Schulterschluss mit Pegida Poggenburg beschimpft türkische Gemeinde als «Kameltreiber»

André Poggenburg, Vorsitzender der AfD in Sachsen-Anhalt, auf dem politischen Aschermittwoch der sächsischen AfD in Prina.

Mit Björn Höcke hatten alle gerechnet, für den Eklat sorgte dann aber André Poggenburg beim politischen Aschermittwoch der AfD. Die ostdeutschen Landesverbände üben den Schulterschluss mit Pegida. mehr...

Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Vincent Kokert Werner Kuhn beim politischen Aschermittwoch in Demmin, Mecklenburg-Vorpommern.

Politischer Aschermittwoch Merkel und Nahles schalten um auf Offensive

CSU-Bekenntnis zu Heimat, eine angriffslustige Andrea Nahles und eine Kanzlerin, die selbstbewusst Kritik entgegentritt - die quälende Regierungsbildung bestimmt den politischen Start in die Fastenzeit. mehr...


Café in the Rue de la Fontaine au Roi in Paris nach der Anschlagsserie am 14 November 2015.

Anschläge in Frankreich Freispruch im ersten Prozess der Terroranschläge von Paris

Der erste Prozess um die Pariser Anschläge endet mit einem Freispruch. Der Hauptangeklagte soll noch am Abend freigelassen werden. Zwei Komplizen müssen dagegen in Haft. mehr...


Die EU gilt nicht unbedingt als bürgernah. Auf den letzten Metern seiner Amtszeit will Kommissionschef Jean-Claude Juncker deshalb eine Debatte über institutionelle Fragen ins Rollen bringen.

Ein einziger Kaptiän am Steuer Junckers Traum für die EU: Mehr Mitbestimmung der Bürger

Wenn es nach EU-Kommissionschef Juncker geht, sollen EU-Bürger langfristig mehr zu sagen haben. Vor der Europawahl 2019 ist das allerdings nicht umsetzbar. Auf kurze Sicht unterstützt der Luxemburger andere Pläne. mehr...


Außenminister Sigmar Gabriel im Airbus A319 der Luftwaffe. Gabriel hatte seinen Parteifreund Martin Schulz als «Mann mit den Haaren im Gesicht» bezeichnet.

«Mann mit Haaren im Gesicht» Gabriel entschuldigt sich bei Schulz

«Ist doch besser als mit dem Mann mit den Haaren im Gesicht»: Sigmar Gabriel, noch Außenminister, zitierte seine Tochter, die sich auf mehr Zeit mit ihm freue. Nun hat er sich bei Martin Schulz dafür entschuldigt. mehr...


Nach Angaben von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg sollen durch die neuen Hauptquartiere schnellere Truppen- und Materialtransporte innerhalb Europas ermöglicht werden.

Region Köln-Bonn ist Favorit Bundeswehr baut neues Kommando für Nato auf

Kein Wettrüsten, kein neuer Kalter Krieg: Die Nato sieht im Aufbau zweier neuer Kommandos keine Provokation gegen Russland. Das dürfte auch im Interesse Deutschlands sein. Die Bundeswehr soll nämlich eine Schlüsselrolle spielen. mehr...


US-Präsident Donald Trump äußert sich immer wieder begeistert über das Militär. Nun hat er das Pentagon mit den Plänen zu einer Parade beauftragt.

Schätzung des Weißen Hauses Trumps Militärparade bis zu 30 Millionen Dollar teuer

Washington (dpa) - Eine von US-Präsident Donald Trump gewünschte Militärparade in Washington würde nach einer ersten Schätzung aus dem Weißen Haus zwischen zehn und 30 Millionen US-Dollar kosten. mehr...


Der «Welt»-Korrespondent Deniz Yücel war vor einem Jahr in Istanbul festgenommen worden.

