Wissenschaft Forscher: Rehkitze werden Opfer des Klimawandels

Paris (dpa) – Der Klimawandel gefährdet einer Studie zufolge das Leben neugeborener Rehkitze. Weil der Frühling infolge der Erderwärmung immer früher kommt, überleben weniger der jungen Rehe in Frankreich ihren ersten Sommer, wie ein Forscherteam um Floriane Plard von der Universität Lyon herausfand. mehr...

Gesundheit Forscher: Jeder zweite Krebspatient in Deutschland wird geheilt

Heidelberg (dpa) - Die Heilungschancen für Krebspatienten sind aus Expertensicht höher als von der Bevölkerung angenommen. mehr...


Zähne von einer Säbelzahnkatze aus der Eiszeit werden im Forschungs- und Erlebniszentrum Schöninger Speere. Foto: Holger Hollemann

Wissenschaft Zähne und Knochen von Säbelzahnkatze aus der Eiszeit entdeckt

Schöningen (dpa) - Die ältesten vollständigen Jagdwaffen der Menschheit wurden im niedersächsischen Schöningen entdeckt. Nun sind Forscher am selben Ort auf die Reste eines 300 000 Jahre alten Raubtieres gestoßen - es konnte seine Opfer mit einem Schlag erledigen. mehr...


Europäer haben dreimal mehr am Fettstoffwechsel beteiligte Gene, die von Neandertalern stammen, als Asiaten oder Afrikaner. Foto: Federico Gambarini

Wissenschaft Neandertaler-Gene beeinflussen Fettstoffwechsel von Europäern

Leipzig (dpa) - Gene von Neandertalern haben den Fettstoffwechsel von modernen Europäern offenbar stärker beeinflusst als den von Asiaten und Afrikanern. Möglicherweise hat dies sogar den Aufbau des Gehirns beeinflusst. mehr...


Zecken können die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) übertragen. Foto: Patrick Pleul

Wissenschaft Keine Winterpause für Zecken - Grünes Kreuz rät zur Impfung

Erfurt (dpa) - Der milde Winter hat Zecken kaum etwas anhaben können. «Die Zeckensaison ist bereits in vollem Gange», sagte Jochen Süss vom Zecken-Informationszentrum Lippersdorf am Dienstag in Erfurt. mehr...


Satellitenaufnahme mit Algenblüte im Danziger Becken. Foto: ESA/Archiv

Wissenschaft Extreme Ausdehnung von Todeszonen in der Ostsee

Aarhus (dpa) - Die Todeszonen in der Ostsee haben sich einer Studie zufolge extrem ausgedehnt - von 5000 Quadratkilometern um 1900 auf inzwischen 60 000 Quadratkilometer. Schuld ist vor allem der starke Eintrag von Nährstoffen, aber auch der Temperaturanstieg. mehr...


Ein Paar steht bei Sonnenuntergang am Ostseestrand von Warnemünde. Foto: Arno Burgi/Symbol

Gesellschaft Forscher: Zweierbeziehungen in getrennten Wohnungen halten

Rostock/Wiesbaden (dpa) - In getrennten Wohnungen zu leben ist für Partnerschaften den Ergebnissen einer Studie zufolge weit weniger gefährlich als bisher angenommen. mehr...


Gesundheit Zwei Briten stecken sich bei Katzen mit Tuberkulose an

London (dpa) - In Großbritannien haben sich zwei Menschen bei Katzen mit Tuberkulose angesteckt. Die Katzen seien mit dem Erreger Mycobacterium bovis (M. bovis) infiziert gewesen, berichtete die Gesundheitsbehörde Public Health England (PHE). mehr...


Computerillustration mit der Landestufe Philae (M) auf ihrem Flug von Rosetta (oben) zum Kometen. Foto: ESA/EPA

Wissenschaft Forscher wecken Kometen-Lander «Philae» im All

Köln (dpa) - Weckruf aus 655 Millionen Kilometer Entfernung: Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Köln hat am Freitag den Kometen-Lander «Philae» im Weltall angeknipst. mehr...


