufd dem Bildschirm eines Notebooks.

Videostreaming Netflix hebt die Preise an

Los Gatos (dpa) - Der Internet-Videodienst Netflix erhöht seine Preise. Das kalifornische Unternehmen bestätigte Medienberichte, wonach Kunden in den USA künftig etwa zehn Prozent mehr für das gängigste Abo-Modell zahlen müssen. mehr...


Fraunhofer-Institut beteiligt: Mercedes-Benz setzt bei «Sprinter»-Produktion auf Vernetzung

Fraunhofer-Institut beteiligt Mercedes-Benz setzt bei «Sprinter»-Produktion auf Vernetzung

Die Digitalisierung beschert der Automobilbranche große Umwälzungen – aber auch große Chancen. Mercedes-Benz Vans geht jetzt einen großen Schritt weiter Richtung Vernetzung und intelligente Produktion. mehr...


«Professionelle Lücken»: Was die Wissenschaft vom E-Sport weiß

«Professionelle Lücken» Was die Wissenschaft vom E-Sport weiß

Dem wettbewerbsmäßigen Zocken von Computerspielen - genannt E-Sport - wird eine große Zukunft prophezeit. Mittlerweile interessiert sich sogar die traditionelle Sportwissenschaft dafür. Ein erstes Fazit: Ernährung und Bewegung der Digital-Sportler sind noch ausbaufähig. mehr...


Service, Überwachung und 8K: Hightech-Nation Japan hofft auf Olympia 2020

Service, Überwachung und 8K Hightech-Nation Japan hofft auf Olympia 2020

2020, 2020, 2020. Die Olympischen Sommerspiele in Tokio bestimmen die Agenda der japanischen Wirtschaft. Vor allem die Elektronikbranche versucht, sich hier als globaler Technologieführer zu präsentieren. Doch die guten alten Zeiten für Sony & Co. werden kaum wiederkommen. mehr...


Apple hatte kurz vor der Markteinführung seiner ersten Uhr mit LTE-Anschluss Probleme bei der Mobilfunk-Anbindung eingeräumt - jetzt kommt ein Software-Update.

WatchOS-Version 4.0.1 Apple korrigiert Problem mit LTE-Uhr per Software-Update

Cupertino (dpa) - Apple hat ein Software-Update für seine erste Computer-Uhr mit LTE-Anschluss veröffentlicht, das die Verbindungsprobleme im Mobilfunk-Betrieb beheben soll. mehr...


Jeder Fünfte (21 Prozent) würde E-Books gerne verleihen oder verschenken, was allerdings die meisten Anbieter meist aus Urheberrechtsgründen nicht ermöglichen.

Ältere nur mäßig interessiert Studie: Boom bei E-Books bleibt weiter aus

Berlin (dpa) – Knapp ein Viertel aller Bundesbürger liest einer Studie des Digitalverbands Bitkom zufolge digitale Bücher, doch der vielfach erhoffte Boom der E-Books bleibt in Deutschland weiter aus. mehr...


Google-CEO Sundar Pichai setzt seit der Vorstellung der ersten «Pixel»-Smartphones vor einem Jahr wieder ernsthaft auf das Hardware-Geschäft.

Hardware-Geschäft im Fokus Google stellt neue «Pixel»-Smartphones vor

Google schickt zum Weihnachtsgeschäft zwei neue Modelle seiner «Pixel»-Smartphones ins Rennen gegen die großen Rivalen Samsung und Apple. Sie sollen Nutzer unter anderem dank Googles Stärken bei künstlicher Intelligenz überzeugen. mehr...


Sabrina Ellis von Google spricht im SFJAZZ Center in San Francisco über das Google Pixel 2 Smartphone.

Konkurrenz für Apple & Co. Google prescht im Geräte-Geschäft voran

Google geht in die Offensive im Geräte-Geschäft. Künstliche Intelligenz soll die Technik smarter machen als bei Apple oder Samsung. Zudem sollen damit Dienste des Internet-Riesen wie der Google Assistant die Nutzer durch deren gesamten Alltag begleiten. mehr...


Als damaliger Intel-Konzernchef spricht Paul Otellini bei der International Consumer Electronics Show in Las Vegas (Nevada).

Trauer beinm Chiphersteller Früherer Intel-Chef Otellini mit 66 Jahren gestorben

Santa Clara (dpa) - Der langjährige Intel-Chef Paul Otellini ist tot. Der 66-Jährige sei am Montag nicht mehr aus dem Schlaf aufgewacht, teilte Intel im kalifornischen Santa Clara mit. mehr...


