Nach Haftbefehl Puigdemont ruft zur Einheit «aller Demokraten» auf

Die Inhaftierung von neun Ministern der abgesetzten separatistischen Regionalregierung Kataloniens hat in Spanien Kritik ausgelöst.

Das Risiko einer Festnahme hängt wie ein Damoklesschwert über Puigdemont. Der katalanische Separatistenchef, als Regionalpräsident entmachtet, mischt von Belgien aus aber weiter in der Politik mit - und versucht, die Unabhängigkeitsbewegung zu stärken. mehr...

Trotz des krassen Kontrasts zu eigenen vertretenen Standpunkten versuchte das Weiße Haus nicht, die per Gesetz alle vier Jahre vorgeschriebene Veröffentlichung zu blockieren.

Düstere Prognose Weißes Haus erlaubt Veröffentlichung von US-Klimareport

Die Regierung von Donald Trump versucht alles, die menschliche Rolle beim Klimawandel herunterzuspielen. Der jüngste offizielle US-Klimaschutzbericht widerspricht dem entschieden - eine ungewöhnliche Situation. mehr...


Premierministerin Theresa May stellte nun einen überarbeiteten Verhaltenskodex für konservative Politiker vor.

Neue Vorwürfe Sexuelle Belästigung: Skandal im britischen Parlament

Fast täglich werden neue Vorwürfe gegen Mitglieder des britischen Parlaments wegen sexueller Belästigung bekannt. Über den zurückgetretenen Verteidigungsminister Fallon soll es weitere Anschuldigungen geben. mehr...


Carles Puigdemont werden Rebellion, Auflehnung gegen die Staatsgewalt und Veruntreuung öffentlicher Gelder vorgeworfen.

Baldige Festnahme? Spanische Richterin erlässt Haftbefehl gegen Puigdemont

Die spanische Justiz setzt ihre Jagd auf die katalanischen Separatisten fort. Die meisten Angehörigen der von Madrid abgesetzten Regionalregierung sind bereits hinter Gittern. Als nächster könnte Ex-Regionalpräsident Puigdemont in Belgien festgenommen werden. mehr...


Es habe sich bisher gezeigt, «dass der Angang der einzelnen Partner unterschiedlich ist, aber dass uns natürlich auch Dinge gemeinsam leiten», sagte Merkel.

Koalitionsgespräche Merkel zieht Zwischenbilanz: Jamaika kann gelingen

Zwei Wochen hat Merkel die Sondierungen über ein Jamaika-Bündnis still, aber effizient geleitet. Nun meldet sie sich zu Wort. Ihre Zwischenbilanz klingt zuversichtlich. Jetzt geht es richtig los. mehr...


Erleichtert: Kölns Milos Jojic (l) bejubelt seinen Treffer zum 5:2 gegen Borissow.

Europa League FC-Trainer Stöger über Kantersieg: »Das ist eben Köln»

Von einem solchen Europapokalabend haben die Fans 25 Jahre lang geträumt: Das 5:2 gegen BATE Borissow soll nun auch in der Bundesliga beflügeln. mehr...


Eine LED-Kerze wird während einer Nachtwache zum Gedenken der Opfer des Anschlags hochgehalten.

Anschlag in New York IS feiert Attentäter als «Soldaten des Kalifats»

Eigentlich hat der Attentäter von New York schon selbst seine Verstrickung mit der IS-Terrormiliz deutlich zu erkennen gegeben. Doch jetzt beanspruchen die Islamisten «offiziell» die Tat für sich - wie so viele andere Taten zuvor. mehr...


«Freiheit für politische Gefangene»: Demonstranten haben sich in Barcelona versammelt, um gegen die U-Haft einiger ehemaliger Mitglieder der katalanischen Regierung zu protestieren.

Rätsel um Puigdemont Katalanische Separatisten hinter Gittern

Der katalanische Ex-Regionalchef Puigdemont steht mit einem Bein im Gefängnis. Die spanische Justiz bereitet einen Haftbefehl gegen ihn vor. Bis zu einer Festnahme könnte es aber noch eine Weile dauern. Einige seiner früheren Mitstreiter sitzen nun bereits hinter Gittern. mehr...


