WESTFALEN-BLATT

LOKALESKREIS MINDEN-LÜBBECKEDonnerstag, 24. April 2014

Petershagen/Lahde Chemieunfall: 500 Kilo Ammoniak ausgelaufen 24.04.14 11:25

Feuerwehr mit mehr als 100 Einsatzkräften vor Ort

Espelkamp Oldtimer-Chrom vor dem Bürgerhaus 24.04.14 02:33

74. ADAC Westfalen-Lippe-Fahrt Klassik startet am Samstag – Antike Renner machen in Espelkamp Station

Rahden Wer hat die dickste Eiche? Von Jan Lücking <p> 24.04.14 02:29

Varler Waldwirtschaftsgenossen treffen sich zum traditionellen Bäume-Messen

Bad Oeynhausen Mit dem Hilfskonvoi nach Albanien Von Sonja Töbing <p> 24.04.14 02:28

Eidinghausener Uwe Drechshage begleitet Transport – Medizinische Hilfsmittel werden dringend benötigt

Espelkamp 200 neue Pflanzen in den Gärten Von Felix Quebbemann <p> 24.04.14 02:25

Aktion der Aufbaugemeinschaft im Wohnquartier kostet insgesamt 1,3 Millionen Euro

Nachrichten aus dem Kreis Minden-Lübbecke

Nachrichten aus dem Kreis Minden-Lübbecke

Preußisch Oldendorf
Osteraktion im Stadtpark: Goldene eier gesucht
23.04.14
10:12
1 day
23.04.2014
- 10:18
35 Kinder kommen zur Aktion des Touristikverbands
Bad Oeynhausen
Fußgänger stirbt bei Unfall mit einem Lkw
23.04.14
08:47
1 day
23.04.2014
- 18:11
Polizei sucht Lkw-Fahrer als Zeugen
Espelkamp
Dritter Blutspendetermin am Ostermontag erfolgreich beendet
23.04.14
03:02
2 days
23.04.2014
- 07:24
Rotes Kreuz freut sich über 53 Spender – Neuauflage auch im kommenden Jahr geplant
Stemwede
Schornstein explodiert
23.04.14
03:00
2 days
23.04.2014
- 08:30
Blitzeinschlag erfordert Feuerwehreinsatz – Unwetter über Bohmte
Rahden
»Marty« klammert sich an Ersatz-Mutti
23.04.14
02:58
2 days
23.04.2014
- 08:08
Niedliches Kattababy wird im Tierpark Ströhen mit der Flasche groß gezogen
Kreis Minden-Lübbecke
Motorradfahrer nutzt die L 770 als Rennstrecke
22.04.14
18:17
2 days
23.04.2014
- 12:22
21-Jähriger wird mit 192 Stundenkilometer auf 100er-Strecke erwischt
Stemwede
Radfahrer (77) stirbt nach Zusammenstoß mit Auto
22.04.14
08:48
2 days
22.04.2014
- 08:55
Fahrer und Beifahrerin unter Schock
Bad Oeynhausen
Feiern wie in Wegeners Tenne
22.04.14
06:00
3 days
21.04.2014
- 18:35
Auftritt des Sängers Sydney Youngblood ist ein Höhepunkt der Revival-Party im Adiamo Dance Club +++ mit Bildergalerie
Bad Oeynhausen
Osterfeuer mit Tradition und Pfiff
22.04.14
05:55
3 days
21.04.2014
- 18:25
Auf der Lohe kommt der Osterhase im Feuerwehrauto – Stockbrot am Alten Postweg +++ mit Bildergalerie
Rahden
Rassegeflügelzuchtverein versteckt 300 Eier
22.04.14
02:51
3 days
22.04.2014
- 15:45
Weher RGZV macht Kindern eine Freude – Suche am Dorfplatz
Lübbecke
Familientreffen am Osterfeuer
22.04.14
02:51
3 days
22.04.2014
- 14:01
Twiehausen entzündet Holzstapel mit Osterkerze – 1000 Besucher in Espelkamp – Osterhasen im Einsatz
Lübbecke
Vermisster Mann (67) aus Lübbecke ist tot
19.04.14
23:07
5 days
22.04.2014
- 09:50
Suchmannschaften am Ostersamstag im Einsatz
Bad Oeynhausen
Schuppen in Flammen
18.04.14
15:06
6 days
18.04.2014
- 15:10
Feuerwehr rückt Karfreitag nach Oberbecksen aus
Bad Oeynhausen
»Das größte Geschenk, das es gibt«
18.04.14
02:58
7 days
18.04.2014
- 09:44
Hubert Knicker (56) verfasst ein Buch über die Wartezeit auf ein Spenderherz
Stemwede
Oppenwehe eröffnet die Mühlensaison
16.04.14
02:39
9 days
16.04.2014
- 09:39
Folienkartoffeln aus dem »Schweinepott« – Auftritt des Spielmannszuges – Imker klagen über frühen Frühling
Bad Oeynhausen
Sielwehr wird nach Ostern abgesenkt
16.04.14
02:38
9 days
16.04.2014
- 07:59
Achtwöchige Testphase soll Auswirkungen des niedrigeren Standes auf Grundwasser und Tierwelt zeigen
Bad Oeynhausen
Gemeinsam Tanzen macht glücklich
15.04.14
02:29
10 days
15.04.2014
- 08:49
23 Aktive des Ateliers Laila Castro Mendez nehmen Video zum Song »Happy« im Kurpark auf