Es könnten auch Antworten auf Fragen bei vergessenen Passwörtern betroffen sein, mit denen andere Accounts der Nutzer gesichert waren.

Drei Milliarden Konten Alle Yahoo-Accounts von Datenklau im Jahr 2013 betroffen

Der bisher größte bekannt gewordene Datenklau war noch gewaltiger als gedacht: Hacker verschafften sich Zugriff zu Informationen nicht von einer, sondern von drei Milliarden Accounts. mehr...


Der ultrakompakte Sprachübersetzungscomputer von Fujitsu, der wie ein Namensschild am Körper getragen werden kann.

Ceatec 2017 Fujitsu für anklippbaren Sprachübersetzer ausgezeichnet

Japan erfreut sich steigender Besucherzahlen. Doch viele Ausländer können kein Japanisch und auch viele Einheimische beherrschen keine Fremdsprache. Deshalb tüfteln in Japan seit Jahren Forscher an Übersetzungssystemen. Das jüngste Gerät überzeugte auf der Ceatec. mehr...


Google will journalistische Bezahlinhalte besser unterstützen.

Was frei verfügbar ist Bezahlinhalte: Google weitet Zusammenarbeit mit Verlagen aus

Die Bezahlschranken von Verlagsangeboten im Web konnten in der Vergangenheit leicht durch die Google-Suche umgangen werden. Nun kommt der Internet-Riese den Verlagen entgegen: Sie können künftig selbst bestimmen, ob und was frei verfügbar ist. mehr...


Künftig müssen «offensichtlich strafbare» Inhalte innerhalb von 24 Stunden nach Eingang einer Beschwerde gelöscht oder gesperrt werden.

Netzwerkdurchsetzungsgesetz Gesetz gegen Hetze im Netz mit Übergangsregelung in Kraft

Berlin (dpa) - Das umstrittene Gesetz zum härteren Vorgehen gegen Hass und Hetze im Internet ist mit einer Übergangsregelung in Kraft getreten. mehr...


«Wir hören von unseren Kunden immer wieder den Wunsch, dass die Daten hierzulande gespeichert werden sollen. Wir bereiten deshalb auch eine Option vor, dass europäische Slack-Kunden sich für ein Hosting der Daten in Europa entscheiden können», sagt Stewart Butterfield.

Microsoft-Konkurrent Messenger Slack will auch in Deutschland durchstarten

Besonders bei Start-ups erfreut sich der Messenger Slack einer großen Beliebtheit. Nun nimmt das kalifornische Unternehmen auch Kunden ins Visier, die bislang vor allem mit klassischer Büro-Software arbeiten. Und in Deutschland spielt der Datenschutz eine große Rolle. mehr...


Glasfaserkabel sind die Zukunftstechnologie für ein erheblich schnelleres Internet als heute - Deutschland liegt hier zurück.

Skandinavien führt EU-Digital-Index: Deutschland nur Mittelmaß

Tallinn (dpa) - Die Wirtschaftsmacht Deutschland ist noch nicht ganz in der digitalen Welt angekommen. Im Index der EU-Kommission für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft 2017 belegt die Bundesrepublik  den elften Rang - und ist damit Mittelmaß unter den 28 EU-Mitgliedsstaaten. mehr...


Mit seinen Plänen für Amazons Alexa kommt der spanische Autobauer Seat entsprechenden Plänen von BMW zuvor.

Vor BMW Amazons Alexa zieht auch in Autos von Seat ein

Berlin (dpa) - Amazons digitale Sprachassistentin Alexa wird es künftig auch in Fahrzeugen des Autoherstellers Seat geben. Alexa soll ab Ende des Jahres in den Modellen Leon und Ateca dem Fahrer zur Seite stehen. mehr...


Glasfaserkabel: Bis in jedem Haus in Deutschland Glasfaser zu haben sein wird, könne es sogar 20 Jahre dauern, sagt ein Experte.

Viele Herausforderungen Wie steht es mit dem Breitband-Ausbau in Deutschland?

Berlin (dpa) - Eine schnelle Internet-Infrastruktur ist einer der wesentlichen Grundpfeiler für die digitale Zukunft - darüber sind sich die Länder in Europa einig. Auf dem Digitalgipfel in Tallinn steht der Ausbau von schnellen Breitband-Netzen ganz oben auf der Agenda. Doch wie ist es damit in Deutschland bestellt? mehr...


301 - 325 von 977 Beiträgen