Fund in Industriegebiet Asiatische Tigermücke nun auch in Karlsruhe

Eine weibliche Asiatische Tigermücke (Aedes albopicts).

Speyer/Karlsruhe (dpa) - Die Asiatische Tigermücke findet in Deutschland immer neue Lebensräume. Die Mückenart sei nun auch in Karlsruhe nachgewiesen worden, sagte Norbert Becker von der kommunalen Aktionsgemeinschaft zur Bekämpfung der Schnakenplage (Kabs) der Deutschen Presse-Agentur in Speyer. mehr...

Der deutsche Astronaut Alexander Gerst soll Kommandant der internationalen Raumstation ISS werden.

Blick von oben Astronaut Gerst: Außerirdische würden Umweltzerstörung sehen

Astronaut Alexander Gerst soll als erster Deutscher Kommandant der internationalen Raumstation ISS werden. In Düsseldorf berichtete er davon, wie seine 166 Tage im All seine Perspektive verändert haben. mehr...


Sollten viele Bäcker zu glutenfreiem Reismehl übergehen, könnte sich der Fokus der globalen Getreideproduktion zu den Reisfeldern Asiens hin verschieben.

Konsistenz macht Probleme Kommt der Siegeszug der Reisbrote?

Brot aus Reismehl hat ein Problem: Ohne Zusatzstoffe lässt die Konsistenz oft zu wünschen übrig. Japanische Forscher glauben nun die Lösung gefunden zu haben - und wittern eine «Revolution» der weltweiten Brotproduktion. Deutsche Großbäcker lässt das kalt. mehr...


Außenposten der Menschheit: ISS-Besatzung geht vor erhöhter Sonnenaktivität in Deckung

Außenposten der Menschheit ISS-Besatzung geht vor erhöhter Sonnenaktivität in Deckung

Moskau (dpa) - Wegen einer Sonneneruption hat sich die Besatzung der Internationalen Raumstation ISS vor möglichen Strahlungsschäden in Sicherheit gebracht. mehr...


Braunbären in einem Freigehege in Mecklenburg-Vorpommern. In Deutschland gilt die Art seit über 150 Jahren als ausgestorben.

Wissenschaft Klimaerwärmung nach Eiszeit ließ Braunbären-Zahl schwinden

Am Ende der letzten Eiszeit tummelten sich Braunbären noch europaweit. Heute sind die Tiere rar. Einer Ursache dafür sind Forscher nun im Detail nachgegangen. mehr...


Drei Uschebti Statuetten werden in Luxor ausgestellt, nachdem ein Grab eines königlichen Goldschmieds aus dem Neuen Reich im Alten Ägypten gefunden wurde.

Luxor Ägyptische Archäologen entdecken Grab eines Goldschmieds

Luxor (dpa) - Ägyptische Archäologen haben nach Behördenangaben in Luxor die wertvolle Grabkammer eines Goldschmieds freigelegt. mehr...


Ein Feuersalamander beobachtet bei Oberhof in Thüringen die Umgebung.

Neuer Infektionsherd Große Sorge um den Feuersalamander

Eine der auffälligsten Amphibienarten in Deutschland ist in Gefahr. Bisher guckten die Fachleute besorgt auf die Eifel. Aber jetzt ist ein tödliche Pilz an einer zweiten Stelle aufgetaucht, im Ruhrgebiet. mehr...


Eisberg im Weddell-Meer: In warmen Höhlen unter antarktischem Eis könnte es bisher unbekannte Lebensformen geben.

Antarktis-Studie In warmen Höhlen unterm Eis wimmelt das Leben

Sydney (dpa) - In warmen Höhlen unter antarktischem Eis könnte es bisher unbekannte Lebensformen geben. In Hohlräumen, die durch den Dampf des aktiven Vulkans Mount Erebus geformt wurden, fanden Forscher der Australian National University (ANU) aus Canberra Erbgutspuren von Algen, Moosen und kleinen Tieren. mehr...


