Wetter muss stimmen Sonneneruptionen machen Polarlichter in Deutschland möglich

Das Handout zeigt einen Sonnensturm in der Mitte der Sonne am 06.09.2017. Dieses Bild wurde voM NASA Solar Dynamics Observatory erfasst.

Die Sonne war in den vergangenen Tag besonders aktiv. Die starken Sonneneruptionen können nun auch in Deutschland Polarlichter sichtbar machen. Dafür muss allerdings nicht nur das Wetter stimmen. mehr...

Leitungswasser läuft in ein Glas.

«Nicht glaubwürdig» Trinkwasser-Studie zu Mikroplastik in der Kritik

Ist unser Trinkwasser mit Mikroplastik belastet? Eine Untersuchung im Auftrag einer Journalistengruppe legt das nahe. Deutsche Experten haben aber erhebliche Zweifel. mehr...


Das Foto der ESA vom 15.11.2016 zeigt eine Rakete vom Typ Ariane 5, Flug VA233 mit vier Galileo-Satelliten, während des Transports vom Endmontagegebäude zur Spaceport ELA-3 Startzone in Kourou, Französisch-Guyana.

Unregelmäßigkeit am Startgerät Start von Ariane-5-Rakete in letzter Sekunde fehlgeschlagen

Start missglückt: Die Ariane-5-Rakete blieb mit Ablauf des Countdowns einfach stehen. Es habe Unregelmäßigkeiten am Startgerät gegeben, teilte Arianespace mit. mehr...


Eine Addax-Wüstenantilope mit ihrem Nachwuchs im Gehege im Zoo in Hannover.

Kleine Hoffnungsträger Erfolg bei Nachzucht: Addax-Antilopen in Hannover geboren

In freier Wildbahn wurden bei der jüngsten Zählung in der Sahara nur noch sechs Addax gesichtet. Ein Zuchtprogramm soll die Antilopen retten. Der Zoo Hannover kümmert sich darum - und freut sich nun über Nachwuchs. mehr...


Freigelegtes Grab aus dem Ende der Steinzeit von einer Doppelbestattung mit Skeletten einer Frau und eines Mannes.

Große Mobilität Vor 4000 Jahren wanderten Frauen Hunderte Kilometer weit

Die Frau zieht zum Mann. Über Jahrhunderte war das so üblich. Vor rund 4000 Jahren wanderten die jungen Damen dabei vermutlich Hunderte Kilometer weit. Und brachten wohl Wissen und neue Techniken mit. mehr...


Zwei Steinmarder sitzen in Hankensbüttel in einem Gehege.

Nagersichere Schläuche Steinmarder knabbern für Forschung und Autoindustrie

Steinmarder sehen possierlich aus. Doch sie richten Millionenschäden an Autos an. Forscher wollen die Technik deshalb mardersicher machen. Und lassen Testnager auf Schläuche und Kabel los. mehr...


Das Mitgähnen ist den Forschern zufolge kaum vermeidbar.

Erregbarkeit einer Hirnregion Achtung Ansteckungsgefahr: Gähnen ist unwiderstehlich

Gähnen ist ansteckend. Wie sehr, hängt auch von einer bestimmten Gehirnregion ab. Dagegen wehren kann man sich aber kaum. mehr...


Eine Sojus-Kapsel landet an einem Fallschirm hängend nahe der Stadt Zhezkazgan in der kasachischen Steppe.

Mehrmonatiger Aufenthalt Rekord-Raumfahrerin und zwei Kollegen kehren zur Erde zurück

Für die US-Astronautin Whitson war der Aufenthalt auf der Raumstation ISS länger als ursprünglich geplant. Nun ist sie wieder auf der Erde. Aus dem All bringt sie eine stolze Zahl an Bestmarken mit. mehr...


Superkamera : Röntgenlaser European XFEL nimmt Forschungsbetrieb auf

Superkamera Röntgenlaser European XFEL nimmt Forschungsbetrieb auf

Der Röntgenlaser European XFEL in Hamburg soll Forschern Einblicke in die Nanowelt geben. Das verspricht bahnbrechende neue Erkenntnisse. Nach jahrelangen Bauarbeiten können nun die ersten Experimente starten. mehr...


