Durch besondere Struktur Schwarz, schwärzer, Paradiesvogelgefieder

Durch besondere Struktur: Schwarz, schwärzer, Paradiesvogelgefieder

Paradiesvögel sind ein Naturwunder - so schön und außergewöhnlich gefiedert, wie sie sind. Ausgerechnet die schwarzen Federn der Tiere bergen einen ungewöhnlichen Superlativ. mehr...

Eine grüne Meeresschildkröte schwimmt an Howick Island (Australien) vorbei.

Bruttemperatur der Eier Mehr weibliche Meeresschildkröten durch steigende Temperatur

Sydney (dpa) - Im Norden des australischen Great Barrier Reefs kommen seit mehr als zwei Jahrzehnten fast nur noch weibliche Grüne Meeresschildkröten zur Welt. mehr...


Ein Rotkehlchen (Erithacus rubecula) ist in einem Garten in Sieversdorf (Brandenburg) zu sehen.

Bürger-Zählaktion Nabu: Wieder mehr Vögel als im Vorjahres-Winter gezählt

Berlin (dpa) - Nach auffallend niedrigen Werten im Vorjahr registriert der Naturschutzbund (Nabu) wieder mehr Wintervögel in deutschen Gärten. mehr...


Ein Arzt impft eine Person gegen Grippe. Wiederholte Grippeimpfungen können ältere Menschen vor schweren Krankheitsverläufen schützen.

Studie aus Spanien Wiederholtes Impfen schützt Ältere vor schwerer Grippe

Wie wichtig ist es, sich regelmäßig gegen Grippe impfen zu lassen? Zumindest ältere Menschen können messbar davon profitieren, schließen Forscher aus einer Analyse. mehr...


Eine Wachkomapatientin liegt in einem Alten-und Pflegeheim in ihrem Bett. Bielefelder Forscher suchen nach Wegen, mit Menschen im Wachkoma zu kommunizieren. Foto: dpa

Bielefeld »Hirnantworten« der Patienten verstehen

Mit Menschen im Wachkoma zu kommunizieren, ist kaum möglich. Daraus zu schließen, dass sie ihre Umgebung nicht wahrnehmen, ist aber womöglich falsch. »Nicht alle Wachkoma-Patienten existieren rein vegetativ«, sagt Prof. Dr. Johanna Kißler. mehr...


Der Jupiter (oben) und der Mars (darunter) sind am Januarhimmel über dem britischen Ely dicht beieinander zu sehen.

Astronomie Morgenhimmel bietet Mars und Jupiter als auffälliges Duo

Stuttgart (dpa) - Der Morgenhimmel bietet derzeit ein besonderes Schauspiel: Mars und Jupiter stehen nahe beieinander über dem Osthorizont. Jupiter ist wesentlich heller als Mars, der erst im Juli den Riesenplaneten an Glanz übertreffen wird. mehr...


Insgesamt nutzten Wissenschaftler 50.000 Tiere mehr als im Vorjahr für Versuche, vor allem Mäuse, aber auch Fische und Vögel.

50.000 Tier mehr Zahl der Tierversuche 2016 bundesweit gestiegen

Wissenschaftliche Versuche an Affen, Hunden, Katzen oder Mäusen müssen genehmigt werden - und es darf keine Alternative dazu geben. Dennoch ist die Zahl der Tierversuche bundesweit wieder gestiegen. Kritiker halten viele Experimente für unnötig. mehr...


US-Astronaut John Young war sechsmal im Weltall.

Kommandant von «Apollo 16» NASA-Astronaut John Young mit 87 Jahren gestorben

Washington (dpa) - US-Astronaut John Young, der als erster Mensch sechs Raumflüge absolvierte, ist im Alter von 87 Jahren gestorben. Wie die US-Weltraumbehörde NASA mitteilte, starb er am 5. Januar an den Folgen einer Lungenentzündung. mehr...


«Seit dem Jahreswechsel sieht man deutlich, dass der Jetstream über Nordamerika eine wellige Form angenommen hat, mit Winden, die kalte arktische Luft in den Nordosten der USA transportieren», erläutert Marlene Kretschmer vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung.

Analyse Kältewelle in den USA: kein Widerspruch zur Klimaerwärmung

An vielen Orten der USA herrscht zu Jahresbeginn eisige Kälte. Doch etwas mehr Klimaerwärmung, wie sie US-Präsident Trump sich wünschte, könnte da eher kontraproduktiv sein. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Bielefeld 2012 die Krankheit entdeckt, jetzt die ersten Patienten

Eine von Forschern der Uni Bielefeld bereits 2012 entdeckte Erbkrankheit ist bei Patienten in Israel erstmals nachgewiesen worden. mehr...


Bei einer Korallenbleiche sterben winzige Algen ab, die mit den Korallen in einer Lebens- und Nahrungsgemeinschaft leben.

Ökosystem bedroht Korallenbleichen in immer kürzeren Abständen

Von Korallenbleichen können sich die Riffe gewöhnlich erholen. Doch inzwischen geschehen sie so häufig, dass dies oft nicht möglich ist. mehr...


Umwandlung von Fettzellen: Forscher arbeiten an Pille gegen Übergewicht

Umwandlung von Fettzellen Forscher arbeiten an Pille gegen Übergewicht

Übergewicht ist vielen Ländern der Welt ein massives Problem. Was tun? Weniger Essen und mehr Bewegung helfen im Prinzip. In der Praxis allerdings scheitert das Konzept oft krachend. Vielleicht könnte in Zukunft eine Pille das Fett zum Schmelzen bringen. mehr...