70 Jahre nach seiner Ausrottung in Zentralasien soll der Tiger dort wieder heimisch werden.

Artenschutz Tiger soll wieder in Kasachstan heimisch werden

Der Tiger ist in freier Wildbahn vom Aussterben bedroht, Tierschützer kämpfen für den Erhalt der Art. Ein neues Projekt in Kasachstan soll helfen, verlorenen Lebensraum für die Raubkatze zurückzugewinnen. mehr...


Das undatierte Handout zeigt ein Großes Mausohr vor dem Abflug.

Wahrnehmungsprobleme Forscher: Glasfassaden sind für Fledermäuse lebensgefährlich

Senkrechte Glasfassaden und andere glatte Flächen täuschen das Sinnessystem von Fledermäusen. Sie knallen dagegen, weil sei meinen, freien Flug zu haben, wie Forscher herausgefunden haben. Eine große Gefahr für die Tiere. mehr...


Das Handout zeigt einen Sonnensturm in der Mitte der Sonne am 06.09.2017. Dieses Bild wurde voM NASA Solar Dynamics Observatory erfasst.

Wetter muss stimmen Sonneneruptionen machen Polarlichter in Deutschland möglich

Die Sonne war in den vergangenen Tag besonders aktiv. Die starken Sonneneruptionen können nun auch in Deutschland Polarlichter sichtbar machen. Dafür muss allerdings nicht nur das Wetter stimmen. mehr...


Leitungswasser läuft in ein Glas.

«Nicht glaubwürdig» Trinkwasser-Studie zu Mikroplastik in der Kritik

Ist unser Trinkwasser mit Mikroplastik belastet? Eine Untersuchung im Auftrag einer Journalistengruppe legt das nahe. Deutsche Experten haben aber erhebliche Zweifel. mehr...


Das Foto der ESA vom 15.11.2016 zeigt eine Rakete vom Typ Ariane 5, Flug VA233 mit vier Galileo-Satelliten, während des Transports vom Endmontagegebäude zur Spaceport ELA-3 Startzone in Kourou, Französisch-Guyana.

Unregelmäßigkeit am Startgerät Start von Ariane-5-Rakete in letzter Sekunde fehlgeschlagen

Start missglückt: Die Ariane-5-Rakete blieb mit Ablauf des Countdowns einfach stehen. Es habe Unregelmäßigkeiten am Startgerät gegeben, teilte Arianespace mit. mehr...


Eine Addax-Wüstenantilope mit ihrem Nachwuchs im Gehege im Zoo in Hannover.

Kleine Hoffnungsträger Erfolg bei Nachzucht: Addax-Antilopen in Hannover geboren

In freier Wildbahn wurden bei der jüngsten Zählung in der Sahara nur noch sechs Addax gesichtet. Ein Zuchtprogramm soll die Antilopen retten. Der Zoo Hannover kümmert sich darum - und freut sich nun über Nachwuchs. mehr...


Freigelegtes Grab aus dem Ende der Steinzeit von einer Doppelbestattung mit Skeletten einer Frau und eines Mannes.

Große Mobilität Vor 4000 Jahren wanderten Frauen Hunderte Kilometer weit

Die Frau zieht zum Mann. Über Jahrhunderte war das so üblich. Vor rund 4000 Jahren wanderten die jungen Damen dabei vermutlich Hunderte Kilometer weit. Und brachten wohl Wissen und neue Techniken mit. mehr...


Zwei Steinmarder sitzen in Hankensbüttel in einem Gehege.

Nagersichere Schläuche Steinmarder knabbern für Forschung und Autoindustrie

Steinmarder sehen possierlich aus. Doch sie richten Millionenschäden an Autos an. Forscher wollen die Technik deshalb mardersicher machen. Und lassen Testnager auf Schläuche und Kabel los. mehr...


Das Mitgähnen ist den Forschern zufolge kaum vermeidbar.