Porta Westfalica
Beifahrer (60) schwer am Kopf verletzt
13.04.14
14:14
11 days
14.04.2014
- 11:05
Nissan schleudert über die A2 - Einsatz des Rettungshubschrauber - Strecke eine Stunde gesperrt
Rahden
Demo gegen Nerzfarm
12.04.14
13:57
12 days
14.04.2014
- 09:19
Tierschützer ziehen mit Plakaten durch die Stadt
Bad Oeynhausen
Erheblicher Rückstau nach Verkehrsunfall auf der Ortsdurchfahrt
12.04.14
10:51
12 days
12.04.2014
- 11:01
Drei Personen leicht verletzt - 13 000 Euro Schaden
Espelkamp
Kreativer Abschied vom Söderblom
12.04.14
02:51
13 days
14.04.2014
- 09:01
Abiturienten feiern trotz Regens ihren letzten Schultag mit einem fröhlichen Umzug
Espelkamp (WB). Mit dem wie gewohnt farbenfrohen Festumzug haben die Abiturienten des Söderblom-Gymnasiums ihren letzten Schultag gefeiert. Dabei waren wie in jedem Jahr der Phantasie bei der Gestaltung der Wagen keine Grenzen gesetzt. Auch das schlechte Wetter konnte am Freitagmorgen niemanden der diesjährigen Absolventen die gute Stimmung verhageln, den letzten Schultag hat man schließlich nur einmal im Leben. Alle trotzen fröhlich in ihren Verkleidungen der Nässe, während die die Dekoration der Wagen ziemlich in Mitleidenschaft gezogen wurde. Neu war in diesem Jahr die Route, die die Leistungskurse in ihren Wagen zurücklegten. Statt wie bislang üblich vom Parkplatz gegenüber dem Atoll zu starten und die Kantstraße bis zur Schule hinunter zu fahren, waren die Ausgangspunkte die Parkplätze der Realschule und der Mennonitengemeinde. Somit war die zu fahrende Strecke bis zur Aula des Gymnasiums erheblich kürzer als zuvor. Den Grund dafür nannte Polizeipressesprecher Ralph Steinmeyer auf Anfrage dieser Zeitung: »Es gibt Verordnungen bezüglich der Verkehrssicherheit, um die sich Veranstalter im Vorfeld kümmern muss. Sie beziehen sich auf die Zulässigkeit der Fahrzeuge, Fahrerlaubnisse zur Personenbeförderung oder auch die notwendige Begleitung eines solchen Umzuges.« Doch auch dieser andere Verlauf hinderte die Schüler nicht daran, wieder ihre ganze Kreativität unter Beweis zu stellen: So sahen die Englisch-Leistungskursler aus wie Flüchtlinge aus Guantanamo, die auch noch eine Belohnung auf ihre Lehrerin Susanne Beckschäfer aussetzten. Die Schülerinnen und Schüler des Pädagogik-Leistungskurses war für den Umzug optisch zu soziopathischen Mördern und klischeehaften Sozialhilfeempfängern nach Reality-TV-Vorbild mutiert. Die Sport-LK-Teilnehmer waren zu Beginn der Fahrt noch warm in Pinguin-Kostüme eingepackt, die sie während der Fahrt auszogen und in Strandklamotten auf dem Schulhof ankamen. Regen und Kälte waren egal. Stufenleiter Dieter Kröger wurde von den Schlümpfen aus seinem Mathe-Leistungskurs zu ihrem Papa Schlumpf gewählt. Getreu dem Motto »Lass das mal den Papa machen, der Papa macht das gut« führte der Stufenleiterwagen die anderen an. Nach dem Umzug ging das Programm wie üblich in der Aula weiter, wo sich die Lehrer in lustigen Spielen mit den Schülern messen mussten. Zuletzt bekamen die Schüler das, wofür sie Jahre lang zur Schule gingen: Die Zulassung zum Abitur.
Espelkamp
Erweiterung mit Perspektive
12.04.14
02:50
13 days
14.04.2014
- 09:02
Plümat Packaging Systems hat Produktionshalle um 600 Quadratmeter vergrößert
