615 000 Eingriffe pro Jahr Neue beliebteste Schönheits-OP bei Frauen: Fett absaugen

Fettabsaugen ist bei beiden Geschlechtern die häufigste Schönheitsoperation in Deutschland.

Berlin (dpa) - Fettabsaugungen haben Brustvergrößerungen nach Daten zweier Fachgesellschaften von der Spitze der beliebtesten Schönheits-OPs bei Frauen verdrängt. mehr...

Am Ufer einer überschwemmten Oderwiese knabbert ein Biber die Rinde von Weidenästen ab.

Europas größtes Nagetier Jäger wollen Schutz des Bibers lockern

Als der lange fast völlig verschwundene Biber in Deutschland nach Ansiedlungsprojekten wieder Fuß fasste, war die Freude groß. Einige Jahrzehnte später hat sich der anpassungsfähige Riesennager bundesweit ausgebreitet. Das stößt nicht überall auf Begeisterung. mehr...


Gelbfiebermücken (Aedes aegypti) liegen im Fiocruz-Institut in Recife in einer Petrischale. Die Mücken können den Zika-Virus übertragen.

Nach 18 Monaten Zika-Gefahr in Brasilien gebannt

Die Bilder der Kinder mit viel zu kleinen Köpfen erschütterten die Welt, Zika verbreitete in Brasilien große Angst, Schwangere gingen nicht mehr aus dem Haus; Wissenschaftler forderten, die Olympischen Spiele in Rio abzusagen. Nun scheint die Gefahr gebannt zu sein. mehr...


«Der Hund gilt als Supernase. Aber bislang wurden bei Hunden erst 15 Düfte daraufhin getestet, ab welchem Schwellenwert sie wahrgenommen werden. Und bei fünf dieser Düfte war der Mensch sensitiver», sagen die Forscher.

Chronisch unterschätzt Hunde aufgepasst: Der Mensch ist eine Supernase

Hunde können Verbrechern hinterherschnüffeln, Parfümprofis erkennen hingegen Hunderte von Blumendüften. Menschennasen sind gar nicht so mies, wie häufig angenommen. mehr...


Plastikmüll setzt den Lebewesen im Meer erheblich zu.

Vorstellung des «Meeresatlas» In der Krise: Bericht zeigt steigende Belastungen für Ozeane

Überfischung, steigender Meeresspiegel, Plastikmüll: Das Handeln der Menschen setzt die Weltmeere einem neuen Bericht zufolge unter immer mehr Druck. mehr...


Eine Godzilla-Meerechse im Wasser vor den Galapagos-Inseln: Auf der Inselgruppe westlich von Ecuador haben Forscher fünf bisher unbekannte Unterarten der Galapagos-Meerechse entdeckt.

Galapagos-Inseln Godzilla lebt: Forscher benennen Echsenart nach Kino-Monster

Seit 2012 untersucht ein Forscher-Team die genetische Diversität der Meerechsen im gesamten Galapagos-Archipel. Nun haben die Wissenschaftler fünf neue Unterarten entdeckt. mehr...


Ein Biene, die aus ihrer Wabe schlüpft, ist an ihrem Hinterleib von einer Varroa-Milbe befallen (Archivfoto).

Ausbreitungsgefahr Studie: In US-Bienenfarmen gedeihen gefährliche Milben

Pestizide und Milben machen seit Jahren den Bienen den Garaus. Nun haben Forscher festgestellt: die industrielle Bienenhaltung fördert die Ausbreitung von Parasiten. mehr...


Die Illustration zeigt ein Pärchen der Dinosaurier-Art Beibeilong, das Weibchen ist am brüten.

Neue Dinosaurierart Konservierte Dino-Eier: Baby Louie wäre ein Riese geworden

Vor etwa 100 Millionen Jahren wurde ein Dinosaurier-Nest begraben - und so für die Ewigkeit konserviert. Das Skelett eines darin liegenden Baby-Dinosauriers gehört zu einer bislang unbekannten Art. mehr...


Eine von der NASA erstellte künstlerische Darstellung zeigt einen Stern, der von einem schwarzen Loch geschluckt wird und dabei einen Schweif aus Röntgenstrahlen abgibt.

