Trotz Sicherheitslücken Intel liefert Rekordzahlen

Der Chip-Hersteller Intel hat 2017 Rekorderlöse verbucht.

Mit glänzenden Zahlen und einem optimistischen Ausblick gelingt es Intel vorerst, Sorgen um schwere Sicherheitslücken zu zerstreuen. Wie und wann genau die Computerchip-Schwachstellen richtig behoben werden, bleibt zwar weiter unklar. Doch das stört Anleger wenig. mehr...

Kläger Schrems hatte 2015 bereits mit einem anderen Datenschutz-Verfahren vor dem EuGH Furore gemacht: Damals kippte das Gericht die sogenannte Safe-Harbor-Vereinbarung der EU zur Datenübertragung in die USA.

EuGH lehnt Sammelklage ab Facebook droht wegen Datenschutz «Musterklage» in Österreich

Der Österreicher Max Schrems zieht schon seit 2011 gegen den Internetgiganten Facebook zu Felde, dem er Datenschutzverstöße vorwirft. Jetzt hat er einen Teilerfolg erzielt. mehr...


Kläger Schrems hatte 2015 bereits mit einem anderen Datenschutz-Verfahren vor dem EuGH Furore gemacht: Damals kippte das Gericht die sogenannte Safe-Harbor-Vereinbarung der EU zur Datenübertragung in die USA.

Datenschützer wollte klagen EuGH weist Klage gegen Facebook in Österreich ab

Luxemburg (dpa) - Der Europäische Gerichtshof hat eine geplante grenzüberschreitende Massenklage gegen Facebook in Österreich für unzulässig erklärt. mehr...


In der Europäischen Union gilt ab 25. Mai die sogenannte Datenschutz-Grundverordnung, die den Schutz verbessern und vereinheitlichen soll.

Persönliche Infos im Netz Jeder Zweite in Deutschland fürchtet Ausbeutung seiner Daten

Mehr Kontrolle über die eigenen Daten auf Facebook und Co - darauf zielen umfassende neue EU-Regeln. Ab Mai greifen sie überall in der EU. Aber kaum ein Mitgliedsland ist bereit. mehr...


Der US-Chiphersteller Qualcomm ist von der EU zu einer Strafe in Höhe von 997 Millionen Euro wegen Verstößen gegen Wettbewerbsregeln verurteilt worden.

Wettbewerbsverzerrung Qualcomm soll rund eine Milliarde Euro Strafe an EU zahlen

Über Jahren sorgten in allen Geräten von Apple sorgen Chips des US-Herstellers Qualcomm für die Mobilfunkverbindung. Um sich die Treue von Apple zu sichern, half der Chiphersteller allerdings nach. Jetzt verhängen die EU-Wettbewerbshüter eine saftige Strafe. mehr...


Apple wird einen vernetzten Lautsprecher auf den Markt bringen. Der HomePod ab 9. Ferbruar in den USA erhältlich sein.

Vernetzte Lautsprecher Apple bringt smarten HomePod auf den Markt

Cupertino (dpa) - Apple wird seinen vernetzten Lautsprecher HomePod in gut zwei Wochen auf den Markt bringen. Zunächst soll das Gerät vom 9. Februar an in den USA, Großbritannien und Australien im Handel verfügbar sein. mehr...


Dem Medien-Unternehmer Rupert Murdoch gehören unter anderem die «Times» und das «Wall Street Journal».

Medien-Mogul Murdoch Facebook sollte für News zahlen

Medien-Inhalte werden künftig etwas weniger Platz in Newsfeed der Facebook-Nutzer einnehmen. Gleichzeitig will das Netzwerk «vertrauenswürdige» News hervorheben. Großverleger Murdoch will, dass Facebook für solche Inhalte zahlt. Der BDZV schließt sich dem an. mehr...


Im Kampf gegen Hetze im Internet will Facebook 10.000 neue Mitarbeiter einstellen.

Kampf gegen Hetze Facebook will 10.000 neue Leute einstellen

Brüssel (dpa) - Facebook verspricht weitere Anstrengungen gegen Hass und Hetze im Netz und will dafür dieses Jahr zusätzlich 10.000 Mitarbeiter einstellen. «Wir haben noch nicht genug getan, um den Missbrauch unserer Technologie zu stoppen», sagte Facebook-Geschäftsführerin Sheryl Sandberg. mehr...