Espelkamp (WB). Das Espelkamper Unternehmen Plümat ist auf Expansionskurs: Seit Anfang dieses Monats ist die erweiterte Produktionsstätte der Plümat Packaging Systems GmbH erfolgreich in Betrieb. Das Unternehmen stellt Kunststoffkomponenten für die pharmazeutische Industrie her. »Diesen Zweig unserer Firmengruppe gibt es erst seit 2008«, berichtet Geschäftsführer Sven-David Plate. Ihm und Frank Lübeck, ebenfalls Geschäftsführer des Familienunternehmens, sei die Entscheidung, weiter in Espelkamp zu investieren, nicht schwer gefallen. Mit der Erweiterung der bestehenden Produktionshalle hat die Firma ihre Produktionsfläche von 400 auf 1000 Quadratmeter (m2) beschlossen. »Das führt zu einer Verdopplung bis Verdreifachung der Kapazitäten«, erklärt Dr. Stefan Puller, technischer und kaufmännischer Leiter. Die Hallenerweiterung ermögliche einen zweistufigen Ausbau. »Die erste Stufe ist jetzt vollzogen, indem wir die Hälfte des zusätzlichen 600 m2nutzen. Die übrigen 300 m2können bei Bedarf ohne großen Aufwand genutzt werden. Dort würden fünf weitere Maschinen Platz finden.« Wann es soweit sei, lasse sich nicht absehen. »Das hängt davon ab, wie gut wir sind«, sagt Sven-David Plate und lacht. »Wenn Bedarf besteht, wird es im Prinzip ganz einfach: Maschine reinschieben, anschließen, produktionsbereit.« Sollte die Entwicklung weiter so rasant verlaufen, verfüge Plümat auch noch über weitere Grundstücksflächen für einen weiteren Ausbau. Ganz so schnell ist der Weg bis zum jetzigen Stand natürlich nicht gewesen. Die Baumaßnahmen erstrecken sich über den Zeitraum von Mitte Juli 2013 bis zum erfolgreichen Abschluss am Anfang April 2014. Eine besondere Herausforderung dabei sei es gewesen, die Baumaßnahmen unter laufendem Betrieb und ausgelegt auf die sehr hohen Anforderungen des sensiblen Pharmabereiches zu verwirklichen. »Diese spezifischen Anforderungen zu erfüllen, um eine konstant hohe Qualität der Produkte zu gewährleisten, spielte bereits bei den Planungen eine große Rolle« erklärte Plate. Die Plümat Packaging Systems GmbH produziert unter strengen, so genannten Reinraumbedingungen, wie sie zum Beispiel in besonderen Klinikenbereichen eingehalten werden müssen. »Wir sind nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert und deshalb an spezielle Richtlinien gebunde« , sagt Stefan Puller. »Um so größer ist dieFreude über die gelungene Umsetzung und die entsprechend Qualifizierung des neuen Bereiches.« Was das bedeutet zeigt ein gang durch die Produktionshalle. Sie ist in zwei unterschiedlich sensibel bereiche unterteilt: den Grauraum und den Weißraum. Schon den Grauraum dürfen Besucher nur mit einem Einwegkittel und einer Bedeckung aller Haare betreten. »Wir produzieren in diesem Werk spezielle Anschlussbauteile. Sie sind genau auf die Kunststoffbeutel dür Infusionslösungen abgestimmt, die von Maschinen befüllt werden können, die Plümat herstellt«, erklärt Puller. »Bei der Produktion dieser Plastik-Spritzgussteile sind die Anforderungen an Reinheit und Dichtigkeit extrem hoch. Der Vorteil für unsere Kunden ist, dass sie beides aus einer Hand bekommen: Die Maschinen und die Anschlussteile. Nur die notwendigen Folien für die Beutel beziehen sie von Dritten.« Einen Grund für die sehr gute Nachfrage in aller Welt – von Asien über Südamerika und Europa bis Afrika – sieht Puller darin, dass insbesondere Schwellenländer eine eigene, unabhängige Pharma-Industrie aufbauen möchten. »Da ist die eigenständige Versorgung mit Infusionslösung eine Basisvoraussetzung. Und wir haben in dem Segment weltweit einen sehr guten Ruf.« Wegen der Erweiterung der Produktion im Kunststoffbereich hat die Firmengruppe Plümat ihre Mitarbeiterzahl um 4 auf 230 Mitarbeiter gesteigert. »Wer am Beruf des Kunststoff-Formgebers interessiert ist, kann sich gerne initiativ bei uns bewerben, sagt Sven-David Plate. »Wir sehen in dem Ausbau auch eine Sicherung der Arbeitsplätze und eine Stärkung des Standortes Espelkamp.«
Kreis Minden-Lübbecke/Gütersloh
16-jähriger Intensivtäter festgenommen
11.04.14
15:12
13 days
14.04.2014
- 11:05
Dem Mindener werden Wohnungseinbrüche, Autodiebstahl und Tankbetrug vorgeworfen
Kreis Minden-Lübbecke/Gütersloh (WB). Die Polizei im Kreis Minden-Lübbecke hat in der Nacht zu Donerstag einen 16-jährigen Intensivtäter aus Minden festgenommen.

