Motorsport Wolff: Hamilton und Rosberg zu 99% auch 2015 ein Duo

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff (l) rechnet auch 2015 mit dem Piloten-Duo Hamilton/Rosberg. Foto: Jens Büttner

Suzuka (dpa) - Motorsportchef Toto Wolff rechnet «zu 99 Prozent» mit einem Verbleib des aktuell um die Formel-1-WM kämpfenden Duos Nico Rosberg und Lewis Hamilton bei Mercedes im kommenden Jahr. mehr...

Lewis Hamilton (l) und Nico Rosberg (r) sind sich nicht grün, können aber zusammen für einen frühen Teamerfolg sorgen. Foto: Wallace Woon

Motorsport 25 Jahre nach Senna vs. Prost: Hamilton gegen Rosberg

Eine Strecke, die Piloten schon zu Legenden und Zweikämpfe zu epischen Duellen machte: Suzuka, Ort des nächsten Kampfes zwischen Nico Rosberg und Lewis Hamilton um den WM-Titel. Bislang für beide kein gutes Pflaster. Das wollen sie ändern, der erste Titel winkt. mehr...


Die Strecke in Suzuka ist weder für Lewis Hamilton (vorn) noch für Nico Rosberg eine Lieblingsstrecke. Foto: Olivier Hoslet

Motorsport Die bisherige Suzuka-Bilanz von Hamilton und Rosberg

Suzuka (dpa) - Siegen konnte Lewis Hamilton bislang einmal in Japan. 2007 in seinem Premierenjahr gewann er allerdings auf dem Kurs in Fuji. An die Formel-1-Strecke in Suzuka hat der WM-Spitzenreiter von Mercedes sportlich weniger gutew Erinnerungen. mehr...


Nur wenn Lewis Hamilton (vorn) und Nico Rosberg die ersten beiden Plätze belegen hat Mercedes die Konstrukteurswertung vorzeitig gewonnen. Foto: Valdrin Xhemaj

Motorsport Mercedes-Chance: Mit 1. Titel in intensivste Saisonphase?

Es kann klappen: Allerdings muss Mercedes auf schwere Patzer seines Verfolgers Red Bull hoffen und selbst alles richtig machen. Dann ist der erste WM-Titel in der Konstrukteursweltmeisterschaft der Formel 1 für den Werksrennstall schon am Sonntag in Suzuka möglich. mehr...


Mercedes führt vor den letzten fünf Rennen mit 479 Punkten. Foto: Ben Stansall / Pool

Motorsport Die Konstrukteurswertung der Formel 1

Berlin (dpa) - In der Konstrukteurswertung der Formel 1 werden die Punkte beider Piloten pro Rennen addiert und dem Team gutgeschrieben. mehr...


Max Verstappen steht vor seinem Debüt als Testfahrer bei Toro Rosso. Foto: Bas Czerwinski

Motorsport Drei Tage nach 17. Geburtstag: Verstappen gibt F1-Debüt

17 Jahre und nicht mal ganz drei Tage alt, aber schon am Steuer eines Formel-1-Wagens an einem Grand-Prix-Wochenende. Sein Name Max Verstappen. Herkunft: Niederlande. Vater: Ex-Formel-1-Pilot Jos Verstappen. Nun wird der erste Traum des Juniors wahr. mehr...


Nico Rosberg schied in Singapur nach einem Defekt aus. Foto: Diego Azubel

Motorsport Rosberg-Aus: Ursache Kurzschluss durch «Fremdsubstanz»

Die Ursache für Rosbergs Aus in Singapur ist geklärt. Mercedes betonte gleich, dass es sich nicht um eine Verschwörung handelt. Schuld war eine Substanz, die zu einem Kurzschluss geführt hatte. mehr...


Nico Rosberg hadert mit der modernen Lenkrad-Technik. Foto: Jens Buettner

Motorsport Rosberg: mit Daddys Lenkrad war es so viel einfacher

Berlin (dpa) - Mittlerweile nimmt Nico Rosberg das bittere Singapur-Aus mit einer Prise Humor. mehr...


