Fr., 25.08.2017

Trockeneis und dunkler Sand Frostige Dünen auf dem Mars

Mars-Dünen, von der HiRISE-Kamera der Marssonde Mars «Reconnaissance Orbiter» aufgenommen.

Mars-Dünen, von der HiRISE-Kamera der Marssonde Mars «Reconnaissance Orbiter» aufgenommen. Foto: NASA/JPL/University of Arizona

Von dpa

Washington (dpa) - Frühling auf dem Roten Planeten: Eisablagerungen sorgen auf dem Mars für angezuckerte Dünen. Das ist auf einem neuen Foto der US-Raumfahrtbehörde Nasa zu sehen, das die Marssonde MRO bereits Mitte Mai aufgenommen hatte.

Im Winter bedecken Schnee und Eis aus Kohlenstoffdioxid - sogenanntes Trockeneis - die Dünen, erklärt die Nasa. Wenn die Sonne im Frühling anfängt, auf die Oberfläche zu scheinen, breche die Eisschicht. Ausströmendes Gas wirbele dunklen Sand auf. Der Prozess sorge oft für «wunderschöne Muster». Zudem bleibe an schattigen Plätzchen etwas Eis liegen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5100712?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2198344%2F