Unionszwist um Grenzkontrollen Merkel bekommt zwei Wochen Gnadenfrist im Asylstreit

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat ihrem Innenminister bereits indirekt mit Entlassung gedroht.

Kanzlerin Merkel hat zwei Wochen Zeit, um in der EU bilaterale Asylabkommen zu schmieden. Klappt das nicht, will Innenminister Seehofer Migranten an der Grenze zurückweisen. Der Machtkampf ist ungelöst - und ruft sogar US-Präsident Donald Trump auf den Plan. mehr...

Protestaktion vor dem Landegericht in Landau.

Opfer war 15 Jahre alt Angeklagter im Kandel-Mordprozess bekundet Reue

Rund ein halbes Jahr nach dem tödlichen Messerangriff auf die 15-jährige Mia in einem Kandeler Drogeriemarkt sitzt der Tatverdächtige vor Gericht. Die Öffentlichkeit ist ausgeschlossen - aber womöglich bleibt das nicht so. mehr...


Sitzt vorerst in Untersuchungshaft: Bei Audi-Chef Rupert Stadler besteht nach Auffassung der Staatsanwaltschaft Verdunkelungsgefahr.

Schot soll Nachfolger werden Audi-Chef Stadler unter Betrugsverdacht verhaftet

Im Abgasskandal bekommt Audi-Chef Stadler die harte Hand der Justiz zu spüren. Wegen Verdunkelungsgefahr nahmen Ermittler ihn in U-Haft. Ein vorläufiger Nachfolger steht schon bereit. mehr...


Bundestrainer Joachim Löw im Gespräch mit Marco Reus.

Verpatzter WM-Auftakt Löw warnt vor Zerfall - Krisenbewältigung in Sotschi

War das schon der Anfang vom Ende einer Goldenen Generation? Nach dem Fehlstart gegen Mexiko befindet sich das Nationalteam in «einer absolut ungewohnten Situation». Löw ist gefordert wie nie. Bierhoff begrüßt die interne «Reibung». Schwedens Sieg verschärft die Lage. mehr...


Ivan Duque, konservativer Kandidat, jubelt über seinen Sieg bei der Präsidentenwahl in Kolumbien.

Farc-Abkommen im Fokus Konservativer Kandidat Duque gewinnt Wahl in Kolumbien

Die Unzufriedenheit mit dem historischen Friedensvertrag mit den Farc-Rebellen hat den bislang recht unbekannten Politiker ins höchste Staatsamt getragen. Er will das Abkommen ändern. Beobachter hoffen, dass er dabei nicht zu viel Porzellan zerschlägt. mehr...


Dosen und andere Waren liegen nach dem Erdbeben auf dem Boden eines Supermarktes in Hirakata.

Warnung vor weiteren Beben Mindestens drei Tote und 230 Verletzte bei Erdbeben in Japan

Erneut sucht ein schweres Erdbeben Japan heim. Diesmal trifft es die Millionenmetropole Osaka im Westen des Landes. Eine Katastrophe wie in Fukushima 2011 bleibt den Menschen erspart. Aber die Furcht ist wieder da. mehr...


First Lady Melania Trump hat sich entschieden gegen die Praxis der Einwanderungsbehörden, Familien zu trennen, ausgesprochen. Susan Walsh, AP

Einwanderungsstreit Melania Trump gegen Familientrennung bei Migranten

Seit Mitte April haben die US-Behörden 2000 Kinder von ihren Familien getrennt. Nun äußert sich First Lady Melania Trump zu dieser Praxis. mehr...


Flüchtlinge warten Ende 2015 vor dem Landesamt für Gesundheit und Soziales (LaGeSo) in Berlin.

Flüchtlingszwist in Union Führungsgremien von CDU und CSU beraten über Asylstreit

Keine Seite will nachgeben. Kanzlerin Merkel beharrt auf einer europäischen Lösung der Asylfrage, Innenminister Seehofer fordert den nationalen Alleingang. Heute treffen sich die Führungsgremien von CDU und CSU um über die Haltungen zu beraten. mehr...


Die DFB-Elf hat den WM-Auftakt gegen Mexiko verpatzt.

Pleite zum Auftakt Deutschlands Weltmeister von Mexiko entzaubert

Was für ein Fehlstart! Gegen Mexiko finden die Weltmeister kein taktisches Mittel und werden hart bestraft. Das 0:1 in Moskau ist die erste WM-Auftaktniederlage für Deutschland seit 1982. Jetzt sind die Titelverteidiger gegen Schweden und Südkorea mächtig unter Druck. mehr...


