Umwelt Walforscher: Buckelwal bereits länger in der Ostsee

Zwei Anglern gelang ein Foto eines der beiden gesichteten Wale im Bereich in der Flensburger Außenförde. Foto: Søren Bomholt / dpa

Stralsund/Flensburg (dpa) - Einer der beiden in der Flensburger Förde gesichteten Buckelwale lebt offenbar bereits länger in der Ostsee als bislang angenommen. mehr...

Roboter «Simon» soll der Stadt Nürnberg beim Kampf gegen den Dreck in naher Zukunft helfen. Die vierrädrige Maschine ist mit einer Kamera ausgerüstet, die Müll erkennen, orten und klassifizieren kann. Foto: Daniel Karmann

Wissenschaft «Simon, such!» - Roboter soll beim Kampf gegen Müll helfen

Nürnberg (dpa) - Etwas holprig ist Roboter «Simon» auf seinen vier Rädern unterwegs. Plötzlich stoppt das einen halben Meter große Gefährt die Tour: Es hat Müll entdeckt. Aufsammeln kann «Simon» die Plastikflasche nicht, aber er übermittelt den Fundort an einen Laptop. mehr...


Im Alter von sieben Monaten reagierten sowohl die Bereiche des Gehirns, die für die Verarbeitung von Sprache zuständig sind, als auch motorische Bereiche auf vorgespielte Laute. Foto: Institute for Learning and Brain Sciences/Universität Washington

Wissenschaft Babys lernen Sprache lange vor dem ersten Wort

Seattle (dpa) - Vom Ende des ersten Lebensjahres an beginnen Kleinkinder Sprache so wie Erwachsene wahrzunehmen. Ihr Gehirn reagiert dann anders auf vertraute Laute der Muttersprache als auf die einer Fremdsprache, berichten Forscher in den «Proceedings» der US-Nationalen Akademie der Wissenschaften. mehr...


Gesundheit Mediziner implantieren erstmals neues Kunstherz-Modell

Hannover (dpa) - Ärzte der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) haben das weltweit erste Kunstherz des Typs «Heartmate III» implantiert. Dem Patienten, einem 56-jährigen Mann aus Hessen, geht es nach Angaben der MHH sehr gut. mehr...


Anthony Fauci, der Leiter des Nationalen Forschungsinstituts für Allergien und Infektionskrankheiten (NIAID) der USA. Foto: Matthew Cavanaugh/epa/dpa

Wissenschaft Angeblich von HIV geheiltes «Mississippi-Baby» wieder in Behandlung

New York (dpa) - Herber Rückschlag für die Aids-Forschung: Bei einem als geheilt geglaubten vierjährigen Kind in den USA ist das HI-Virus wieder aufgetaucht. mehr...


Mitarbeiter der Wasserwacht entfernen die Pflanze Großblütiges Heusenkraut aus dem Fluss Leda bei Detern in Niedersachsen. Foto: Detlef Kolthoff/Landkreis Leer

Wissenschaft Gefährlicher Pflanzenexot in Deutschland aufgetaucht

Leer (dpa) - Hübsch, aber gefährlich: Ein Pflanzenexot hat sich in einem Winkel Ostfrieslands breitgemacht und bedroht heimische Arten. mehr...


Wissenschaft Namenswettbewerb für ferne Welten

Garching (dpa) - Fast 2000 Planeten außerhalb unseres Sonnensystems haben Forscher bereits entdeckt. Jetzt sollen die ersten dieser fernen Welten Namen bekommen. mehr...


Eine Schimpansen-Mutter mit ihrem Jungen in einem Zoo. Foto: Hendrik Schmidt

Wissenschaft Intelligenz liegt zum Teil in der Familie – auch bei Schimpansen

Atlanta (dpa) – Intelligenz ist auch bei Schimpansen zum Teil erblich. Etwa die Hälfte der individuellen Intelligenz-Unterschiede zwischen einzelnen Schimpansen geht nach Angaben von US-Forschern auf genetische Unterschiede zurück. mehr...


Gorillamännchen Kidogo balanciert im Zoo in Krefeld. Foto: Roland Weihrauch

Tiere Gorillamännchen leitet Gruppe auch über Duftstoffe

London (dpa) - Wenn das Gorilla-Männchen besonders stinkt, dann hat es was zu sagen: Die Affen verständigen sich mit ihren Artgenossen nicht nur über Laute und Gesten, sondern auch über den Ausstoß von Duftstoffen. mehr...


Ein Star breitet seine Flügel aus. Foto: Patrick Pleul/Archiv

Wissenschaft Manche Pestizide verringern den Speisezettel der Vögel deutlich

Nimwegen (dpa) - Spritzmittel in der Landwirtschaft können die Zahl der Singvögeln vermindern, auch wenn sie für die Tiere nicht direkt schädlich sind. mehr...


Der Video-Screenshot zeigt Astronaut Alexander Gerst bei Versuchen mit einer Seifenblase. Foto: DLR/ESA

Raumfahrt Seifenblasen im All dickhäutiger und stabiler

Köln (dpa) - In der Schwerelosigkeit im All sind Seifenblasen wesentlich stabiler als auf der Erde. Das fand der deutsche Astronaut Alexander Gerst in einem Versuch auf der Internationalen Raumstation ISS heraus. mehr...


Wissenschaft Wissenschaftsmagazin zieht 60 Studien wegen Betrugsvorwurf zurück

London/Taipeh (dpa) - Das Wissenschaftsmagazin «Journal of Vibration and Control» (JVC) hat 60 Studien zurückgezogen, weil Zweifel an der Glaubwürdigkeit aufgetaucht sind. Der Autor Peter Chen soll den Begutachtungsprozess der Studien manipuliert haben, teilte das Magazin mit. mehr...


