Für Abonnenten Netflix und Co. auch im Urlaub: EU erleichtert Zugriff

Wer ein Abonnement etwa für Netflix oder Spotify hat, soll künftig im EU-Ausland die gleiche Auswahl an Filmen oder Musik haben wie daheim.

Wer ein gedrucktes Buch kauft, kann es am Strand genauso lesen wie im heimischen Wohnzimmer. Bei Bezahl-Angeboten im Internet ist das nicht unbedingt der Fall. Das soll sich nun ändern. mehr...

Google und die Verwertungsgesellschaft VG Media steiten vor dem Berliner Landgericht um die Darstellung von Presseinhalten in Suchmaschinen.

Google und VG Media im Clinch Richter stellt Leistungsschutzrecht für Verleger in Frage

Die Verwertungsgesellschaft VG Media und Google streiten sich seit Jahren, ob für Textausrisse von Verlagsinhalten auf Google Geld bezahlt werden muss. Vor dem Landgericht Berlin warf der Richter nun die Frage auf, ob das Leistungsschutzrecht überhaupt gültig ist. mehr...


Apple-Chef Tim Cook besucht das auf Ladenbau spezialisierte Unternehmen Dula im nordrhein-westfälischen Vreden.

Apple-Chef Tim Cook: Zulieferer aus Europa Schlüssel für Apples Erfolg

Vreden (dpa) - Apple-Chef Tim Cook kam auf Partner-Besuch nach Deutschland in einer komplizierten Zeit. In den USA macht Präsident Donald Trump mächtig Druck, US-Firmen sollen Jobs zuhause schaffen. America first. In Europa steht Apple im Visier der EU-Kommission, die eine Milliarden-Steuernachzahlung in Irland fordert. mehr...


Wenn falsche Behauptungen oder Beleidigungen über einen Menschen bei Messengern wie WhatsApp verbreitet werden, sprechen Fachleute von Cybermobbing.

Weltweite Aktionen Safer Internet Day - Cybermobbing als Schwerpunkt

Berlin (dpa) - Erniedrigende Bilder auf Snapchat oder gefälschte Profile auf Facebook: Beim Safer Internet Day steht dieses Jahr das Thema Cybermobbing im Mittelpunkt. mehr...


Ein Flüchtling hat eine einstweilige Verfügung gegen Facebook beantragt, weil in dem Netzwerk mehrfach fälschlich behauptet wurde, er sei ein Terrorist.

Entscheidung vertagt Facebook prüft Löschen von Bildern

Bildmontagen bei Facebook zeigen das Selfie eines Flüchtlings neben Terroristen. Der will sich das nicht gefallen lassen und verlangt vom sozialen Netzwerk die Löschung. Für eine außergerichtliche Einigung bekommen die Parteien jetzt noch einmal Zeit. mehr...


Fiktiver Chatverlauf beim Messenger "WhatsApp". Laut Experten wird Cybermobbing unterschätzt.

Safer Internet Day Umfrage: Cybermobbing wird unterschätzt

Die meisten Deutschen sind sich der Gefahren von Cybermobbing bewusst. Doch nach Meinung vieler wird das Problem nicht ernst genug genommen, wie eine Studie ergab. Viele sehen die Eltern in der Pflicht. Das Kinderhilfswerk fordert mehr schulisches Engagement. mehr...


Bei den Überprüfungen wurden sowohl bei den Batterien im ersten Note 7 als auch beim zweiten Batterietyp eines anderen Herstellers Fehler festgestellt.

Mehr Sicherheitstests Südkorea verschärft Akku-Regeln nach Note-7-Bränden

Mit den Bränden im Galaxy Note 7 hatte Samsung ein für die Branche beispielloses Debakel erlebt. Nachdem nun auch für Südkoreas Behörden feststeht, dass es Probleme mit den Akkus der Handys gab, will die Regierung die staatliche Produktionskontrolle stärken. mehr...


Ein syrischer Flüchtling hat eine einstweilige Verfügung gegen Facebook beantragt, weil in dem Netzwerk mehrfach fälschlich behauptet wurde, er sei für verschiedene Terroranschläge verantwortlich.

Wegweisender Prozess Muss Facebook Lügen löschen?

Nachdem Anas M. ein Selfie mit der Kanzlerin machte, wird er als Terrorist verleumdet. Facebook will aber den geteilten Beiträgen mit falschen Behauptungen nicht hinterherjagen und muss deshalb vor Gericht. Es ist der erste Prozess dieser Art in Deutschland. mehr...