Der Jugendliche wird von der Polizei beschuldigt, in den vergangenen Wochen in Wohnhäuser in Lübbecke und Porta Westfalica eingebrochen zu sein, sowie ein Auto gestohlen und damit im Raum Gütersloh mehrmals ohne zu zahlen getankt zu haben. Außerdem lieferte der sich der von den Beamten als Intensivtäter eingestufte Jugendliche mit der Polizei in Dortmund eine Verfolgungsfahrt. Als Mittäter gilt ein ebenfalls polizeibekannter 17-jähriger Mindener.

Eine Streifenwagenbesatzung aus Porta Westfalica nahm den 16-Jährigen in dem gestohlenen Pkw sitzend am Kaiser-Wilhelm Denkmal fest. Im Kofferraum lagen noch Teile der Beute. Ein Richter erließ Haftbefehl gegen den 16-Jährigen und setzt diesen gegen Auflagen außer Vollzug.

 Die Ermittler werfen dem Beschuldigten vor, am 17. März in ein Wohnhaus in Nettelstedt am Hasenkamp eingebrochen zu sein. Dabei wurde von den Hauseigentümer unbemerkt ein Fahrzeugschlüssel für einen Mini entwendet. Knapp 14 Tage später soll der Jugendliche dann wieder an dem Haus aufgetaucht sein, um in der Nacht das unter einem Carport abgestellte Fahrzeug zu stehlen. Mit diesem Auto fuhr er in der Folgezeit nach Porta Westfalica-Eisbergen.

Bei dem dortigen Einbruch in ein unbewohntes Haus wurde der auffällige Wagen von Zeugen am Tatort gesehen. Nur zwei Tage später ereignete sich an der Lohfelder Straße im Ortsteil Lohfeld ein weiterer Wohnungseinbruch, bei dem Schmuck erbeutet wurde.

Anfang April, so die Feststellungen der Ermittler, tauchte dieser Wagen, besetzt mit zwei Jugendlichen, nachts in Dortmund auf. Als dieser anlässlich einer Verkehrskontrolle angehalten werden sollte, gab der Fahrer Gas und konnte entkommen. Allerdings wurde von dem 16-Jährigen im Raum Gütersloh ein Radarfoto geschossen, als er allein im Auto sitzend mit überhöhter Geschwindigkeit durch eine Messstelle fuhr. Auf dem Foto erkannten die heimischen Ermittler den ihnen gut bekannten Jugendlichen umgehend.