Pocken-Viren auf einem Fernsehbildschirm: In einem US-Labor sind Fläschchen mit den tödlichen Erregern entdeckt worden. Foto: Patrick Pleul/Archiv

Gesundheit Labormitarbeiter in den USA finden vergessene Pockenviren

Washington (dpa) - Gefährlicher Zufallsfund beim Aufräumen: Vergessene Fläschchen mit Pockenviren haben Wissenschaftler in einer Abstellkammer eines US-Labors entdeckt. mehr...


Wissenschaft 20 Millionen Jahre alte Fossilien im Silicon Valley entdeckt

San Francisco (dpa) - Forscher haben 20 Millionen Jahre alte Fossilien ausgerechnet auf einer Baustelle im kalifornischen Hightech-Standort Silicon Valley entdeckt. mehr...


Zu der Extremstrahlung könnte auch eine gigantische Sonneneruption beigetragen haben. Foto: Esa/Rob

Wissenschaft Strahlungsrekord auf der Erdoberfläche: UV-Index 43,3

La Paz (dpa) - Die höchste jemals auf der Erdoberfläche registrierte UV-Strahlung haben Forscher in den bolivianischen Anden gemessen. mehr...


Ein Buckelwal springt aus dem Wasser. Foto: Jose Jacome/EFE Archiv

Umwelt Sensation in der Ostsee: Erstmals zwei Buckelwale gesichtet

Stralsund (dpa) - Erstmals seit Beginn der Aufzeichnung von Walbeobachtungen sind zwei Buckelwale gleichzeitig in der gesamten Ostsee gesichtet worden. mehr...


Eine künstlerische Darstellung zeigt einen fliegenden Pelagornis sandersi. Foto: Liz Bradford

Wissenschaft Ausgestorbener Riesenvogel war ein guter Gleitflieger

Durham (dpa) – Ein ausgestorbener Riesenvogel mit einer Rekord-Flügelspannweite von etwa 6,4 Metern war vermutlich ein exzellenter Gleitflieger. mehr...


Heavy-Metal Fans beim Headbanging: Das wilde Schütteln des Kopfes im Takt der Musik kann gefährliche Nebenwirkungen haben. Foto: Sebastian Widmann

Wissenschaft Hirnbluten nach Headbanging

Hannover (dpa) - Das Headbanging bei Konzerten kann für Heavy-Metal-Fans sehr gefährlich sein. Das berichten Ärzte der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) im britischen Fachjournal «The Lancet». mehr...


Der Abenteurer Arved Fuchs bricht zu einer neuen Expedition nach Grönland auf. Foto: Carsten Rehdera

Umwelt Arved Fuchs zu Grönland-Expediton aufgebrochen

Flensburg (dpa) - Abenteurer Arved Fuchs (61) ist am Freitag von Flensburg aus zu einer Grönland-Expedition aufgebrochen. mehr...


Eine Restauratorin betrachtet eine «The Detmold Child» genannte Mumie. Foto: Bernd Thissen

Wissenschaft Detmolder Kindermumie: Baby hatte schweren Herzfehler

Detmold (dpa) - Das Rätsel um eine uralte Baby-Mumie ist gelöst. Der aus Südamerika stammende Säugling, der im Lippischen Landesmuseum in Detmold ausgestellt ist, starb vor rund 6500 Jahren an einem schweren Herzfehler. mehr...


Ebolavirus: Ebola verläuft in bis zu 90 Prozent aller Fälle tödlich. Foto: Frederick A. Murpy / Cdc Handout

Gesundheit Experten: «Ebola könnte noch Monate dauern»

Accra (dpa) - Trotz eines neuen Maßnahmenpakets gegen die tödliche Ebola-Seuche in Westafrika könnte die Epidemie nach Meinung von Experten noch Monate andauern. mehr...


Biergartengäste in Frankfurt am Main. Foto: Frank Rumpenhorst/Symbol

Gesundheit WHO: Hoher Alkoholkonsum in Deutschland

Genf (dpa) - Die Deutschen trinken unverändert viel Alkohol. Das geht aus einem neuen Bericht der Weltgesundheitsorganisation (WHO) hervor, der am Montag in Genf vorgestellt wurde. mehr...


Neben der Bodenfischerei bedrohen nach Expertenmeinung auch Baggerarbeiten den Lebensraum von Arten, die fest auf dem Meeresboden sitzen. Foto: Stefan Sauer

Umwelt Fast jede dritte Art in Nord- und Ostsee gefährdet

Bonn (dpa) - Fast ein Drittel der in deutschen Nord- und Ostseegebieten lebenden Fische und Meeresorganismen sind gefährdet. Sie stehen auf einer neuen Roten Liste, die vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) in Bonn veröffentlicht wurde. mehr...


Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU). Foto: Bernd von Jutrczenka/Archiv

Wissenschaft 19 Mio. für Spitzenforschung: Humboldt-Professuren verliehen

Berlin (dpa) - Millionen für die deutsche Forschung: Sechs Spitzenforscher aus dem Ausland haben in Berlin den höchstdotierten deutschen Forschungspreis erhalten. Sie bekommen eine Alexander von Humboldt-Professur, die jeweils mit bis zu fünf Millionen Euro dotiert ist. mehr...


Hohe Cholesterinwerte sind für Eisbären kein Problem. Foto: Tim Brakemeier/Archiv

Wissenschaft Fetter Eisbär hat kein Problem mit hohem Cholesterinwert

Berkeley/Shenzhen (dpa) - Eisbären bestehen zu 50 Prozent aus Fett und kommen dank ihrer Gene gut mit ihrem extrem hohen Cholesterinspiegel klar. Dieser würde beim Menschen schnell zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen. mehr...


2126 - 2150 von 2291 Beiträgen