Nico Rosberg nach seinem Aus in Singapur. Foto: Tim Chong

Motorsport Nach Singapur: Rosbergs F1-Frustbewältigung im Urlaub

Für den neutralen Formel-1-Fan hätte es nicht besser laufen können. Nur drei Punkte trennen jetzt Hamilton und Rosberg. Der von der Spitze verdrängte Rosberg verspricht bereits «volle Attacke» fürs nächste Duell. Aber auch Hamilton ist entschlossener denn je. mehr...


Lewis Hamilton (r) feiert den Erfolg mit dem Zweitplatzierten Sebastian Vettel. Foto: Rungroj Yongrit

Motorsport Elektronik bremst Rosberg: Hamilton neuer Spitzenreiter

Für Nico Rosberg war das Spektakel von Singapur schon nach 14 Runden beendet. Lewis Hamilton schnappte sich den Sieg beim Nachtrennen und übernimmt auch die WM-Führung. Sebastian Vettel feierte als Zweiter seine beste Saisonplatzierung. mehr...


Sebastian Vettel feiert seinen zweiten Platz mit einer Champagner-Dusche. Foto: Diego Azubel

Motorsport Vettel froh über seinen akutell besten Saisonplatz

Sieg verpasst, aber beste Platzierung gefeiert. Für Sebastian Vettel hat sich die Reise nach Singapur mal wieder gelohnt. Der Titelverteidiger profitierte auch von Nico Rosbergs Problemen. mehr...


Nico Rosberg hält seinen Ärger über die Panne nur mit Mühe im Zaum. Foto: Diego Azubel

Motorsport Rosberg: Es hat am Ende keinen Sinn mehr gemacht

Nico Rosberg verarbeitete den ersten schweren Frust gleich noch im Auto. Aber die Enttäuschung über das Aus war groß. Zumal er mitansehen musste, wie ihm Teamrivale Lewis Hamilton die WM-Führung entriss. mehr...


Beim Nachtrennen in Singapur hat es Nico Rosberg erwischt: Lenkrad defekt. Foto: Diego Azubel

Motorsport Pannenstatistik der Titelrivalen Rosberg und Hamilton

Singapur (dpa) - Diesmal hat es Nico Rosberg erwischt. Die Pannenstatistik in dieser Formel-1-Saison weist aber auch schon Defekte und Schäden am Mercedes von Lewis Hamilton auf. mehr...


Nico Rosberg musste in der 14. Runde seinen Mercedes in der Box abstellen. Foto: Rungroj Yongrit

Motorsport Frühes Aus für Rosberg in Singapur - Lenkrad defekt

Singapur (dpa) - Nico Rosberg ist beim Großen Preis von Singapur frühzeitig wegen eines technischen Defekts ausgeschieden. «Ich habe mich schon während des Fahrens so aufgeregt, das hat sich jetzt schon ein bisschen gelegt», sagte Rosberg. mehr...


Toto Wolff meldete sich nach dem Drittwagenplan zu Wort. Foto: Bernd Weißbrod

Motorsport Schattenseiten im Lichtermeer: Die F1 und ihre Kämpfe

Die Bilder vom hellerleuchteten Marina Bay Street Circuit sind jedes Jahr Werbung für die Formel 1. Blenden dürfen sie aber keinen: Im Feld kämpfen mehrere Teams um ihre Existenz. Ecclestone hat einen Gegenentwurf. Wieder eine der Diskussionen mit unbekanntem Ausgang. mehr...


Lewis Hamilton freut sich über seinen minimalen Vorsprung auf Nico Rosberg. Foto: Diego Azubel

Motorsport Rosberg flucht: «Verdammt» - Hamilton auf Pole

Das war schon Spannung der Extra-Klasse. Hamilton holt die wichtige Pole in Singapur. Rosberg liegt nur sieben Tausendstelsekunden zurück. Und auch der Rest drängt. Allen voran Red Bull mit Ricciardo und Vettel. mehr...


Claire Williams ist von dem Ecclestone-Plan nicht begeistert. Foto: Srdjan Suki

Motorsport Widerstand: Ecclestone-Plan nicht die DNA der Formel 1

Wenn doch alles so strahlen würde in der Formel 1 wie die Kulisse für das Nachtrennen in Singapur. In Wahrheit kämpfen mehrere Teams um ihre Existenz. Bernie Ecclestones Gegenentwurf: mehr Autos für die Topteams. Das finden beileibe nicht alle gut. mehr...


