Mo., 30.10.2017

Schritt zur Gleichstellung Saudi-Arabien erlaubt Frauen Zutritt zu Stadien

Männer und Frauen bei Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag im King-Fahd-Stadion in Riad: Zum ersten Mal in der Geschichte durften auch Frauen die Feier im Stadion besuchen.

Männer und Frauen bei Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag im King-Fahd-Stadion in Riad: Zum ersten Mal in der Geschichte durften auch Frauen die Feier im Stadion besuchen. Foto: Uncredited

Von dpa

Riad (dpa) - Frauen in Saudi-Arabien dürfen künftig Sportereignisse im Stadion verfolgen, wenn sie mit ihrer Familie kommen. Die allgemeine Sportbehörde werde «die Hauptstadien in Riad, Dammam und Dschidda sanieren, um ab 2018 Familien empfangen zu können».

Das sagte Behördenchef Turki Al-Ascheich am Sonntag laut dem Internetmagazin «Arab News» und anderer Medien. Hintergrund der Entscheidung sei, den saudischen Sportsektor zu stimulieren und zu unterstützen.

Die Maßnahme folgt mehreren Entscheidungen der saudischen Führung, die in kleinen Schritten auf eine größere Gleichstellung von Frauen zulaufen. Prominentestes Beispiel ist die Änderung, dass Frauen nun Auto fahren dürfen. Einmalig durften Frauen am vergangenen Nationalfeiertag Ende September auch schon einmal in Sportstadien.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5255741?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2198335%2F