GroKo-Verhandlungen Thema Familiennachzug: SPD will Klarheit bis Dienstagabend

Flüchtlinge erreichen das Grenzdurchgangslager Friedland in Niedersachsen.

Beim Streitthema Familiennachzug soll es nun ganz schnell gehen in den Koalitionsverhandlungen von Union und SPD. Schließlich drängt die Zeit: Am Donnerstag steht eine Abstimmung im Parlament an. Vorher soll eine Einigung her. Eine Kompromissoption ist schon im Gespräch. mehr...

Die Konferenz der ostdeutschen Regierungschefs fand in der Landesvertretung von Sachsen-Anhalt in Berlin statt.

"Wirkungsloses Instrument" Ost-Ministerpräsidenten stellen Russland-Sanktionen in Frage

Berlin (dpa) - Die ostdeutschen Ministerpräsidenten stellen die wegen des Ukraine-Konflikts gegen Russland verhängten Wirtschaftssanktionen in Frage. Die Strafmaßnahmen der Europäischen Union hätten sich als wirkungsloses Instrument erwiesen. mehr...


Andrew McCabe im Mai vergangenen Jahres in Washington. 

Wechsel an der FBI-Spitze FBI-Vize McCabe tritt nach anhaltendem Trump-Druck zurück

Erst feuerte Trump FBI-Chef Comey - vor dem Hintergrund der Russland-Ermittlungen. Dann schoss er sich auf dessen verbliebenen Vize McCabe ein. Jetzt ist er auch ihn los. mehr...


Bundespräsident Steinmeier beim Besuch im Flüchtlingslager Al-Azraq in Jordanien.

Bundespräsident im Libanon Nahost-Reise von Steinmeier im Zeichen der Flüchtlingskrise

Das Schicksal syrischer Flüchtlinge bestimmt auch den Besuch des Bundespräsidenten im Libanon. Dort wird über eine Rückkehr der Geflüchteten in ihre Heimat debattiert. Da zeigt sich Steinmeier skeptisch. Das Thema Familiennachzug wollte er nicht kommentieren. mehr...


Die britische Premierministerin May Anfang Dezember zusammen mit EU-Kommissionspräsident Juncker in Brüssel.

Europäische Union Brexit: EU einig bei harter Linie gegen Großbritannien

Großbritannien hat eine Übergangsphase nach dem EU-Austritt 2019 vorgeschlagen, um Chaos für Bürger und Unternehmen zu vermeiden. Könnt ihr haben, sagt die EU, aber zu unseren Bedingungen. mehr...


Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu spricht während einer Kabinettssitzung in Jerusalem.

Streit um polnisches Gesetz Holocaust-Streit zwischen Polen und Israel geht weiter

Polen und Israel streiten sich über die richtige Interpretation eines neuen polnischen Gesetzes. Aus polnischer Sicht verbietet es nur falsche Schuldzuweisungen an Polen für deutsche NS-Verbrechen. Israel fürchtet eine Verleugnung polnischer Mitverantwortung. mehr...


Türkische Soldaten rüsten in der Provinz Hatay nahe der syrischen Grenze ihre Panzer vom Typ Leopard 2A4 aus.

Offensive in Nordsyrien Türkei bestätigt Einsatz deutscher «Leopard 2»-Panzer

Vor einer Woche tauchten Bilder auf, die deutsche «Leopard 2»-Panzer bei der türkischen Syrien-Offensive zeigen. Erst jetzt folgt die Bestätigung für ihren Einsatz. Der Bundesregierung sind die Hände gebunden. mehr...


Soldaten der afghanischen Armee sichern den Eingang zur Marshal-Fahim-Militärkademie in Kabul. Foto. Rahmat Gul

Terror in Afghanistan Mindestens 15 Tote bei IS-Angriff auf Militärlager in Kabul

Kabul ist in höchster Alarmbereitschaft nach drei schweren Angriffen allein im Januar - trotzdem gelingt es am Morgen Kämpfern des IS, in ein Militärcamp einzudringen. Die Terrormiliz wird trotz starken Gegenwinds in Afghanistan offenbar stärker. mehr...