Lewis Hamilton hat in Singapur die stärkste Duftmarke gesetzt. Foto: Rungroj Yongrit

Motorsport Rosberg von Rotphase gestoppt und 13. - Hamilton top

Das verspricht ein heißes Rennen in jeder Beziehung. Die Titelrivalen von Mercedes bekommen womöglich erhebliche Konkurrenz um die besten Plätze beim Nachtrennen in Singapur. Lewis Hamilton blieb aber unbeirrt. Bei WM-Spitzenreiter Rosberg lief es nicht so gut. mehr...


Bernie Ecclestone macht sich für den dritten Team-Wagen stark. Foto: Wallace Woon

Motorsport Ecclestone will drei Autos pro Team ab 2015

Singapur (dpa) - Bernie Ecclestone hat sich für einen dritten Wagen pro Team in der Formel 1 bereits von der nächsten Saison an ausgesprochen. mehr...


Sebastian Vettel steht per Funk im engen Kontakt mit seiner Box. Foto: Daniel Dal Zennaro

Motorsport Viel Lärm um die Funkstille: FIA lockert Verbot

Erst ging alles etwas zu schnell. Die FIA verkündete ein Funkverbot. Ein paar Tage später veröffentlichte sie die Liste mit 18 Punkten, die nicht mehr erlaubt sind. Vor allem ging es um das Fahrverhalten der Autos. Widerstand regte sich, die FIA lenkte nun ein. mehr...


Mercedes-Pilot Nico Rosberg will nicht erneut mit seinem Teamkollegen einen Unfall bauen. Foto: Diego Azubel

Motorsport Kein Rennen ohne Safety Car - Crashgefahr in Singapur

Bloß keine weitere Kollision! Nico Rosberg weiß, was das bedeuten würde für den ohnehin schwer gestörten Mercedes-Frieden im WM-Kampf. Strecken-Kontakt mit Kollege Lewis Hamilton muss auch gar nicht sein, das Singapur-Rennen ist auch so heikel genug. mehr...


Nico Rosberg freut sich auf den eingeschränkten Boxenfunk. Foto: Srdjan Suki

Motorsport Herausforderung auch fürs Titel-Duo - Diskussion um neue Funkstille

Rosberg und Hamilton begrüßen den stark eingeschränkten Funkverkehr. Der Fahrer wird mehr gefordert sein. Vierfach-Weltmeister Vettel sieht aber auch ein erhöhtes Ausfallrisiko. Für Landsmann Hülkenberg ist es eine Frage der Kapazität, für Räikkönen wohl die Ideallösung. mehr...


Sebastian Vettel hofft auf ein gutes Rennen in Singapur. Foto: Wallace Woon

Motorsport Vettel-Hoffnung für Singapur: Besseres Rennen für uns

Sebastian Vettel blickte viel zurück, als es um seine Erfolge in Singapur ging. Aber auch, als sich die Fragen um seine Zukunft bei Red Bull drehten. mehr...


Mercedes-Motorsportchef Christian «Toto» Wolff darf weniger funken. Foto: Bernd Weißbrod

Motorsport Erlaubt und verboten - Die Boxenfunkregeln

Singapur (dpa) - Schon in Singapur sind die Formel-1-Piloten viel mehr gefragt. Die Nachrichtenagentur dpa gibt ein Überblick über das, was erlaubt und was verboten ist, via Funk oder auf anderem Wege an die Piloten zu übermitteln. mehr...


Sebastian Vettel wartet 2014 noch auf einen Sieg. Foto: Daniel dal Zennaro

Motorsport Vettels verflixtes siebtes Jahr in der Formel 1

Singapur (dpa) - Dieses verflixte siebte Jahr. Sechs volle Formel-1-Weltmeisterschaften bestritt Sebastian Vettel bislang. In jedem Jahr gelang dem Heppenheimer mindestens ein Sieg. 2014 droht der viermalige Formel-1-Weltmeister zum ersten Mal in seiner Karriere leer auszugehen. mehr...


1 - 25 von 207 Beiträgen