Gesundheit Mögliche Risiken verzögern Bewertung von erster Gentherapie

Sie könnten die Therapien für Menschen mit Gendefekt revolutionieren, doch sie kosten Rekordpreise: neue Gentherapie-Arzneimittel. Das erste dieser Medikamente sorgt jetzt für Empörung beim höchsten Gremium des Gesundheitswesens. mehr...

Tiere Rückkehr lange ausgestorbener Tiere

Stuttgart/Grafenau (dpa) - Wildkatzen im Bayerischen Wald und ein Luchs im Schwarzwald - aus gleich zwei Regionen wurde am Donnerstag die Rückkehr lange ausgestorbener Tiere gemeldet. mehr...


Wissenschaft Forscher erklären das Knacken beim Ziehen von Fingern

Knack, Knack, Knack: Einige Menschen können ihre Finger so auseinanderziehen, dass es dabei ploppende Geräusche gibt. Wissenschaftler haben nun genau nachgeschaut, woher dies kommt. mehr...


International Experten präsentieren Weltgrundwasserkarte

Daegu (dpa) - Nach Naturkatastrophen kann Grundwasser aus Expertensicht dabei helfen, die Trinkwasserversorgung der betroffenen Bevölkerung sicherzustellen. mehr...


Wissenschaft Pollenflug 2015: Weniger Birkenpollen erwartet

Berlin (dpa) - Birkenpollenallergiker können nach einem heftigen Vorjahr in dieser Saison mit schwächeren Symptomen rechnen. 2015 werde eine geringere Konzentration von Birkenpollen erwartet, sagten Experten der Stiftung Deutscher Polleninformationsdienst (PID). mehr...


Wissenschaft Grauwal schwimmt halbes Mal um die Erde

Ein Grauwalweibchen hat einen neuen Rekord aufgestellt: Es schwamm eine Strecke von 22 511 Kilometern und wurde dabei per Sender von Menschen beobachtet. mehr...


Gesundheit Die Männerpsyche leidet anders

Der Mann, das unbekannte Wesen? Tatsächlich tappen Forscher manchmal noch im Dunkeln, wenn es um die Gesundheit von Männern geht. Das liegt auch daran, dass diese relativ selten einen Arzt aufsuchen. mehr...


Wissenschaft Theorie zur Entstehung von «Tschuri» entkräftet

Wie entstand «Tschuri»? Nach der Landung von «Philae» auf dem Kometen kann dieses Geheimnis aus der Nähe erforscht werden. Eine mögliche Theorie haben Braunschweiger Forscher nun begraben. mehr...


Raumfahrt Start des Raumfrachters «Dragon» wetterbedingt verschoben

Cape Canaveral (dpa) - Wegen schlechten Wetters ist ein geplanter Versorgungsflug des privaten Raumfrachters «Dragon» zur Internationalen Raumstation ISS wenige Minuten vor dem Start abgebrochen worden. mehr...


Wissenschaft Pflanzenschutzmittel gefährden viele Gewässer weltweit

Sie gefährden Insekten und kleine Krebse: Pflanzenschutzmittel verschmutzen Gewässer weltweit, fanden Forscher der Universität Koblenz-Landau heraus. Auch in Deutschland ist die Artenvielfalt bedroht. mehr...


Umwelt Naturschützer fordern Schutz der Monarchfalter in Mexiko

Mexiko-Stadt (dpa) - Wegen der Zerstörung ihres Lebensraums ist die Wanderung der Monarchfalter durch Nordamerika nach Einschätzung von Naturschützern in Gefahr. mehr...


Wissenschaft Marsrover findet Hinweise auf flüssiges Wasser

Belege für Eis auf dem Mars haben Forscher schon lange. Nun haben sie Hinweise auf eine wasserhaltige Flüssigkeit. Und Wissenschaftler berichten nun von weiteren gewaltigen Eisvorkommen. mehr...


Leute Trend mit Risiko: Künstliche Befruchtung in höherem Alter

Eine 65-Jährige aus Berlin ist mit Vierlingen schwanger - nach einer künstlichen Befruchtung. Ein Extremfall. Doch auch bei anderen Frauen und auch Männern, die bei unerfülltem Kinderwunsch ärztliche Hilfe suchen, geht die Alterskurve nach oben. mehr...