Erregbarkeit einer Hirnregion Achtung Ansteckungsgefahr: Gähnen ist unwiderstehlich

Gähnen ist ansteckend. Wie sehr, hängt auch von einer bestimmten Gehirnregion ab. Dagegen wehren kann man sich aber kaum. mehr...


Eine Sojus-Kapsel landet an einem Fallschirm hängend nahe der Stadt Zhezkazgan in der kasachischen Steppe.

Mehrmonatiger Aufenthalt Rekord-Raumfahrerin und zwei Kollegen kehren zur Erde zurück

Für die US-Astronautin Whitson war der Aufenthalt auf der Raumstation ISS länger als ursprünglich geplant. Nun ist sie wieder auf der Erde. Aus dem All bringt sie eine stolze Zahl an Bestmarken mit. mehr...


Superkamera : Röntgenlaser European XFEL nimmt Forschungsbetrieb auf

Superkamera Röntgenlaser European XFEL nimmt Forschungsbetrieb auf

Der Röntgenlaser European XFEL in Hamburg soll Forschern Einblicke in die Nanowelt geben. Das verspricht bahnbrechende neue Erkenntnisse. Nach jahrelangen Bauarbeiten können nun die ersten Experimente starten. mehr...


Das Handout zeigt Springaffen (Plecturocebus miltoni). Im brasilianischen Amazonas-Regenwald wird im Schnitt alle zwei Tage eine neue Tier- oder Pflanzenart entdeckt.

Reichtum der Region Fast 400 neue Arten im Amazonas-Gebiet entdeckt

São Paulo (dpa) - Im brasilianischen Amazonas-Regenwald wird im Schnitt alle zwei Tage eine neue Tier- oder Pflanzenart entdeckt. In den Jahren 2014 und 2015 sind laut einem Report der Naturschutzorganisation WWF 381 neue Arten identifiziert worden. mehr...


Die künstlerische Darstellung zeigt den Blick von der Oberfläche eines Planeten im Trappist-1-System.

Astronomie Hinweis auf Wasser auf erdähnlichen Exoplaneten

In unserer kosmischen Nachbarschaft haben Forscher bei Planeten Hinweise auf Wasser gefunden. Sie umkreisen ihren Stern in der bewohnbaren Zone - und sind nur 40 Lichtjahre von der Erde entfernt. mehr...


Blick von der ISS auf «Harvey».

Abschwächen und Aufsaugen Feuchtgebiete an Küsten schützen vor Hurrikan-Schäden

Hurrikan Harvey hat in Texas zu großen Überschwemmungen geführt. Ohne Feuchtgebiete vor der Küste wären die Schäden wohl noch schlimmer. Das zeigt eine neue US-Studie. mehr...


Veränderte Immunzellen : Erste Gentherapie gegen Krebs in den USA zugelassen

Veränderte Immunzellen Erste Gentherapie gegen Krebs in den USA zugelassen

Silver Spring (dpa) - In den USA ist erstmals eine Gentherapie gegen Krebs zugelassen worden. Das sei ein «historischer Schritt», teilte die US-Arzneimittelbehörde FDA mit. mehr...


Diese in Afrika entdeckte Ameisenart wurde nach dem früheren US-Präsidenten Barack Obama benannt.

Ehrung des Ex-Präsidenten Forscher benennen eine neue Ameisenart nach Obama

Tokio (dpa) - Dem früheren US-Präsident Barack Obama ist eine besondere Ehre zuteil geworden: Japanische Forscher haben eine von ihnen entdeckte Ameisenart in Afrika nach Obama benannt. mehr...


Eine rekonstruierte Nova, wie sie vor rund 600 Jahren stattgefunden haben könnte. Koreanische Astronomen hatten die Lichterscheinung am 11. März 1437 am Himmel beobachtet.

Himmels-Archäologie Astronomen zeigen historische Sternexplosion auf

Detektivarbeit: Koreanische Astronomen haben vor rund 600 Jahren einen Leuchterscheinung am Himmel beobachtet. Nun haben US-Forscher aufgeklärt, was damals geschehen ist. mehr...


301 - 325 von 2527 Beiträgen