Vor Berlin-Besuch Yildirims Bewegung im Fall Deniz Yücel

Seit exakt einem Jahr ist Deniz Yücel hinter Gittern. Vor einem Besuch des türkischen Ministerpräsidenten Yildirim scheint plötzlich eine Freilassung des «Welt»-Korrespondenten möglich - womit der größte Streitpunkt zwischen Berlin und Ankara ausgeräumt wäre. mehr...


Juan Alberto Fuentes Knight wurde in Guatemala festgenommen.

Skandal um Sexpartys Oxfam-Präsident wegen Korruptionsvorwürfen verhaftet

Für Oxfam kommt es knüppeldick: Der Hilfsorganisation wird nach Vorwürfen des sexuellen Missbrauchs ein Mangel an Moral vorgeworfen. Eine Star-Botschafterin tritt zurück, Spender drohen abzuspringen - und der Präsident von Oxfam International wird wegen Korruption verhaftet. mehr...


Trump soll eine Sex-Affäre mit Pornodarstellerin «Stormy Daniels» gehabt haben.

Aus eigener Tasche gezahlt Trump-Anwalt gab Pornodarstellerin 130.000 US-Dollar

Washington (dpa) - Der persönliche Anwalt Donald Trumps hat einer Pornodarstellerin, die eine Affäre mit Trump behauptet, aus eigener Tasche 130.000 US-Dollar gezahlt. In einem Statement an die «New York Times» sagt Michael Cohen, er habe dieses Geld nicht zurückerstattet bekommen. mehr...


Türkische Kriegsschiffe hatten ein Bohrschiff tagelang daran gehindert, das Erkundungsgebiet für Erdgas südöstlich der zypriotischen Hafenstadt Larnaka zu erreichen.

Erdgas-Konflikt Stillstand vor Zypern - Entspannung an der Ägäis

Vor Zypern streitet die Türkei weiter mit Nikosia um die geplante Erkundung mit Erdgasfeldern. Dagegen zeichnet sich Entspannung in der Ägäis zwischen der Türkei und Griechenland ab - Athen und Ankara ziehen ihre Schiffe zurück. mehr...


Benjamin Netanjahu, Ministerpräsident von Israel, steht unter Korruptionsverdacht.

Polizei empfiehlt Ankalge Opposition in Israel fordert Netanjahus Rücktritt

Der Druck auf Israels Regierungschef Netanjahu wächst. Die Polizei empfiehlt eine Anklage wegen Korruption gegen ihn, die Opposition fordert seinen sofortigen Rücktritt. Doch Netanjahu gibt sich kämpferisch. mehr...


Jens Maier (l), Mitglied der AfD Bundestagsfraktion in der 19. Legislaturperiode, und Noah Becker. Fotos: Kappeler/Kalaene

Rassistische Twitter-Äußerung Ermittlungsverfahren gegen AfD-Abgeordneten

In einem inzwischen gelöschten Tweet des AfD-Bundestagsabgeordneten Jens Maier wurde Noah Becker rassistisch bepöbelt. Gegen Maier wird nun wegen des Vorwurfs der Beleidigung ermittelt. mehr...


Ein gut gefüllter Anatomie-Hörsaal: Karlsruhe hatte am 19. Dezember entschieden, dass das Verfahren zur Vergabe von Medizin-Studienplätzen teils verfassungswidrig ist und bis Ende 2019 neu geregelt werden muss.

Medizinstudium Länder peilen geänderte Hochschulzulassung an

Der Weg zum Medizinstudium in Deutschland ist voller Hürden. Die Verfassungsrichter forderten die Politik zu Änderungen auf. Die Länder drücken dabei nun aufs Tempo. mehr...


Telefonate zwischen Putin und Poroschenko sind selten.

Vor Sicherheitskonferenz Poroschenko und Putin telefonieren zu Ukraine-Treffen

Das Verhältnis von Russland und der Ukraine ist zerrüttet. Direkte Kontakte der Präsidenten Putin und Poroschenko sind selten. Kommt drei Jahre nach dem Minsker Friedensplan wieder neue Bewegung? mehr...