Das Handout zeigt Springaffen (Plecturocebus miltoni). Im brasilianischen Amazonas-Regenwald wird im Schnitt alle zwei Tage eine neue Tier- oder Pflanzenart entdeckt.

Reichtum der Region Fast 400 neue Arten im Amazonas-Gebiet entdeckt

São Paulo (dpa) - Im brasilianischen Amazonas-Regenwald wird im Schnitt alle zwei Tage eine neue Tier- oder Pflanzenart entdeckt. In den Jahren 2014 und 2015 sind laut einem Report der Naturschutzorganisation WWF 381 neue Arten identifiziert worden. mehr...


Die künstlerische Darstellung zeigt den Blick von der Oberfläche eines Planeten im Trappist-1-System.

Astronomie Hinweis auf Wasser auf erdähnlichen Exoplaneten

In unserer kosmischen Nachbarschaft haben Forscher bei Planeten Hinweise auf Wasser gefunden. Sie umkreisen ihren Stern in der bewohnbaren Zone - und sind nur 40 Lichtjahre von der Erde entfernt. mehr...


Blick von der ISS auf «Harvey».

Abschwächen und Aufsaugen Feuchtgebiete an Küsten schützen vor Hurrikan-Schäden

Hurrikan Harvey hat in Texas zu großen Überschwemmungen geführt. Ohne Feuchtgebiete vor der Küste wären die Schäden wohl noch schlimmer. Das zeigt eine neue US-Studie. mehr...


Veränderte Immunzellen : Erste Gentherapie gegen Krebs in den USA zugelassen

Veränderte Immunzellen Erste Gentherapie gegen Krebs in den USA zugelassen

Silver Spring (dpa) - In den USA ist erstmals eine Gentherapie gegen Krebs zugelassen worden. Das sei ein «historischer Schritt», teilte die US-Arzneimittelbehörde FDA mit. mehr...


Diese in Afrika entdeckte Ameisenart wurde nach dem früheren US-Präsidenten Barack Obama benannt.

Ehrung des Ex-Präsidenten Forscher benennen eine neue Ameisenart nach Obama

Tokio (dpa) - Dem früheren US-Präsident Barack Obama ist eine besondere Ehre zuteil geworden: Japanische Forscher haben eine von ihnen entdeckte Ameisenart in Afrika nach Obama benannt. mehr...


Eine rekonstruierte Nova, wie sie vor rund 600 Jahren stattgefunden haben könnte. Koreanische Astronomen hatten die Lichterscheinung am 11. März 1437 am Himmel beobachtet.

Himmels-Archäologie Astronomen zeigen historische Sternexplosion auf

Detektivarbeit: Koreanische Astronomen haben vor rund 600 Jahren einen Leuchterscheinung am Himmel beobachtet. Nun haben US-Forscher aufgeklärt, was damals geschehen ist. mehr...


Aus der Saturn-Atmosphäre : «Cassini» soll bis zuletzt funken

Aus der Saturn-Atmosphäre «Cassini» soll bis zuletzt funken

20 Jahre nach ihrem Start steht «Cassini» bald die letzte Mission bevor: Auch von dem gesteuerten Absturz der Raumsonde in den Saturn erhoffen sich Forscher noch neue Erkenntnisse. mehr...


Flucht vor dem Schall : Militärisches Sonar stört Cuvier-Schnabelwale beim Fressen

Flucht vor dem Schall Militärisches Sonar stört Cuvier-Schnabelwale beim Fressen

Sonar von Schiffen stört Wale. In einigen Fällen stranden die Tiere und verenden. Aber was macht Sonar mit Walen genau? mehr...


Der ungefähr 200 Millionen Jahre alte versteinerte Fischsaurier (Ichthyosaurus communis) im Landesmuseum in Hannover.