Frische SPD-Parteibücher liegen in der Geschäftsstelle des Landesverband Berlin bereit.

Stichtag 6. Februar SPD-Mitgliedervotum: Partei setzt Neumitgliedern Frist

Ohne die Basis geht es nicht: Nur wenn die Ja sagt, wollen die Sozialdemokraten sich auf eine erneute Koalition mit der Union einlassen. Wer noch rechtzeitig Mitglied werden will, muss sich beeilen. mehr...


Gewerkschafter protestieren mit Plakaten am Rande einer Pressekonferenz der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW).

Immer mehr Aufgaben GEW-Studie attestiert Lehrern überlange Arbeitszeiten

Hannover (dpa) - Lehrer in Deutschland arbeiten nach einer Studie im Auftrag der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) im Schnitt länger als vergleichbare Beschäftigte im öffentlichen Dienst. mehr...


Schüler im Unterricht in Aschaffenburg.

Neue PISA-Studie Benachteiligte Schüler in Deutschland holen deutlich auf

Es schien lange fast wie ein Naturgesetz: Soziale Herkunft ist in Deutschland entscheidend für den Schulerfolg. Jetzt zeigt eine neue PISA-Studie, dass Benachteiligte nicht abgehängt bleiben müssen. mehr...


Auf dem Berg Barsaja in Syrien schwenkt ein Soldat eine türkische Flagge: Die am 20. Januar begonnene türkische Militäroffensive in Syrien richtet sich gegen die kurdische Miliz YPG.

Istanbul Festnahmen wegen «Terrorpropaganda» gegen türkischen Feldzug

Istanbul (dpa) - Nach Äußerungen in den sozialen Medien über den türkischen Feldzug in Nordwestsyrien sind 311 Menschen in der Türkei festgenommen worden. mehr...


Der russische Oppositionelle Alexej Nawalny (verdeckt, hinten, M) wird in Moskau von Polizisten festgenommen.

Trotz landesweiter Demos Kreml sieht in Nawalny keine Konkurrenz für Putin

Präventiv greift die Moskauer Polizei vor einer Oppositionskundgebung durch und setzt den Putin-Kritiker Nawalny fest. Der Protest muss ohne ihn laufen. Wenige Wochen vor der Präsidentenwahl in Russland gibt die Demonstration Aufschluss über die Lage der Opposition. mehr...


Joachim Gauck. Foto: dpa

Gütersloh/Münster Reinhard-Mohn-Preis 2018 geht an Gauck

Der mit 200.000 Euro dotierte Reinhard-Mohn-Preis geht 2018 an den ehemaligen Bundespräsidenten Joachim Gauck. Das teilte die Bertelsmann-Stiftung in Gütersloh mit. mehr...


Blick in das Cottbusser Stadtzentrum von Cottbus: Die Stadt hatte im vergangenen Jahr deutlich mehr Flüchtlinge aufgenommen als viele andere Kommunen im Land.

Nach Gewaltserie Cottbusser OB verteidigt Aufnahmestopp für Flüchtlinge

Cottbus (dpa) - Der Cottbusser Oberbürgermeister Holger Kelch (CDU) hat den Aufnahmestopp für Flüchtlinge in seiner Stadt verteidigt. Cottbus fehle es an Geld und Sozialarbeitern, um weitere Flüchtlinge zu versorgen, sagte der CDU-Politiker am Montag im ZDF-«Morgenmagazin». mehr...


Kassenmanipulationen sind einfach und sie sind ein Massendelikt.

Schummelei an Registrierkassen Riesen-Steuerausfälle durch «Kassen-Klüngel»

1000 Euro in der Kasse - 500 Euro auf dem Registrierzettel für die Steuerprüfer. Kassenmanipulationen sind einfach und sie sind ein Massendelikt. Die Steuerausfälle sind enorm. Eine technische Lösung soll dem «Kassen-Klüngel» einen Riegel vorschieben. mehr...


Bundeskanzlerin Angela Merkel hofft auf gute Zwischenergebnisse.