Industrie Fraunhofer-Institut arbeitet an sicherem Datenraum

Hannover (dpa) - Das Fraunhofer-Institut arbeitet mit rund 30 Industriepartnern an einem sicheren Datenraum für Unternehmen, die bei der Fabrik von morgen zunehmend auf digitale Produktion setzen. mehr...


International WWF: Neue Wasserkraftwerke bedrohen Amazonas-Gebiet

Die Menschen wissen vor allem von der Gefährdung des Amazonasgebiets durch die großflächige Abholzung des Regenwaldes. Naturschutzorganisationen sehen eine neue große Gefahr durch den Bau von Wasserkraftwerken in der Region. mehr...


Raumfahrt Einschlag auf «Didymoon» soll Asteroiden-Abwehr testen

Große Pläne für kleine Planeten: Die Weltraumagenturen Esa und Nasa rücken Asteroiden auf den Leib. Zum Schutz der Menschheit sollen Himmelskörper aus der Bahn gebracht werden. Einen Asteroid wollen die Forscher sogar einfangen. mehr...


Agrar Kirschessigfliege übersteht den Winter besser als erhofft

Sie hat überlebt: Geht es um die Kirschessigfliege, hätte nach Ansicht der Obstbauern der Winter deutlich kälter sein dürfen. Der Schädling bleibt wohl auch 2015 ein Thema. mehr...


Raumfahrt Zweiter Lockruf an «Philae»

Was ist mit «Philae»? Schläft der Landeroboter auf «Tschuri» noch? Vielleicht ist es noch ein bisschen früh, aber die Forscher starten den zweiten Lockruf. mehr...


Gesundheit WHO: Trotz Ebola-Rückgang noch keine Entwarnung

Genf (dpa) - Die Ebola-Epidemie in Westafrika ist nach Einschätzung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zwar rückläufig, stellt jedoch immer noch eine erhebliche Gefahr dar. mehr...


Agrar EU untersucht im Kampf gegen Bienensterben erneut Pestizide

Bienen bestäuben einen Großteil unserer angebauten Pflanzen. Zum Schutz der Insekten hat die EU schon länger den Einsatz bestimmter Pestizide beschränkt. Jetzt prüft die Kommission neue Informationen - eine wichtige Studie dazu gibt es schon. mehr...


Forschung Wanka: Arktis extrem sensibel für Klimawandel

Berlin/Oslo (dpa) - Große Gefahr fürs gar nicht mehr so ewige Eis: Angesichts massiver Auswirkungen des Klimawandels in der Arktis hat Bundesbildungsministerin Johanna Wanka die Bedeutung der deutschen Polarforschung betont. mehr...


Wissenschaft Genomanalyse: Inzucht scheint Berggorillas zu schützen

Nur noch einige Hundert Berggorillas leben in Zentralafrika. Inzucht unter den wenigen verbliebenen Tieren könnte den Fortbestand der Art bedrohen - doch sie scheint auch gefährliche Mutationen aus dem Erbgut zu löschen, berichten nun Forscher. mehr...


Wissenschaft Kleinere Menschen haben größeres Risiko für Herzerkrankungen

Die gesündesten Herzen haben wohl die Riesen: Forscher haben herausgefunden, dass sich das Risiko für Erkrankungen der Herzkranzgefäße verringert, je größer man ist. Weil das aber nur ein Risikofaktor ist, empfehlen sie jedem eine gesunde Lebensweise. mehr...


Wissenschaft Tyrannosaurier - Kämpfer und Kannibalen?

Tyrannosaurier, allen voran der legendäre T. rex, gelten als blutrünstige Bestien. Eine aktuelle Studie bekräftigt dieses Bild. Und scheinbar kämpften die Dinos nicht nur zu Lebzeiten miteinander, sondern sie fraßen womöglich ihre Artgenossen nach dem Tod auch auf. mehr...


Gesundheit Studie: Mers-Virus wesentlich verbreiteter als gedacht

Bonn (dpa) - Das 2012 entdeckte Mers-Virus ist offenbar weiter verbreitet als bisher angenommen - und gleichzeitig weniger gefährlich. mehr...


2101 - 2125 von 2843 Beiträgen