Hannes Schwaderer, Intel-Deutschland-Chef und Präsident der Initiative D21.

Studie der Initiative D21 Jeder Dritte fühlt sich in digitaler Welt überfordert

Berlin (dpa) - Jeder dritte Mensch in Deutschland fühlt sich nicht für die Digitalisierung der Gesellschaft gerüstet. Das ist ein Ergebnis einer Studie der Initiative D21, die am Dienstag veröffentlicht wurde. mehr...


Hannes Schwaderer, Intel-Chef und Präsident der Initiative D21.

Studie der Initiative D21 Jeder Dritte fühlt sich in digitaler Welt überfordert

Berlin (dpa) - Jeder dritte Mensch in Deutschland fühlt sich nicht für die Digitalisierung der Gesellschaft gerüstet. Das ist ein Ergebnis einer Studie der Initiative D21, die am Dienstag veröffentlicht wurde. mehr...


Hans-Joachim Kamp, Aufsichtsratsvorsitzender der gfu, erwartet ein gutes Jahresgeschäft 2018.

Eine Billion USD Marktvolumen Unterhaltungselektronik erwartet gutes Jahresgeschäft

Nürnberg/Berlin (dpa) - Die Branche der Unterhaltungselektronik geht mit guten Prognosen für das laufende Jahr an den Start. mehr...


Durch Identitätsdiebstahl im Internet entstehen Milliarden-Schäden.

Online-Sicherheit 23 Millionen Opfer von Cyber-Kriminalität in Deutschland

München (dpa) - In Deutschland sind im vergangenen Jahr laut einer aktuellen Studie 23 Millionen Menschen Opfer von Cyberkriminalität geworden. mehr...


Intel-Chips waren aber auf breiter Front betroffen.

Sicherheitslücken Computerchip-Schwachstelle: Intel findet Fehler in Updates

Santa Clara (dpa) - Intel hat einen Rückschlag beim Stopfen der schwerwiegenden Sicherheitslücken «Meltdown» und «Spectre» in Computer-Prozessoren erlitten. Der Branchenriese empfahl allen Unternehmen und Verbrauchern am Montag, seine bisherigen Updates nicht zu installieren. mehr...


Im vierten Quartal kletterte der Gewinn verglichen mit dem Vorjahreszeitraum von 66,7 Millionen auf 185,5 Millionen Dollar (151,3 Mio Euro).

Online-Videodienst Netflix boomt: Börsenwert knackt 100 Milliarden Dollar

Trotz Preiserhöhungen hält der Ansturm auf den Online-Video-Dienst Netflix an. Doch mit dem Hollywood-Schwergewicht Disney erwacht ein mächtiger Rivale und auch sonst schläft die Konkurrenz nicht. mehr...


Der Erpressungstrojaner «Locky» hat in diesem Fall zugeschlagen - einziger wirklicher Schutz in solchen Fällen sind tägliche Backups.

600 Millionen Schadprogramme IT-Standards zum Schutz vor Cyber-Attacken gefordert

München (dpa) - Der Präsident des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Arne Schönbohm, hat strengere Vorschriften für Internet-Sicherheit gefordert. Heute seien Milliarden Geräte vernetzt, zugleich seien 600 Millionen Schadprogramme unterwegs, «und jeden Tag kommen 280.000 dazu». mehr...


Für den New Yorker Marketing-Professor Scott Galloway zahlen Internet-Riesen zu wenig Steuern.

Trump, Kritik und Grübeln Tech-Branche verspricht mehr Verantwortung

Die DLD-Konferenz war einst der Ort, an dem Visionäre aus dem Silicon Valley von Europäern bejubelt wurden. Inzwischen schlägt ihnen hier Kritik entgegen - und auch Top-Player der Branche kommen mit einem Ton der Demut nach München. mehr...


Der Uber-Chef Dara Khosrowshahi möchte einen Neuanfang in Deutschland wagen.

Fahrdienst-Vermittler Uber-Chef verspricht Neuanfang und Wachstum in Deutschland

Uber-Chef Dara Khosrowshahi muss nicht nur gegen die Konkurrenz, sondern auch gegen den schlechten Ruf des Fahrdienst-Vermittlers ankämpfen. Er kam nach München mit einer Botschaft der Demut - und wurde trotzdem von Taxifahrern ausgepfiffen. mehr...