Bundeskanzlerin Angela Merkel kommt in Berlin zu einer weiteren Runde der Sondierungsgespräche für eine Jamaika-Koalition.

Sondierungsgespräche Jamaika vertagt Verkehrsdebatte - Zoff um Verbrennungsmotor

Im Grunde fing es schon beim Thema Agrar an - beim Thema Verbrennungsmotor ging es dann nicht mehr voran. Alles nicht so wild? Die Zeit könnte knapp werden für die Jamaikaner. mehr...


Ein von der Gefängnisbehörde zur Verfügung gestelltes Bild zeigt den mutmaßlichen Fahrer des Pick-Up-Trucks.

Sayfullo S. übte für Anschlag Mutmaßlichem Attentäter von New York droht die Todesstrafe

Kaum 24 Stunden nach der Attacke von New York ziehen die US-Behörden die Schlinge zu. Sayfullo S. könnte bei einer Verurteilung die Todesstrafe drohen. Dies fordert etwa US-Präsident Trump und weicht von der Idee ab, den Verdächtigen nach Guantánamo zu schicken. mehr...


Fallon gilt als enger Verbündeter von Premierministerin Theresa May. Nun ist er überraschend zurückgetreten.

Minister ausgewechselt «Sex-Geheimliste» im britischen Parlament?

Das Knie einer Journalistin tätscheln, eine Sekretärin zum Einkauf von Sex-Spielzeug schicken - aus dem britischen Parlament werden derzeit pikante Details bekannt. Ein Minister musste nun seinen Hut nehmen. Werden weitere hochrangige Politiker folgen? mehr...


Die Spieler von Borussia Dortmund gehen nach dem 1:1 gegen Nikosia zu ihren Fans.

vor Ligagipfel gegen Bayern BVB weiter auf Suche nach verlorener Form

Verunsichert, verkrampft, verärgert - der BVB geht unter denkbar schlechten Vorzeichen in das Bundesliga-Spitzentreffen am Samstag gegen den FC Bayern. Alle Hoffnungen auf eine Trendwende erweisen sich beim 1:1 gegen Nikosia als Wunschdenken. mehr...


Wieder kein Sieg: Der BVB spielt nur 1:1 gegen APOEL Nikosia.

CL-Gruppenphase BVB verspielt Sieg - Tristesse nach 1:1 gegen Nikosia

Borussia Dortmund hat die erhoffte Trendwende nicht geschafft. Trotz drückender Überlegenheit reicht es erneut nur zu einem blamablen 1:1 gegen Außenseiter APOEL Nikosia. Das ist kein Mutmacher für den Bundesliga-Gipfel am Samstag gegen den FC Bayern. mehr...


Ein Polizist untersucht in New York den Tatort.

Terrorakt mit acht Toten Polizei: New Yorker Attentäter war vom IS inspiriert

Hatte der Fahrer, der einen Kleinlaster in Manhattan als tödliche Waffe einsetzte, direkten Kontakt zu Terrornetzwerken? Notizen am Tatort lassen vermuten, dass er sich vom IS leiten ließ. Er muss sich wegen Unterstützung einer Terrororganisation verantworten. mehr...


Sondierungsgespräche in Berlin: Bundeskanzlerin Angela Merkel (r-l) und die Grünen-Fraktionsvorsitzenden Katrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter.

Gelb-grüne Scharmützel Jamaika will gegen Wohnungskrise angehen

An Ende gibt es noch kein Leitlinien-Papier zu den Streitthemen Agrar und Verkehr - dafür aber Fortschritte in wichtigen Punkten. Wenn nur die kleinen Nickeligkeiten am Rande nicht wären. mehr...


Der abgesetzte katalanische Regionalpräsident Carles Puigdemont geht am 31. Oktober in Brüssel durch die Stadt.

Katalonien-Krise Puigdemont weicht Anhörung in Madrid aus

Der abgesetzte katalanische Regionalchef Puigdemont sendet seine Botschaften mittlerweile aus dem Herzen Europas. Doch in Madrid will ihn dringend die Justiz sehen. Dass er dort erscheint, ist unwahrscheinlich. mehr...