Wissenschaft 55-jähriger Deutscher bekommt neue Unterarme

Innsbruck (dpa) - In einer 15-stündigen Operation hat ein deutscher Patient an der Universitätsklinik Innsbruck zwei neue Unterarme erhalten. mehr...


Alle drei neuen Besatzungsmitglieder sind auf der Raumstation ISS angekommen. Foto: Joel Kowsky / NASA

Raumfahrt Raumfahrer docken mit zwei Tagen Verspätung an die ISS an

Moskau (dpa) - Mit zwei Tagen Verspätung haben zwei russische Kosmonauten und ein US-Astronaut die Internationale Raumstation ISS erreicht. mehr...


In vielen europäischen Ländern wurden in den vergangenen Jahren Rauchverbote erlassen. Foto: Jan-Philipp Strobel

Gesundheit Weniger Frühgeburten durch Rauchverbote

Maastricht (dpa) - Rauchverbote in öffentlichen Gebäuden haben in Europa und Nordamerika die Zahl der Frühgeburten und schweren Asthma-Anfälle bei Kindern deutlich sinken lassen. mehr...


Wissenschaftler haben ein Chromosom der Bäckerhefe nachgebaut. Foto: Lucy Reading-Ikkand/Science

Wissenschaft Schritt zu künstlichen Lebewesen: Design-Chromosom erschaffen

Baltimore (dpa) - Chromosomen tragen die Erbinformationen von Lebewesen - Wissenschaftlern ist es nun gelungen, eine solche Struktur aus der Bäckerhefe künstlich nachzubauen. mehr...


Die künstlich eingefärbten Punkte kennzeichnen die Bewegung von VP113. Foto: Scott S. Sheppard: Carnegie Institution for Science/dpa

Wissenschaft Forscher finden fernsten Zwergplaneten

Washington/London (dpa) - Astronomen haben das bislang fernste Mitglied unseres Planetensystems aufgespürt: Der Zwergplanet mit der vorläufigen Bezeichnung 2012 VP113 kommt der Sonne nie näher als rund zwölf Milliarden Kilometer. mehr...


Patienten mit mehreren Krankheiten sind dem Risiko von Wechselwirkungen ihrer Tabletten ausgesetzt. Foto: Franziska Koark

Gesundheit Projekt gegen unerwünschte Wirkungen täglicher Pillen-Cocktails

Berlin (dpa) - In einem bundesweiten Modellprojekt sollen Patienten in Sachsen und Thüringen künftig besser vor unerwünschten Folgen von Medikamenten geschützt werden. Bei den teilnehmenden Versicherten der AOK Plus verordnen Ärzte ab 1. Juli Wirkstoffe statt Fertigarzneimittel. mehr...


Noch im Jahr 2009 fiel die Hälfte aller Polio-Fälle weltweit auf Indien. In den vergangenen Jahren wurden jährlich rund 170 Millionen Kinder unter fünf Jahren mit der Tröpfchenimpfung erreicht. Foto: Farooq Khan

Wissenschaft Südasien frei von Kinderlähmung

Neu Delhi (dpa) - Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat die Kinderlähmung in ganz Südasien für ausgerottet erklärt. Damit lebten nun 80 Prozent der Weltbevölkerung in poliofreien Regionen, teilte die WHO in der indischen Hauptstadt Neu Delhi mit. mehr...


Tintenfische sind ihre Leibspeise - um sie zu fangen, tauchen Cuvier-Schnabelwale tief und lange. Foto: Erin A. Falcone

Wissenschaft Rekord: Wal taucht drei Kilometer tief und zwei Stunden lang

Los Angeles (dpa) - Cuvier-Schnabelwale sind nach Forscherangaben die neuen Weltmeister im Tauchen. Sie tauchten bis in eine Tiefe von 2992 Metern, der längste registrierte Tauchgang habe 140 Minuten gedauert, berichten US-Forscher im Fachmagazin «PLOS ONE». mehr...