Hochrangig besetzt Vatikan veranstaltet Konferenz zu Schwarzen Löchern

Rom (dpa) - Der Vatikan veranstaltet eine Konferenz zur Forschung über Schwarze Löcher und Kosmologie. Bei dem hochrangig besetzten Forschertreffen sollen unter anderem die Unendlichkeit des Universums und der Urknall diskutiert werden, teilte der Kirchenstaat mit. mehr...


Zumindest fürs Mäusehirn ist der Wirkstoff der Cannabis-Pflanze ein Jungbrunnen. 

Studie Cannabis-Wirkstoff hilft alterndem Mäusehirn

Bonn - Fürs Mäusehirn ist der Wirkstoff der Cannabis-Pflanze ein Jungbrunnen, haben Forscher festgestellt. In einer klinischen Studie wollen sie ihn nun am Menschen erproben. mehr...


Die neu entdeckte Schmetterlingsart Melitaea acentria.

Mitten im Skigebiet Neue Schmetterlingsart auf den Golanhöhen entdeckt

Sie wurde seit Jahren beobachtet und schon zig mal fotografiert: die Schmetterlingsart Melitaea acentria ist erst jetzt als eigene Art erkannt und klassifiziert worden. mehr...


Weizen gehört zu den Getreidesorten, die Gluten enthalten.

Klebereiweiß in Weizen Studie: Glutenverzicht nützt dem Herz nichts

Immer mehr Menschen verzichten auf glutenhaltige Lebensmittel - der Gesundheit zuliebe. Eine Langzeitstudie hat nun ergeben: dies bringt keine Vorteile für die Herzgesundheit. mehr...


Zweipunkt-Marienkäfer werden hierzulande immer seltener.

Übertragung von Parasiten Marienkäfer mit zwei Punkten werden immer seltener

Für viele Menschen sind sie niedliche Glücksbringer: Marienkäfer. Doch auf Baumrinden und in Mauerritzen tobt ein harter Verdrängungskampf. Eine erste Art ist schwer angeschlagen. mehr...


Mit einem Gabelstapler wird ein plastiniertes Walherz zum Abtransport vorbereitet.

So groß wie ein Mensch 300-Kilo-Walherz wird von Brandenburg nach Kanada verschickt

Seltene Fracht mit viel Herz: Ein riesiges Blauwalherz wurde in Brandenburg seit Ende 2015 als Ausstellungsstück präpariert. Jetzt ist es fertig und kommt zurück nach Kanada. mehr...


Start einer Ariane-5-Rakete mit zwei Telekommunikationssatelliten für Anbieter aus Korea und Brasilien an Bord am 05.05.2017 in Kourou, Französisch-Guyana, vom europäischen Weltraumbahnhof Kourou.

Nach wochenlanger Blockade Ariane-Rakete ins All gestartet

Kourou (dpa) - Nach wochenlangen Verzögerungen wegen Protesten ist vom europäischen Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana wieder eine Ariane-5-Rakete ins All gestartet. mehr...


«Neue Ära der Forschung» : Röntgenlaser European XFEL blitzt erfolgreich

«Neue Ära der Forschung» Röntgenlaser European XFEL blitzt erfolgreich

Hamburg (dpa) - Die weltgrößte Röntgenlaseranlage, der European XFEL, in Schenefeld bei Hamburg hat die ersten ultrakurzen Lichtblitze erzeugt. «Auf diesen großen Moment haben unsere Partner und wir viele Jahre lang hin gearbeitet», erklärte European XFEL-Geschäftsführer Robert Feidenhans'l. mehr...


Violette Petunie: In Finnland sind Petunien aufgetaucht, die durch gentechnische Veränderung orangefarbene Blüten hervorbringen.

Keine Gefahr für die Umwelt Petunien in orange: Verbotene Gentechnik aus Deutschland?

Orangefarbene Petunien - da stimmt etwas nicht. Die unübliche Färbung der Blumen fällt in Finnland auf. Schnell kommt heraus, dass Gentechnik im Spiel ist. Und dass die Pflanzen aus Nordrhein-Westfalen geliefert wurden. mehr...


Ein Forscherzählt aus der Luft Wale.