Schwer bewaffnete und maskierte Polizisten auf dem Gelände des Bundesgerichtshofs (BGH) in Karlsruhe.

Kontakt zu IS-Anhänger Haftbefehl gegen Syrer wegen Terrorverdachts erlassen

Ein 19-Jähriger soll einen großen Anschlag in Deutschland vorbereitet haben. Ein SEK-Kommando nimmt den Syrer fest. Sicherheitsbehörden sind sich sicher, dass der Mann auf möglichst viele Tote hoffte. mehr...


Der frühere Wahlkampfmanager von US-Präsident Trump, Paul Manafort, 2016 in Cleveland.

Russland-Affäre in den USA Vorwurf der «Verschwörung» gegen Trumps Wahlkampfberater

Mit ersten Anklagen haben die Untersuchungen von US-Sonderermittler Robert Mueller in der Russland-Affäre Fahrt aufgenommen. Donald Trump gibt sich noch gelassen. Doch die Vorwürfe rücken näher an den Präsidenten und seinen inneren Zirkel heran. mehr...


Der abgesetzte katalanische Regionalpräsident Carles Puigdemont während der Pressekonferenz in Brüssel.

Anklage wegen Rebellion Neue Suche nach Carles Puigdemont

Der ehemalige Katalanen-Präsident Carles Puigdemont will von Brüssel aus für die Unabhängigkeit der Region kämpfen. Aber eine Vorladung vor Gericht bringt ihn unter Druck. Einige seiner Mitstreiter kehren am Abend nach Barcelona zurück, doch er nicht. Wo ist Puigdemont? mehr...


Polizisten im Plattenbauviertel Neu Zippendorf in Schwerin im Einsatz.

Syrer in Schwerin festgenommen De Maizière: Schwerer Terroranschlag verhindert

Die Bundesanwaltschaft ist sich sicher: Der junge Syrer wollte einen Terroranschlag mit möglichst vielen Toten verüben. Doch Spezialkräfte der Polizei kamen dem 19-jährigen mutmaßlichen Islamisten zuvor und nahmen ihn in Schwerin fest. mehr...


Paul Manafort, der frühere Wahlkampfmanager von US-Präsident Donald Trump, verlässt das Bundesgericht («Federal District Court») in Washington.

Vorwurf: Finanzverbrechen Trumps Wahlkampfberater in den Fängen der US-Justiz

Mit ersten Anklagen haben die Untersuchungen von US-Sonderermittler Robert Mueller in der «Russland-Affäre» Fahrt aufgenommen. Donald Trump gibt sich noch gelassen. Doch die Einschläge rücken näher an den Präsidenten und seinen inneren Zirkel heran. mehr...


Carles Puigdemont hält sich in Belgien auf.

Carles Puigdemont Katalanischer Ex-Regierungschef setzt sich nach Belgien ab

Carles Puigdemont wird in Spanien angeklagt. Doch der Ex-Regionalpräsident von Katalonien setzt sich nach Belgien ab. Will er dort politisches Asyl? Kann es ihm dort gewährt werden? mehr...


Michael Kellner, Bundesgeschäftsführer von Bündnis 90/Die Grünen (l-r), Nicola Beer, FDP-Generalsekretärin, Peter Tauber, CDU-Generalsekretär und Andreas Scheuer, CSU-Generalsekretär, auf dem Weg zu einem Pressestatement im Bundestag.

Noch viele Fragen offen Jamaika-Unterhändler mit Fortschritten

Nach dem Dampf der vergangenen Woche haben die «Jamaikaner» zur konstruktiven Arbeit zurückgefunden. Offen ist, ob die Ergebnisse anschließend auch Bestand haben. mehr...


Es läuft wieder: Zugreisende stehen vor einer Anzeigetafel auf dem Hauptbahnhof von Hannover.

Züge rollen wieder Hamburg-Berlin als letzte Bahn-Hauptstrecke freigeräumt

Der Sturm ist abgezogen, die Bahn räumt blockierte Gleise frei. Die Schäden reichen weit über die Schienenstrecken hinaus. Tote sind zu beklagen und noch immer hängt an Frachter vor Langeoog fest. mehr...


1226 - 1250 von 2521 Beiträgen