Steht wegen Korruptionsermittlungen seit langem unter Druck: Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu.

Regierungschef unter Druck Israels Polizei empfiehlt Korruptionsanklage gegen Netanjahu

Seit langem steht Netanjahu wegen Korruptionsvorwürfen unter Druck. Nun empfiehlt Israels Polizei eine Anklage in zwei Fällen. Schon sein Vorgänger Olmert war über Korruptionsermittlungen gestürzt. mehr...


Tausende Dresdner gedenken mit einer Menschenkette der Zerstörung der Stadt im Zweiten Weltkrieg.

73. Jahrestag Bürger gedenken der Opfer der Zerstörung Dresdens

Jahrelang missbrauchten Neonazis das Gedenken an die Zerstörung Dresdens im Zweiten Weltkrieg für ihre Ideologie. Bilder von Fackelzügen durch die Altstadt gingen um die Welt. Inzwischen ist es ruhiger geworden. Und würdiger. mehr...


Olaf Scholz soll die SPD nach dem Rücktritt von Martin Schulz kommissarisch führen.

Nach Schulz-Rücktritt Olaf Scholz wird kommissarischer SPD-Chef

Berlin (dpa) - Nach dem Rücktritt von SPD-Chef Martin Schulz soll dessen Stellvertreter Olaf Scholz kommissarisch die Partei führen. Das beschloss der SPD-Vorstand am Abend, wie die Deutsche Presse-Agentur aus Teilnehmerkreisen erfuhr. mehr...


Martin Schulz äußert sich im Willy-Brandt-Haus in Berlin.

SPD-Beben Schulz erklärt sofortigen Rückzug - Nahles nominiert

Berlin (dpa) - SPD-Chef Martin Schulz gibt den Parteivorsitz sofort ab und nicht erst nach Ende des Mitgliederentscheids der Sozialdemokraten. Das sagte er am Abend in Berlin. mehr...


Carsten Linnemann Foto: dpa

Paderborn Linnemann will nicht in die Regierung

CDU-Wirtschaftspolitiker Carsten Linnemann aus Paderborn will nicht in die Regierung. Er tritt Spekulationen entgegen, wonach er Parlamentarischer Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium werden könnte. mehr...


Ein Schiff der türkischen Küstenwache in der Ägäis. Ankara und Athen streiten seit Jahrzehnten um Hoheitsrechte in der Ägäis.

EU warnt Ankara Neuer Zwischenfall mit türkischem Boot im Mittelmeer

Im östlichen Mittelmeer und in der Ägäis braut sich entlang eines gut tausend Kilometer langen Meeresabschnitts etwas zusammen. Verwickelt sind die Türkei und die EU-Staaten Zypern und Griechenland. mehr...


«Ende der großen Kampfoperationen bedeutet nicht, dass wir die dauerhafte Niederlage des IS erreicht haben»: Rex Tillerson.

Miliz bleibt «ernste Gefahr» US-Außenminister warnt vor Rückkehr des IS

Militärisch ist die IS-Terrormiliz in Syrien und im Irak weitgehend besiegt. Doch ihr Ende ist nicht besiegelt. Sie kann nur dann zerschlagen werden, wenn zerstörte Gebiete wieder aufgebaut werden. mehr...


Der frühere Präsident von Georgien, Michail Saakaschwili, war in Kiew vom Grenzschutz festgenommen und mit einem Sonderflug nach Warschau gebracht worden.

Georgischer Ex-Präsident Saakaschwili will in die Ukraine zurückkehren

Abgeschoben aus Kiew, sitzt Michail Saakaschwili in Warschau, wohin er nicht wollte. Zunächst kündigt er eine Europatour an. Aber dann will der Ex-Staatschef von Georgien den Kampf in seiner neuen politischen Heimat fortführen. mehr...


51 - 75 von 3780 Beiträgen