Seit 1956 beringt: Wohl älteste bekannte Albatroslady wird wieder Mutter

Seit 1956 beringt Wohl älteste bekannte Albatroslady wird wieder Mutter

Spätgebärende gibt es auch im Tierreich - zum Beispiel bei den Laysan-Albatrossen im Pazifischen Ozean. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Bielefeld/Osnabrück Forscher wollen wissen: Radikalisiert der Islam?

Ist der Islam die Ursache für die Radikalisierung vieler Jugendlicher? Oder werden religiöse Begründungen von Extremisten nur vorgeschoben? Ein Forschungsprojekt der Universitäten Osnabrück und Bielefeld will in den nächsten zwei Jahren mehr Klarheit schaffen. mehr...


Virus der Spanischen Grippe von 1918.

Blaue Haut, schneller Tod Spanische Grippe jährt sich zum 100. Mal

Sie war schnell, ansteckend, tödlich: Die Spanische Grippe traf die Menschen ab 1918 so hart wie keine andere Pandemie der Moderne. Wie konnte das passieren? Und sind wir heute vor derartigen Seuchen gefeit? mehr...


Diese Illustration der Nasa zeigt den Stern mit der Katalognummer KIC 8462852, der auch Tabbys Stern genannt wird.

KIC 8462852 - Tabbys Stern Staub statt Aliens lässt seltsamen Stern flackern

Ein ungewöhnlich flackernder Stern gibt Astronomen seit Langem Rätsel auf. Nun sind sie der Ursache des Phänomens ein Stück näher gekommen. mehr...


Die beiden Bilder, die aus Fotos von 16 Probanden zusammengesetzt wurden, zeigen eine kranke (r) und eine gesunde Person.

Studie Menschen erkennen kranke Mitmenschen auf einen Blick

Einige Hunde erschnüffeln Diabetes, Ratten können Tuberkulose riechen und Fruchtfliegen Krebszellen: Tiere können Menschen vor Leiden warnen. Doch auch Menschen erkennen Kranke. mehr...


Sattelitenaufnahme eines vulkanischen Feldes in der Wüste im mexikanischen Naturschutzgebiet El Pinacate.

Sonora-Wüste Nasa will Astronauten für Mars-Mission in Mexiko trainieren

Mexiko-Stadt (dpa) - Die Astronauten für eine mögliche bemannte Mars-Mission könnten in der Sonora-Wüste im Norden von Mexiko für ihren Einsatz üben. mehr...


Wenn es zum Jahreswechsel knallt und stinkt, bedeutet dies für Tiere oft Stress.

Krach ist belastend Wildtiere mögen keine Silvester-Böller

Kein Silvester ohne Böller und Raketen - das denken hierzulande viele Menschen. Für die meisten Wildtiere ist die Knallerei alles andere als ein Vergnügen. Das Wetter immerhin ist dieses Jahr auf ihrer Seite. mehr...


Start einer Zenit-Trägerrakete vom Weltraumbahnhof Baikonur.

Himmelskörper auf Umlaufbahn Doch noch Hoffnung für ersten angolanischen Satelliten

Russland baut einen neuen Weltraumbahnhof, aber die Software zum Ansteuern bleibt die alte. Das sagt zumindest ein Moskauer Vizeregierungschef. Für die russische Raumfahrt bahnt sich unterdessen weiteres Ungemach an. mehr...


Hirnforschung Neurologen wollen beweisen: «Musizieren hält fit im Alter»

Hirnforscher aus Hannover und Genf untersuchen in einem neuen Projekt die Auswirkungen eines intensiven Klaviertrainings auf Senioren. «Wir erwarten positive Effekte auf die Beweglichkeit, Wahrnehmung und die Stimmung insgesamt», sagt der Leiter der Studie, Eckart Altenmüller. mehr...


Ein Fischotter in Neuhaus im Solling blickt neugierig in seinem Gehege aus einem Teich heraus.

Kampf ums Überleben Gewinner und Verlierer in der Tierwelt 2017

Hierzulande sind es etwa Bienen und Schmetterlinge, die verschwinden. In anderen Regionen steht die Existenz großer Säugetiere auf dem Spiel. Aber 2017 lief nicht alles schlecht, so der WWF. mehr...


Tausende Menschen erleiden allein in Deutschland jährlich ein Knalltrauma.

Knalltrauma Silvesterkrach kann auf die Ohren gehen

Was löst ein Knalltrauma aus? Und wie hilft die Ohrmuschel beim Hören? Wissenswertes rund um die Ohren rechtzeitig zum Silvesterfeuerwerk. mehr...


Symbolbild. Foto:

Paderborn »KI« wird Teil unseres Alltags

Künstliche Intelligenz (KI): Die nächste Phase der Informationstechnischen Revolution ist dabei, unseren Alltag umzukrempeln. Fluch oder Segen? Darüber haben wir mit Prof. Dr. Reinhold Häb-Umbach von der Universität Paderborn gesprochen. mehr...


Model Nico Schwanz hält im Madame Tussauds Berlin an der Figur Darth Vader ein Lichtschwert.

Violett am energiereichsten Ein Lichtschwert mit der Leistung von 70 Autos

Ein paar Sekunden nur, dann hat Jedi-Meister Qui-Gon Jinn mit seinem «Star Wars»-Lichtschwert ein Loch in eine Metalltür geschmolzen. Welche immense Energieleistung dafür nötig wäre, hat ein junger Forscher berechnet - und die Leistung je nach Lichtfarbe gleich mit. mehr...


301 - 325 von 2735 Beiträgen