Vorderseite des Bundeskanzleramts in Berlin. Kanzlerin Merkel hat die engste CDU-Spitze zu einem Krisentreffen nach Berlin geladen.

Fußball gucken und beraten Engste CDU-Spitze kommt zu Asyl-Krisentreffen nach Berlin

Erst Fußball gucken und dann der unangenehmere Teil: nämlich Beratungen über den Asylstreit mit der Schwesterpartei CSU. Angela Merkel hat die engste Führungsspitze der CDU ins Kanzleramt bestellt. mehr...


Ein verwundeter Mann wird geborgen. Bei einem Selbstmordanschlag auf ein Friedenstreffen von Taliban, Sicherheitskräften und Zivilisten in Ostafghanistan sind Dutzende Menschen getötet worden.

Feuerpause endet wieder 54 Tote bei IS-Anschlägen auf Friedenstreffen in Afghanistan

Nach Monaten blutiger Kämpfe halten Taliban und Regierung sich drei Tage lang an eine Feuerpause. Landesweit gibt es fast surreale Szenen der Verbrüderung. Eine Verlängerung lehnen die Taliban am Sonntag ab. Dennoch: Der kurze Frieden hat sie moralisch in die Enge getrieben. mehr...


Die deutsche Startelf beim WM-Auftakt gegen Mexiko.

Hector fällt aus Mit Plattenhardt gegen Mexiko - Reus zunächst auf der Bank

Im DFB-Quartier steigt die Anspannung. Gegen Mexiko soll der nächste Topstart in ein Turnier mit Löw als Chef gelingen. Der Bundestrainer macht seine 23 Spieler heiß: «Es gibt nichts Besseres als eine WM.» mehr...


Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) in Nürnberg. Neuer Leiter des Bamf soll Hans-Eckhard Sommer werden, bisher Leiter des Sachgebiets Ausländer- und Asylrecht im bayerischen Innenministerium.

Nachfolger von Jutta Cordt Hans-Eckhard Sommer soll neuer Bamf-Chef werden

Das Bamf braucht dringend eine Reform vom Kopf bis zu den Füßen. Viel Arbeit kommt auf den neuen Behördenleiter Hans Eckhard Sommer zu. mehr...


Ankunft in Spanien: Die aus Seenot geretteten Flüchtlinge kommen mit der «Orione» im Hafen an. Das Schiff italienischen Marine fuhr im Convoy mit der «Aquarius».

Ende einer Odyssee Rettungsschiff «Aquarius» in Spanien eingetroffen

Italien wollte sie nicht haben. Nun können die von der «Aquarius» geretteten 629 Flüchtlinge auf eine bessere Zukunft hoffen. Nach Einschätzung des Roten Kreuzes ist Spanien allerdings oft nur ein «Eingangstor». mehr...


Die Flüchtlingspolitik hat sich zur größten Krise der Kanzlerschaft von Angela Merkel entwickelt.

Flüchtlingsstreit mit der CSU Verhärtete Fronten im Asylstreit der Union

Keine Seite will nachgeben. Kanzlerin Merkel beharrt auf einer europäischen Lösung der Asylfrage, Innenminister Seehofer fordert den nationalen Alleingang. Gehen sie bis zum Äußersten? mehr...


Sigmar Gabriel Ende Februar bei einem Auftritt in Goslar.

Flüchtlingspolitik in der EU Ex-Außenminister Gabriel für EU-Asylzentren in Nordafrika

Berlin (dpa) - Ex-Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) fordert Asylzentren in Nordafrika und einen Militäreinsatz zur Auflösung der berüchtigten Flüchtlingscamps in Libyen - mit dem Ziel, den Zustrom Zehntausender Migranten übers Mittelmeer nach Europa zu kontrollieren. mehr...


Freut sich, dass es endlich losgeht: Bundestrainer Joachim Löw.

WM-Auftakt Anpfiff für DFB-Team: Löw will Zeichen setzen

Im DFB-Quartier steigt die Anspannung. Gegen Mexiko soll der nächste Topstart in ein Turnier mit Löw als Chef gelingen. Der Bundestrainer macht seine 23 Spieler heiß: «Es gibt nichts Besseres als eine WM.» mehr...


