Fr., 09.02.2018

Satire-Account sorgt für Aufsehen bei Twitter »Das Heimatministerium nimmt Ihre Sorgen ernst«

Kümmert sich bald um das Heimatministerium: CSU-Chef Horst Seehofer.

Kümmert sich bald um das Heimatministerium: CSU-Chef Horst Seehofer. Foto: dpa

Berlin (WB/paul). Mit über 8.000 Followern nach zwei Tagen macht das »Heimatministerium« auf sich aufmerksam. Der Satire-Account gibt Tipps für den Alltag und beantwortet die Fragen seiner Fans. Dass es sich nicht um den offiziellen Kanal des Ministeriums handelt, bemerkten viele zunächst gar nicht.

Bereits der erste Tweet gibt die Marschrichtung vor: Es geht darum, die Sorgen der Menschen ernst zu nehmen. Genau wie es die Politik zuletzt immer bekundet hat.

Mit mehr als 1.900 Likes und über 700 Retweets ging der erste Post durch die Decke.

Vom Mittagessen bis zum Spaziergang: Freizeit-Tipps hat das Ministerium ebenfalls parat. Wer eine Leitkultur benötigt, bekommt diese auf dem Twitter-Kanal.

Relativ schnell war klar, dass hinter dem Account doch nicht die Leute von Horst Seehofer stecken. »Ein weißer Hetero-Mann um die 40, politisch interessiert, aus West-Deutschland«, wird der Inhaber des Accounts auf welt.de zitiert.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5501816?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2198352%2F