Microsoft regt eine globale Diskussion über die ethischen und rechtlichen Folgen von Künstlicher Intelligenz an.

Enormes Potenzial Microsoft regt Debatte um Künstliche Intelligenz an

Berlin (dpa) - Angesichts der rapiden Fortschritte bei Künstlicher Intelligenz regt Microsoft eine globale Diskussion über die ethischen und rechtlichen Folgen an. mehr...


Florian Reuter, Geschäftsführer der Volocopter GmbH, beklagt bürokratische Hürden in Deutschland.

Staatliche Reglementierung Tech-Pioniere beklagen auf der DLD bürokratische Hürden

München (dpa) - Unternehmer und Forscher beklagen fehlende oder veraltete Rechtsvorschriften für Drohnen, Lufttaxis und andere neue Mobilitätsdienste. mehr...


Christoph Grote, Leiter des Bereichs Forschung, Neue Technologien und Innovationen in der BMW Group, spricht auf der Innovationskonferenz Digital-Life-Design (DLD) in München.

Innovationskonferenz DLD BMW setzt auf Pferde-Stärken

München (dpa) - Für BMW-Manager Christoph Grote gibt es Ähnlichkeiten zwischen einem autonom fahrenden Auto und einem Pferd. Die Menschen hätten über Jahrtausende hinweg gelernt, mit Tieren intuitiv zu kommunizieren. mehr...


Facebooks Kommunikations- und Politikchef nutzte seinen DLD-Auftritt, um die Kritik am deutschen Gesetz gegen Hass im Netz zu bekräftigen.

Technologie-Wettstreit Europäer suchen Platz neben USA und China

Europa ist aufgewacht: Politik und Wirtschaft wollen die Zukunft nicht Technologie-Giganten aus den USA und China überlassen. Bei der Innovationskonferenz DLD ist es in diesem Jahr ein zentrales Thema. mehr...


Die russische Regierung hatte alle Vorwürfe der Einmischung stets zurückgewiesen.

US-Präsidentenwahl 2016 Twitter findet noch mehr Accounts mit Russland-Verbindung

San Francisco (dpa) - Twitter hat nach einer neuen Untersuchung zahlreiche weitere aus Russland gesteuerte Accounts gefunden, die zur US-Präsidentenwahl 2016 die öffentliche Meinung in den USA manipulieren sollten. mehr...


«Als Teil unserer laufenden Qualitätsüberprüfungen werden wir die Leute nun fragen, ob sie eine Nachrichtenquelle kennen - und wenn ja, ob sie ihr vertrauen», sagt Zuckerberg.

Flut gefälschter Nachrichten Facebook lässt Nutzer über Qualität von Medien entscheiden

Seit der US-Präsidentenwahl 2016 wird Facebook massiv wegen der Ausbreitung gefälschter Nachrichten kritisiert. Nach einem ersten Versuch, Recherche-Profis Warnzeichen setzen zu lassen, rekrutiert das Online-Netzwerk nun seine Mitglieder. mehr...


Glaserfaseranschlüsse in einem Verteilerkasten in Sachsen-Anhalt: Deutschland liegt bei schnellem Internet wie in den Vorjahren im europäischen Mittelfeld.

Breitbandanschlüsse Deutschland bei schnellem Internet weiter nur EU-Mittelfeld

Deutschland strebt eine führende Rolle in der Digitalisierung in Europa an. Doch beim schnellen Internet haben Länder wie Dänemark oder die Niederlande die Nase vorn. Deutschland droht, abgehängt zu werden, mahnt das Institut der deutschen Wirtschaft. mehr...


Blick ins Löschzentrum von Facebook in einem Service-Center in Berlin.

EU: Erfolg auch ohne Gesetze Hass im Netz: Unternehmen steigern Löschquote

Braucht es ein Gesetz wie in Deutschland, um das Problem von Hasskommentaren im Internet in den Griff zu bekommen? Die jüngsten Zahlen der EU-Kommission scheinen auf diese Frage eine klare Antwort zu geben. mehr...


51 - 75 von 964 Beiträgen