Eine neukaledonische Krähe während des sogenannten Wasserkrug-Tests. Foto: Sarah Jelbert

Wissenschaft Krähen bestehen Wasserkrug-Test

Auckland (dpa) - Schon der antike griechische Dichter Äsop pries die Intelligenz der Krähen. Bei einem Experiment erreichten sie nun in etwa die Geschicklichkeit von Schulanfängern. mehr...


Die drei Astronauten sollen genug Trinkwasser und Nahrung dabei haben. Foto: Maxim Shipenkov

Raumfahrt Andockmanöver an ISS scheitert wegen «mathematischen Fehlers»

Baikonur (dpa) - Wegen einer schweren Computerpanne ist die Ankunft von drei Raumfahrern bei der Internationalen Raumstation ISS vorerst gescheitert. mehr...


Die Russen Alexander Skworzow (M) und Oleg Artemjew (r) sowie der US-Amerikaner Steve Swanson auf dem Weg zur Sojus-Rakete. Foto: Maxim Shipenkov

Raumfahrt Drei Raumfahrer starten zur ISS ins All

Baikonur (dpa) - Drei Raumfahrer sind mit einer russischen Sojus-Rakete zur Internationalen Raumstation ISS gestartet. mehr...


Frühlingshafte Skipiste bei Ofterschwang (Bayern). Der Langzeittrend hin zu wärmerem Klima ist ungebrochen, sagen Experten. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Klima Überaus sonnig: Auch 2013 war es zu warm in Deutschland

Berlin/Yokohama (dpa) - Heftige Temperaturrekorde blieben 2013 in Deutschland zwar aus, doch der langfristige Erwärmungstrend setzt sich fort. mehr...


Gesundheit Nach Rückkehr aus Westafrika Ebola-Verdacht bei Mann in Kanada

Ottawa (dpa) - Bei einem Mann in Kanada besteht der Verdacht auf eine Ebola-Infektion. Nach kanadischen Medienberichten vom Montag liegt der Mann, der kürzlich in Westafrika war, schwer krank in einem Krankenhaus. mehr...


Jeder achte Todesfall weltweit geht laut WHO auf verschmutze Luft zurück. Foto: Ulrich Perrey

Gesundheit WHO: Luftverschmutzung größtes Gesundheitsrisiko

Genf (dpa) - Etwa sieben Millionen Menschen jährlich sterben nach einer neuen Analyse der Weltgesundheitsorganisation (WHO) infolge der weltweiten Luftverschmutzung. mehr...


Die Ölpest von Deepwater Horizon schädigt Fischherzen. Foto: Bevil Knapp

Wissenschaft Deepwater Horizon: Öl-Katastrophe schädigt Fischherzen

Seattle (dpa) - Öl-Katastrophen können schwerwiegende Herzdefekte bei frisch geschlüpften Fischlarven auslösen. Zu diesem Schluss kommt ein US-Forscherteam, das die Auswirkungen der explodierten Ölplattform Deepwater Horizon im Golf von Mexiko auf die Entwicklung von Fischembryonen untersucht hatte. mehr...


Viele HIV-Erkrankte müssen täglich einen riesigen Medikamentencocktail zu sich nehmen. Foto: Jens Kalaene

Wissenschaft Experten hoffen im Kampf gegen Aids auf Langzeitmedikamente

München (dpa) - Eine Spritze alle drei Monate - so könnte künftig die Therapie für HIV-infizierte Menschen aussehen. Mediziner hoffen im Kampf gegen die Immunschwächekrankheit Aids auf hochwirksame Langzeitmedikamente. mehr...


2301 - 2325 von 2357 Beiträgen