Der Online-Handel floriert, aber in einigen Ländern werden Verbraucher benachteiligt, vermuten EU-Wettbewerbshüter.

Wettbewerbshüter alarmiert Brüssel geht gegen Preis-Mauscheleien im Online-Handel an

Die EU-Kommission hat sich auf die Fahnen geschrieben, Hürden für den grenzübergreifenden Online-Handel in der Union auszuräumen. Jetzt geht sie dem Verdacht nach, mehr als ein Dutzend Firmen hätten mit unerlaubten Methoden Verbraucher in einzelnen Ländern benachteiligt. mehr...


Messestand des US-Herstellers GoPro: er Actionkamera-Spezialist seine wegen Absturzgefahr zurückgerufene erste Kamera-Drohne nach fast drei Monaten wieder in den Handel gebracht.

Absturzgefahr beseitigt GoPro verkauft zurückgerufene Drohne wieder

Die erste Drohne von GoPro war mit Spannung erwartet worden - doch der Actionkamera-Spezialist musste sie nach nur zwei Wochen wegen Absturzgefahr vom Markt nehmen. Jetzt wird die «Karma»-Drohne wieder verkauft, die Akku-Verriegelung soll das Problem gewesen sein. mehr...


Der Umsatz von Facebook stieg im Jahresvergleich um 51 Prozent.

Oculus-Streit kostet Millionen Facebook wächst schnell

Facebook kann seine gewaltige Reichweite immer besser in Werbedollar ummünzen. Umsatz und Gewinn gingen im vergangenen Quartal steil nach oben. Damit könnte das Online-Netzwerk auch ohne große Probleme das teure Urteil im Prozess um die VR-Brille Oculus Rift verkraften. mehr...


Tastatur eines Laptops: Datenschützer kritisieren die geplante Umsetzung von EU-Regeln in deutsches Recht.

Kritik von Datenschützern Kabinett beschließt Datenschutzgesetz

Berlin (dpa) - Das von der Bundesregierung geplante Gesetz zur Umsetzung der EU-Datenschutz-Grundverordnung steht weiter in der Kritik von Datenschützern und Rechtsexperten. Am Mittwoch beschloss das Bundeskabinett den Gesetzentwurf des Innenministers. mehr...


Die Zusatzkosten für Handynutzer im EU-Ausland werden wie geplant im Juni 2017 abgeschafft.

Neue Zeitrechnung Roamingfreie Zone: Telefonieren und Surfen ohne Kostenschere

Für Urlauber und Geschäftsreisende beginnt in Europa ab Juni eine neue Zeitrechnung. Dann dürfen die Telekom-Konzerne für das Surfen und Telefonieren in anderen Netzen nicht mehr extra kassieren. Aber was bedeutet der Wegfall des Roaming eigentlich? mehr...


Nicht mehr lange: Auf dem Display eines Handys werden Roaming-Informationen für die Nutzung im dem Ausland angezeigt.

Einigung in Brüssel Roaming-Gebühren in Europa sind ab 15. Juni Geschichte

Wer einen Urlaub im EU-Ausland plant, kann sich freuen: Handy-Telefonate, SMS-Versand und das Surfen im Internet kosten bald nicht mehr als zuhause. mehr...


Springer-Chef Mathias Döpfner beim Interview mit Journalisten der Deutschen Presse-Agentur.

Springer-Chef im dpa-Interview Döpfner: Facebook muss Probleme mit «Fake News» selber lösen

Einer der profiliertesten deutschen Medienmanager führt seit einigen Monaten den Verband der Zeitungsverleger. Springer-Chef Mathias Döpfner mahnt die Medien, mehr auf ihre Glaubwürdigkeit zu achten - auch im Kampf gegen «Fake News». mehr...


Gleich zwei Smartphones hatte eine Frau in München zum Verkaufsstart des neuen iPhone 7 gekauft.

Sorgenkind iPad Apple rückt dank iPhone 7 an die Spitze im Smartphone-Markt

Nach dem Tod von Steve Jobs haben viele Beobachter Apple einen schleichenden Niedergang vorhergesagt. Tatsächlich lief das fünfte Jahr der Nach-Jobs-Ära schlecht an. Doch zum Weihnachtsgeschäft lief die Gewinnmaschine wieder rund und produzierte ein Rekordquartal. mehr...


Rekordwerte : Apple-Ergebnis schiebt Zukunftszweifel in den Hintergrund

Rekordwerte Apple-Ergebnis schiebt Zukunftszweifel in den Hintergrund

Die Untergangspropheten lagen bei Apple wieder einmal falsch: Das vermeintlich langweilige iPhone 7 hat dem Konzern das nächste Rekordquartal gebracht. Doch Herausforderungen wie die Unsicherheit im China-Geschäft und der Vormarsch künstlicher Intelligenz bleiben. mehr...