Versteinerter Ichthyosaurus Fischsaurier mit Embryo im Bauch in Museum entdeckt

Der versteinerte Ichthyosaurus ist ein Schmuckstück im Landesmuseum Hannover. Wie Forscher jetzt nachweisen konnten, ist das Fossil größer als alle anderen bekannten seiner Gattung. Auch eine neue Schwimmsaurier-Art kam zum Vorschein. mehr...


Der Dodo lebte ausschließlich auf Mauritius.

Knochenanalyse Neues vom Dodo, dem ausgerotteten Vogel

Der Dodo starb vor mehr als 300 Jahren aus. Menschen waren in seinen Lebensraum eingedrungen. Viel wusste man bislang nicht über den Vogel. Nun gibt es Neues aus seinem Leben. mehr...


Mars-Dünen, von der HiRISE-Kamera der Marssonde Mars «Reconnaissance Orbiter» aufgenommen.

Trockeneis und dunkler Sand Frostige Dünen auf dem Mars

Washington (dpa) - Frühling auf dem Roten Planeten: Eisablagerungen sorgen auf dem Mars für angezuckerte Dünen. Das ist auf einem neuen Foto der US-Raumfahrtbehörde Nasa zu sehen, das die Marssonde MRO bereits Mitte Mai aufgenommen hatte. mehr...


Das 725 Tonnen schwere, ringförmige Plasmagefäß für das Kernfusionsexperiment «Wendelstein 7-X» im Max-Planck-Institut für Plasmaphysik in Greifswald.

Forschungsanlage in Greifswald Kernfusionsexperiment «Wendelstein» in bedeutender Phase

Vollgas im Kernfusionsexperiment «Wendelstein 7-X»: Die Forscher wollen jetzt fusionsrelevante Plasmen erzeugen. Die Forschungsanlage ist gerüstet für die zweite Experimentierphase. mehr...


Andrew Straw, einer der leitenden Entwickler des Projektes «FreemoVR» an der Universität Freiburg, sitzt vor einem Experimentaufbau mit einem «Holodeck». In dem Raum wurden mithilfe bestimmter Muster und Umgebungen verschiedene Höhen simuliert und dann das Verhalten der Tiere studiert.

Fast wie in Star Trek Holodeck für kleine Versuchstiere

Forscher haben ein Holodeck für Mäuse und Fische gebaut. Damit können sie den Tieren eine bestimmte Umgebung vorgaukeln. Inspiriert hat die Tüftler die Science-Fiction-Serie Star Trek. mehr...


Eine Ägyptische Sandrasselotter, aufgenommen 2014 in Kenia. Für weltweit mehr als 100 000 Menschen endete ein Schlangenbiss tödlich.

Antiserum fehlt Giftschlangen-Alarm: Weltweiter Engpass bei Gegengift

Giftige Schlangen verletzen mehr als 2,5 Millionen Menschen im Jahr, 100 000 sterben. Das Fatale: Es gibt kaum noch wirksames Gegengift. Die Weltgesundheitsorganisation WHO will jetzt für Abhilfe sorgen. mehr...


Illustration des Asteroideneinschlags auf der Erde vor etwa 66 Millionen Jahren.

Katastrophe in der Urzeit Ruß trug zum Aussterben der Dinosaurier bei

Vor etwa 66 Millionen Jahren starben nach dem Einschlag eines Asteroiden die Dinosaurier und ein Großteil aller anderen Tierarten aus. Eine aktuelle Studie gibt neue Einblicke in das Geschehen nach der Katastrophe. mehr...


 Der Mond verdeckt am 21.08.2017 in der Nähe von Redmond, Oregon (USA) während einer totalen Sonnenfinsternis vollständig die Sonne.

Naturspektakel Totale Sonnenfinsternis begeistert Amerika

Washington - [Mit Fotostrecke] Für eine kurze Zeit ging am Montag in einem schmalen Streifen quer durch die USA das Sonnenlicht aus. Friedlich und begeistert haben die Amerikaner ihre mit Spannung erwartete «Great Eclipse» miteinander gefeiert. mehr...


126 - 150 von 2342 Beiträgen