Bei seiner Festnahme in Hausberge in der Nacht zu Donnerstag befand sich in seiner Begleitung ein 19-jähriger Mindener. Dieser dürfte nach derzeitigem Ermittlungsstand mit den Straften nicht in Verbindung stehen. Bei der Vernehmung räumte der 16-Jährige den Einbruch in Nettelstedt, den Diebstahl des Minis sowie den zweifachen Tankbetrug in Gütersloh ein. Die Einbrüche in Eisbergen und Lohfeld bestritt er.
Espelkamp
Puppendoktor auf Abschiedstour
11.04.14
02:44
14 days
11.04.2014
- 12:36
Vor dem Ruhestand: Günter Geier mit Deutschlands einziger mobiler Klinik für Teddys und Puppen in Espelkamp
Espelkamp (WB). Günter Geier führt den Titel »Dr. med. pupp.« und ist Deutschlands einziger mobiler Puppen- und Teddydoktor. »Ich repariere keine Puppen. Ich heile sie«, sagt der 74-jährige, der noch bis Samstag in einem großen pinkfarbenen Puppendoktor-Truck am Marktkauf in Espelkamp Sprechstunde hat. Es wird für ihn das letzte Mal sein, dass er mit seiner Puppenklinik Espelkamp besucht, denn er wird seinen Beruf am Ende des Jahres aufgeben. »Ich bin jetzt seit 54 Jahren Puppendoktor. Es geht einfach nicht mehr«, sagt Geier, für den die Arbeit nicht nur ein Beruf ist, sondern eine Berufung. »Ich würde ja noch weitermachen, aber das lässt meine Gesundheit nicht zu. Meiner Frau wäre es am liebsten, wenn ich nicht mehr so viel herumfahre.« Verständlich, hat Günter Geier doch bereits sieben Herz-Stents gelegt bekommen und muss regelmäßig Medikamente nehmen. Trotzdem ist er unermüdlich in ganz Deutschland und Österreich unterwegs, um die alten Schätze von Puppen- und Teddyliebhabern zu »heilen«. »In den vergangenen sieben Jahren habe ich mehr als 300000 Kilometer zurückgelegt.« Der weltweit einzigartige Puppendoktor-Truck ist aber nicht immer dabei, sondern nur bei einigen Terminen. Der Lastwagen-Oldtimer ist eine Viertelmillion Euro wert und wird von Edeka/Marktkauf gesponsert. Die junge Generation wisse vielfach nicht mehr, dass es so etwas wie einen Puppendoktor überhaupt gibt, sagt Geier. »Deshalb zu 99 Prozent werden mir die Patienten nicht von Kindern gebracht, sondern von Erwachsenen«, sagt Günter Geier. »Die heutigen Billigpuppen aus Fernost sind Ramsch. Die werden weggeworfen, wenn sie kaputt sind.« Früher habe es in jeder Stadt einen Puppendoktor gegeben, aber diese Zeiten seien vorbei. »In Deutschland, speziell in Thüringen, hat es früher zahlreiche Puppenmanufakturen und -kliniken gegeben. Ich habe häufig von Kollegen, die in Ruhestand gegangen oder verstorben sind, die Bestände übernommen«, sagt der 74-Jährige. Über die Jahre hat er einen riesigen Fundus angesammelt. Mundgeblasene Glasaugen, seltene gläserne braune Teddybärenaugen, Gummizüge, Gelenke, Arme, Beine oder Köpfe: In seiner Klinik in Bamberg hat Puppendoktor Geier 25000 Ersatzzeile. »Davon habe ich 15000 Stück mit auf meinen Touren.« So bleibt kein Wehwehchen unbehandelt. »Zu 70 bis 80 Prozent sind es ›rheumatische Beschwerden‹«, fachsimpelt Geier. »Die Gummibänder, die die Arme, Beine und Kopf halten, leiern mit den Jahren aus.« Doktor Geier kann den Puppen auch neue Frisuren verpassen. »Bei Puppen, die eingestanzte Haarbüschel haben, werden verschlissene Haare abgeschnitten und sie bekommen eine Perücke«, erläutert der Fachmann, der eigentlich das Schneiderhandwerk gelernt hat. Vor 55 Jahren sei er zufällig seinem »Doktorvater« begegnet, der ihn gefragt habe, ob er bei ihm ein Praktikum machen wolle. »Wer ein halbjähriges Praktikum absolviert, hat ausgelernt und kann sich Puppendoktor nennen«, sagt der baldige Ruheständler, der dringend einen Nachfolger sucht. »Meine Enkelin ist noch zu jung, erst 15 Jahre alt.« Geiers größter Wunsch ist es, in seinem letzten Berufsjahr noch einen Nachfolger ausbilden zu können. Der Puppendoktor ist noch heute und morgen von 9 bis 18 Uhr am Marktkauf Espelkamp. Kontakt unter: Telefon: 0160/4082898.
Espelkamp
Alkoholisierter Taxifahrer transportiert Behinderte
10.04.14
13:50
14 days
14.04.2014
- 11:06
Bei Tempokontrolle aufgefallen
Espelkamp (WB). Einen 59-jährigen Taxifahrer, der mit dem Transport von Behinderten beauftragt war, haben Polizisten am Mittwochnachmittag aus dem Verkehr gezogen. Der Mann saß alkoholisiert hinter dem Steuer seines Kleinbusses. Der Mann fiel den Polizisten des Lübbecker Verkehrsdienstes bei einer Geschwindigkeitskontrolle auf, als er gegen 15.45 Uhr in Isenstedt auf dem Stadtweg in Richtung Gehlenbecker Straße fuhr. Dabei zeigte das Lasermessgerät Tempo 68 statt der vorgeschriebenen 50 Stundenkilometer an. Bei der anschließenden Kontrolle bemerkten die Einsatzkräfte eine Alkoholfahne beim Fahrer. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest zeigte einen Wert von knapp über ein Promille an. Den Führerschein des 59-Jährigen sowie seine Erlaubnis zur Fahrgastbeförderung zogen die Polizisten ein. Das zwischenzeitlich verständigte Taxiunternehmen organisierte einen Ersatzfahrer für die Fahrgäste. Wäre der 59-Jährige nüchtern gefahren, hätte er für die Geschwindigkeitsüberschreitung lediglich ein Verwarnungsgeld bezahlen müssen. So kommt auf ihn nun eine Strafanzeige wegen des Verdachts auf Trunkenheit im Straßenverkehr zu.

