Fr., 03.02.2017

Betroffen sind Anlagen ab zwei Millionen Euro Negativzins bei der Sparkasse Paderborn-Detmold

Symbolfoto.

Symbolfoto. Foto: dpa

Paderborn (WB/in). Die Sparkasse Paderborn-Detmold wird größere Geldanlagen mit einem Negativzins belegen.

Betroffen sind Anlagen ab zwei Millionen Euro. Der Zins von minus 0,4 Prozent richte sich am Leitzins der Europäischen Zentralbank. Ab sofort würden die institutionellen Kunden und Unternehmer von der Sparkasse informiert, hieß es am Freitagmittag am Rande der Bilanzpressekonferenz in Paderborn.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie am Wochenende, 4. und 5. Februar, im WESTFALEN-BLATT.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4603980?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2198339%2F