Stabile Bestände Forscher: 1,5 Millionen Wale im europäischen Atlantik

Ähnlich wie Seehundzähler gehen auch Walforscher in die Luft, um die Bestände der großen und kleinen Meeressäuger zu ermitteln. Nach zehn Jahren Pause liegen jetzt neue Zahlen vor. mehr...


Wissenschaftler auf dem Weg zur Kongsfjord-Gletscherfront in der Nähe der Forschungsstation Kings Bay auf Spitzbergen (Norwegen).

Klimawandel Scheinbare Unterbrechung bei der Erderwärmung erklärt

15 Jahre lang stiegen die globalen Temperaturen nicht so, wie die Klimamodelle vorhergesagt hatten. Das bedeutet nicht, dass es keinen Klimawandel gibt, betonen Forscher nach einer neuen Analyse. mehr...


Grabungsleiter Thomas Kubenz mit einem Glockenbecher vor den Steinkistengräbern aus dem Jahr 2400 - 2200 vor Christus.

Steinkistengräber in Cörmigk Sensationsfund bei Bauarbeiten: Steinzeitgräber entdeckt

Cörmigk (dpa) - Sechs rund 4500 Jahre alte Steinkistengräber sind vor dem Neubau einer Fernwasserleitung bei Cörmigk (Sachsen-Anhalt) entdeckt worden. Sie stammen aus der Jungsteinzeit. mehr...


Das von der Leber gebildete Hormon FGF21 scheint die Lust auf Süßes zu beeinflussen.

Fibroblasten-Wachstumsfaktor Leberhormon FGF21: Lust auf Süßes scheint genetisch bedingt

Ein Keks am Morgen - muss sein. Die Schoki nach dem Mittag - unverzichtbar. Warum gieren manche Menschen so nach Süßem? Forscher haben einen neuen Faktor ausfindig gemacht. mehr...


Extrem selten: Auf Borneo ist ein etwa fünf Jahre alter weiblicher Albino-Orangutan von Dorfbewohnern gefangen worden.

Von Dorfbewohnern gefangen Seltener Albino-Orang-Utan auf Borneo entdeckt

Jakarta (dpa) - Auf der südostasiatischen Insel Borneo ist ein extrem seltener Albino-Orang-Utan mit weißem Fell und blauen Augen entdeckt worden. Das etwa fünf Jahre alte Tier - ein Weibchen - wurde vergangene Woche von den Bewohnern eines abgelegenen Dorfes im Urwald gefangen, wie die Tierschutzorganisation Borneo Orangutan Survival Foundation (BOSF) am Mittwoch mitteilte. mehr...


Kinder mit einer Lese- und Schreibschwäche sollten so früh wie möglich intensiv gefördert werden, mahnen Forscher.

Symposium in München Kindern mit Lese-, Schreib- und Rechenschwäche früh helfen

Ein Kind liest langsam, stockt, verliert die Zeile. Klingt normal für einen ABC-Schützen. Wenn noch das Vertauschen von Wörtern, Silben oder Buchstaben hinzukommt, kann es aber ein erstes Anzeichen für Legasthenie sein. Forscher in München befassen sich mit dem Thema. mehr...


Fund in China : Gefiederter Dinosaurier entdeckt - konnte er fliegen?

Fund in China Gefiederter Dinosaurier entdeckt - konnte er fliegen?

Dinosaurier und Vögel sind eng verwandt. Nun haben Forscher in China einen frühen Dinosaurier entdeckt, der asymmetrische Federn trägt - ebenso wie heutige Vögel. Der Fund gibt Aufschluss über die Entwicklung der Flugtiere. mehr...


Die Raumsonde «Cassini» kreist zwischen dem Planeten Saturn und dessen inneren Ringen.

Vorteil für Sonde «Cassini» Nasa: Kaum Staub zwischen Saturn und seinen Ringen

Washington (dpa) - Der Raum zwischen Saturn und seinen Ringen ist «relativ staubfrei». Zu diesem Ergebnis kamen Forscher nach einer Analyse von Datenmaterial der Sonde «Cassini», wie die US-Raumfahrbehörde Nasa mitteilte. mehr...


276 - 300 von 2287 Beiträgen