Der Begriff «Fake News» wurde gerade zum Anglizismus des Jahres 2016 gekürt.

Medienkompetenz statt Löschung Bitkom mahnt im Umgang mit Fake News zu Besonnenheit

Berlin (dpa) - Der Digitalverband Bitkom hat im Umgang mit Falschnachrichten, sogenannten Fake News vor vorschnellen Regulierungen gewarnt. Vor allem kurz vor der Bundestagswahl sei die Sorge der Politik verständlich, sagte Bernhard Rohleder, Hauptgeschäftsführer des Verbands. mehr...


Seit WhatsApp angekündigt hat, Nutzerdaten auch an die Konzernmutter Facebook zu übertragen, laufen Verbraucher- und Datenschützer dagegen Sturm.

Facebook-Tochter Verbraucherschützer verklagen WhatsApp wegen Datenweitergabe

Seit WhatsApp im vergangenen Sommer angekündigt hat, Nutzerdaten auch an die Konzernmutter Facebook zu übertragen, laufen Verbraucher- und Datenschützer dagegen Sturm. Eine Abmahnung der Verbraucherverbände blieb folgenlos, nun geht es vor Gericht. mehr...


Prototyp des Rollout Hyperloop-Pods: Der Superschnellzug der Zukunft, auch Hyperloop genannt, soll fast so schnell wie der Schall sein.

Hyperloop-Wettbewerb Studenten entwerfen schnellste Transportkapsel

18 Monate haben sie an ihrem Projekt gearbeitet. Am Wochenende wurde das Team aus 29 Studenten der TU München in Kalifornien belohnt: Ihre Transportkapsel schoss im internationalen Vergleich am schnellsten durch die Hyperloop-Röhre. mehr...


Computerausstattung an Schulen : KMK-Präsidentin vor «Digitalpakt»-Gesprächen optimistisch

Computerausstattung an Schulen KMK-Präsidentin vor «Digitalpakt»-Gesprächen optimistisch

Berlin (dpa) - Die Länder sehen gute Chancen, in einem «Digitalpakt» mit der Bundesregierung die Computerkompetenzen deutscher Schüler in den nächsten Jahren deutlich zu verbessern. mehr...


Tesla-Fahrzeug auf der Paris Motor Show: Derzeit ist ein Wettlauf um die Entwicklung von Technologie für autonome Fahrzeuge entbrannt, die das Geschäft der Branche umkrempeln dürften.

Vorwurf Geheimnisdiebstahl Tesla verklagt früheren Chef von «Autopilot»-Entwicklung

Diese Klage dürfte Schockwellen durch die Autowelt schicken. Tesla verklagt nicht nur seinen früheren «Autopilot»-Chef mit dem Vorwurf des Geheimnisdiebstahls, sondern auch den Ex-Chefentwickler von Googles Roboterwagen, der mit ihm zusammenarbeitet. mehr...


Twitter kämpfte zuletzt immer wieder gegen rote Zahlen und ein verlangsamtes Wachstum an.

Schlagwörter Twitter führt «Entdecken»-Knopf für aktuelle Trends ein

Berlin (dpa) - Der Kurznachrichtendienst Twitter will seinen Nutzern mit einer neuen Funktion zu einem besseren Überblick bei aktuellen Themen verhelfen. mehr...


Teilnehmer bei der Technologiekonferenz TechCrunch Disrupt in Berlin 2013. Vor vier Jahren gab es die Konferenz bereits in der deutschen Hauptstadt, danach ging sie nach London.

Internet-Konferenz «TechCrunch Disrupt» zieht von London nach Berlin

Berlin (dpa) - Nach der Brexit-Entscheidung zieht die europäische Version der Internet-Konferenz «Disrupt» des Technologieblogs «TechCrunch» von London nach Berlin. mehr...


Hashtag-Verwirrung : Trump macht mit #MAGA unfreiwillige Mallorca-Werbung

Hashtag-Verwirrung Trump macht mit #MAGA unfreiwillige Mallorca-Werbung

Madrid (dpa) - US-Präsident Donald Trump macht unfreiwillig Werbung für Mallorca: Im Kurznachrichtendienst Twitter verwendet der Multimillionär immer wieder das Schlagwort #MAGA - eigentlich als Abkürzung für seinen Wahlslogan «Make America Great Again» (Amerika wieder groß machen). mehr...


551 - 575 von 703 Beiträgen