Wetterbericht Lübbecke

Wetterbericht

24.04.2014
24.04.14
00:00
19 hrs
24.04.2014
- 16:00

Höchsttemperatur: 22°C
Tiefsttemperatur: 9°C
Tagsüber: Regenschauer.

Höchsttemperatur: 22°C
Tiefsttemperatur: 9°C
Tagsüber: Regenschauer

25.04.2014
25.04.14
00:00
-5 hrs
24.04.2014
- 16:00

Höchsttemperatur: 22°C
Tiefsttemperatur: 8°C
Tagsüber: wolkig.

Höchsttemperatur: 22°C
Tiefsttemperatur: 8°C
Tagsüber: wolkig

26.04.2014
26.04.14
00:00
-1 day
24.04.2014
- 16:00

Höchsttemperatur: 22°C
Tiefsttemperatur: 9°C
Tagsüber: wolkig.

Höchsttemperatur: 22°C
Tiefsttemperatur: 9°C
Tagsüber: wolkig

27.04.2014
27.04.14
00:00
-2 days
24.04.2014
- 16:00

Höchsttemperatur: 16°C
Tiefsttemperatur: 12°C
Tagsüber: Gewitter.

Höchsttemperatur: 16°C
Tiefsttemperatur: 12°C
Tagsüber: Gewitter

28.04.2014
28.04.14
00:00
-3 days
24.04.2014
- 16:00

Höchsttemperatur: 20°C
Tiefsttemperatur: 9°C
Tagsüber: Regenschauer.

Höchsttemperatur: 20°C
Tiefsttemperatur: 9°C
Tagsüber: Regenschauer

WB-Branchen-Klick
WB-Einkaufstipps
WB-Immo.net