Start der Gespräche Streit um Migration belastet Koalitionsverhandlungen

Gleich am Anfang der Koalitionsgespräche hakt es schon wieder beim Streitthema Migration und Familiennachzug. Aber auch viele andere Themen sind nicht einfach. Viel Zeit für Kompromisse bleibt nicht. mehr...


Die niederösterreichischen Landeshauptfrau und ÖVP-Spitzenkandidatin Johanna Mikl-Leitner und Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz.

Mehrheit im Parlament Landtagswahl in Österreich: Konservative deutlich vorn

Jubel bei den Konservativen in Österreich. Die ÖVP ist der Sieger der ersten Landtagswahl nach Antritt der neuen Regierung in Wien. Die FPÖ - skandalgebeutelt - schneidet schlechter ab als erwartet. mehr...


Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan (M.) während eines Briefings in Hatay (Türkei), nahe der syrischen Grenze.

Kämpfe in Afrin Erdogan will weiter in Syrien vorrücken

Vor einer Woche hat die Türkei die Offensive in Nordwestsyrien gestartet. Präsident Erdogan will sie ausweiten - nach Osten und nach Süden. Er vermeldet erste Erfolge. Bestätigt werden die zunächst nicht. mehr...


Abgelehnte Asylbewerber steigen in ein Flugzeug.

60 Gefährder darunter Zahl der Abschiebungen deutlich gesunken

Deutschland hat 2017 weniger Flüchtlinge abgeschoben als im Vorjahr. Grund ist aber auch ein «Sondereffekt». Die Bundesregierung sieht große Fortschritte. mehr...


Der Eingang des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau mit dem Schriftzug «Arbeit macht frei».

Vorschrift zu NS-Todeslagern Bitterer Streit zwischen Israel und Polen über Holocaust

Juden und Polen litten entsetzlich unter dem Nationalsozialismus. Doch jetzt sorgt ein polnisches Gesetz für Streit. Israel befürchtet, es könnte eine Mitschuld von Polen am Tod von Juden vergessen machen. mehr...


Blutige Serie von Attentaten: Mehr als 100 Todesopfer nach Anschlag in Kabul

Blutige Serie von Attentaten Mehr als 100 Todesopfer nach Anschlag in Kabul

Dort, wo Kabul immer voller Menschen ist, hat am Samstag ein Attentäter der radikalislamischen Taliban eine gewaltige Bombe gezündet. Um in die schwer bewachte Straße zu gelangen, benutzte der Täter eine besonders perfide Methode. mehr...


Carles Puigdemont möchte Katalonien von Belgien aus regieren - das wird wohl schwierig.

Katalonien-Krise Spanische Justiz erlaubt Wahl Puigdemonts nur in Anwesenheit

Kommt er oder kommt er nicht? Laut eines Richterspruchs muss Carles Puigdemont persönlich im katalanischen Parlament erscheinen, um Regionalpräsident zu werden. Verlässt er sein Exil in Belgien, droht ihm aber die Festnahme. mehr...


Sie wollen drinbleiben: Demonstranten schwenken in London bei einer Anti-Brexit-Kundgebung vor dem britischen Parlament Flaggen der EU und Großbritanniens.

Brüssel: Tür bleibt offen Die heimliche Sehnsucht nach dem Exit vom Brexit

Die EU treibt ihre Vorbereitungen für den Austritt Großbritannien voran - am Montag stimmen in Brüssel die zuständigen Minister die Linie für die nächste Etappe ab. Aber was, wenn der Spuk plötzlich ein Ende fände? mehr...


Bundeswehrsoldaten in Uniform.

«Gestiegene Sensibilität» Zahl rechtsextremer Verdachtsfälle in Bundeswehr gestiegen

25 Prozent mehr rechtsextreme Verdachtsfälle in der Bundeswehr - ist das eine schleichende Radikalisierung der Truppe? Der deutsche Militärgeheimdienst MAD hat eine andere Erklärung für den Anstieg. mehr...


301 - 325 von 3818 Beiträgen