Am vierten Tag der WM bestreitet Brasilien mit Superstar Neymar ihr erstes Gruppenspiel.

Auftakt in Gruppe E und F Das bringt der Tag bei der Fußball-WM

Endlich geht es auch für den Titelverteidiger los. Einen Tag nach dem ernüchternden Auftakt für Argentinien und dem mühsamen Sieg der Franzosen will die DFB-Elf gegen Mexiko «ein Zeichen setzen», wie der Bundestrainer sagt. Auch der Rekordweltmeister startet ins Turnier. mehr...


Leipzigs Yussuf Poulsen (l) schießt zum 1:0 für Dänemark ein.

Auftaktsieg Torschütze Poulsen nach Sieg über Peru: «Bin glücklich»

In ihrem ersten WM-Spiel seit 1982 zeigt Peru gegen Dänemark eine engagierte Vorstellung. Doch nach einem verschossenen Elfmeter und trotz guter Torchancen kassieren die Südamerikaner eine knappe Niederlage. Poulsen als Matchwinner gefeiert, Kvist droh WM-Aus. mehr...


Kanzlerin Merkel sucht in der Flüchtlingspolitik eine Lösung auf europäischer Ebene.

Streit mit der CSU Merkel beharrt auf europäischer Lösung in der Asylpolitik

Wer gibt nach - Merkel oder Seehofer? Bislang zeigt im Asylstreit von CDU und CSU keiner der beiden Politiker Kompromissbereitschaft. Dabei steht letztlich sogar die Regierungskoalition auf dem Spiel. Und sogar noch mehr, wie aus der SPD gewarnt wird. mehr...


Bundespräsident Alexander van der Bellen (l) und Bundeskanzler Sebastian Kurz fordern von Deutschland eine umfassende Aufklärung zu den Enthüllungen, dass der Bundesnachrichtendienst (BND) über viele Jahre systematisch in der Alpenrepublik Behörden und Firmen abgehört haben soll.

Kurz fordert Aufklärung BND soll Österreich bespitzelt haben

Die Opec, die OSZE, die UN, Firmen, Botschaften und Behörden - diese Institutionen in Österreich sollen vom Bundesnachrichtendienst abgehört worden sein. In Wien sind der Kanzler und der Präsident irritiert. mehr...


Mit reichlich Mühe schafft Mitfavorit Frankreich den Auftaktsieg gegen Australien.

Sieg gegen Australien Pogba und Videobeweis bewahren Frankreich vor Fehlstart

Auch dank des erstmaligen Einsatzes des Videobeweises bei einer WM gewinnt Frankreich sein Auftaktspiel glücklich mit 2:1 gegen Australien. Die Szene sorgt danach für Diskussionen - wie auch die vor allem offensiv enttäuschende Leistung der Equipe Tricolore. mehr...


Will nach eigenen Worten keinen Handelskrieg: US-Präsident Donald trump.

USA verhängen Strafzölle China hält in Zollstreit dagegen - Aber offen für Dialog

Peking gibt im Konflikt mit Trump nicht klein bei. Ein Handelskrieg der beiden größten Volkswirtschaften ist wahrscheinlicher geworden. China lässt die Tür für Verhandlungen aber offen. mehr...


Bundeswehrsoldat in Dresden: Der Wehretat ist schon jetzt der zweitgrößte Posten im Bundeshaushalt.

Koalitionsstreit Streit über Wehretat: Union attackiert Finanzminister Scholz

Wie viel Geld soll die Bundeswehr künftig ausgeben dürfen? Was dem einen Koalitionär zu wenig ist, ist dem anderen zu viel. Und auch die Auslandseinsätze geben Anlass für Diskussionen - mancher Abgeordneter würde am liebsten das eigene Mitspracherecht beschneiden. mehr...


3:3 im Topspiel: Ronaldos Zaubertore schocken Spanien

3:3 im Topspiel Ronaldos Zaubertore schocken Spanien

Gut, besser, Cristiano Ronaldo: Nach seinem spektakulären Auftritt beim 3:3 gegen Spanien ist Portugals Superstar noch lange nicht am Ende. Die Spanier lässt die Ronaldo-Gala verblüfft zurück. Sorgenvoll müssen sie aber nicht in ihre WM-Zukunft schauen. mehr...


1 - 25 von 2920 Beiträgen