WESTFALEN-BLATT

SAMSTAG19. April 2014OWL:  heiter, Tag: 19 °C , Nacht: 6 °C

Sport Paderborn 68. Osterlauf: Rekord, Sieger, Zeiten, Infos, Fotos 19.04.14 17:05

Die Liveticker-Nachlese zu Deutschlands ältestem Straßenlauf +++ mit Bildergalerie

Lübbecke 67-Jähriger kehrt von Mountainbiketour nicht zurück 19.04.14 11:21

Suchmannschaften am Ostersamstag im Einsatz

Arminia Bielefeld Kaum noch Hoffnung 19.04.14 14:46

DSC verliert 1:2 bei 1860 München und steht weiter drei Punkte hinter dem Relegationsrang

SC Paderborn Mit Lockerheit und Vorfreude ins Topspiel 17.04.14 14:09

Breitenreiter kündigt offensive Ausrichtung der Mannschaft an

Herford/Bielefeld Dano: Polizei findet DNA des Verdächtigen am Leichenfundort 17.04.14 16:07

Geständnis von Ibrahim B. untermauert

Ostwestfalen-Lippe

Rietberg-Mastholte
Radfahrerin (74) tödlich verletzt
19.04.14
15:19
6 hrs
19.04.2014
- 17:07
VW Golf erfasst Seniorin ungebremst
Bielefeld/Gütersloh
Polizei bremst Raser aus
19.04.14
10:11
11 hrs
19.04.2014
- 10:28
Verstärkte Kontrollen am Karfreitag – Autofahrer mit 146 Stundenkilometern in Halle unterwegs
Bielefeld
Beifahrerin bei Kollision schwer verletzt
19.04.14
10:05
11 hrs
19.04.2014
- 10:10
Brockhagener Straße nach Unfall gesperrt – Christoph 13 im Einsatz
Gehrden/Pömbsen
Kreuztrachten in Gehrden und Pömbsen
18.04.14
19:22
1 day
19.04.2014
- 15:03
Hunderte Gläubige bei Karfreitags-Prozessionen - Bildergalerie
Paderborn
Gummi geben an der Uni
18.04.14
15:48
1 day
19.04.2014
- 20:46
»Car-Freitag« lockt hunderte Besucher auch zum Rasthof Mönkeloh +++ mit Fotostrecke
Werther
Brand in Lager eines Einrichtungshauses
18.04.14
09:38
1 day
18.04.2014
- 09:43
Niemand verletzt – Brandursache unklar
Bad Oeynhausen
»Das größte Geschenk, das es gibt«
18.04.14
02:58
2 days
18.04.2014
- 09:44
Hubert Knicker (56) verfasst ein Buch über die Wartezeit auf ein Spenderherz
Gütersloh
BMW rammt Rettungswagen
17.04.14
18:52
2 days
17.04.2014
- 18:57
Unfall-Gesamtschaden beträgt 70000 Euro
Borgentreich/Höxter
Polizei stoppt 81-jährigen Raser
17.04.14
18:19
2 days
17.04.2014
- 18:31
Mann erwarten Geldstrafe, vier Wochen Fahrverbot und Punkte in Flensburg
Halle
Smart-Fahrerin nach Unfall lebensgefährlich verletzt
17.04.14
17:17
2 days
17.04.2014
- 17:23
Kollision mit Lkw
Oerlinghausen
Internet-Casanova soll 45.000 Euro erpresst haben
17.04.14
14:37
2 days
17.04.2014
- 14:48
Mann bereits vorbestraft – Anklage erhoben
Steinhagen
Schwerverletzte nach Auffahrunfall
17.04.14
13:31
2 days
17.04.2014
- 13:52
B68 zeitweise gesperrt
Höxter
Liebesschlösser gestohlen
17.04.14
02:54
3 days
17.04.2014
- 15:12
Unbekannte haben romantische Symbole entfernt
Vlotho
Gastraum des »Rütli« brennt aus
17.04.14
02:50
3 days
17.04.2014
- 09:25
Großeinsatz für Feuerwehren aus Vlotho, Bad Oeynhausen und Löhne – Brandursache noch ungeklärt
Bielefeld
Computer soll Versprecher lernen
17.04.14
02:48
3 days
17.04.2014
- 15:02
Forschungsprojekt an der Universität
Bad Lippspringe
Fallschirmspringer bei Übungssprung schwer verletzt
16.04.14
13:27
3 days
16.04.2014
- 13:33
22-Jähriger stürzt aus rund 16 Metern ab
Bielefeld
22-Jährige streckt Rucksack-Dieb mit Faustschlag nieder
16.04.14
13:06
3 days
16.04.2014
- 13:17
Streit mit Tätertrio eskaliert auf dem Kesselbrink
Paderborn
Neue Enkeltrick-Welle im Kreis Paderborn
16.04.14
12:40
3 days
16.04.2014
- 12:48
Bisher keine Opfer bekannt
Gütersloh
Gütersloh trauert um Dr. Gerd Wixforth
16.04.14
11:08
3 days
16.04.2014
- 15:58
Ehrenbürger im Alter von 80 Jahren gestorben

Meldungen

Kirchen
Papst Franziskus feiert mit Gläubigen Osternacht im Petersdom
19.04.14
20:50
44 min
19.04.2014
- 21:34
Rom (dpa) - Gemeinsam mit Tausenden Gläubigen und Pilgern hat Papst Franziskus am Abend im Petersdom die Osternacht gefeiert.
In der stimmungsvollen Zeremonie erinnerten die Menschen an die Auferstehung Christi. Die Liturgie begann damit, dass das Osterlicht in einer Prozession in den abgedunkelten Petersdom gebracht wurde. Im Verlauf der Feier will Franziskus zehn Menschen taufen. Sie kamen dieses Mal aus Weißrussland, Italien, Frankreich, Vietnam, dem Senegal und Libanon.
Unfälle
13 Lawinentote am Mount Everest geborgen - noch drei Vermisste
19.04.14
20:49
45 min
19.04.2014
- 21:34
Kathmandu (dpa) - Nach dem bisher schwersten Bergsteiger-Unglück am Mount Everest ist ein weiteres Lawinenopfer geborgen worden.
Damit wurden inzwischen 13 Leichen gefunden, teilten die Behörden in Nepal mit. Drei Männer würden noch vermisst, nach ihnen solle morgen weiter gesucht werden. Hoffnung auf Überlebende gebe es nicht. Eine Lawine hatte gestern nepalesische Bergführer und Träger mitgerissen. Sieben Männer wurden lebend geborgen. Die nepalesische Regierung bot den Familien der Opfer 40 000 Rupien - umgerechnet rund 295 Euro - Entschädigung an. Angehörige wiesen das als schäbig zurück.
Demonstrationen
Mehrere tausend Teilnehmer bei Ostermärschen in Deutschland
19.04.14
20:46
48 min
19.04.2014
- 21:34
Berlin (dpa) - Tausende sind bundesweit bei den traditionellen Ostermärschen für Frieden und den Stopp von Rüstungsexporten auf die Straße gegangen.
In Berlin demonstrierten unter dem Motto »Krieg wird gemacht - wir stellen uns dagegen« nach Angaben der Veranstalter rund 1000 Menschen. Der Protest richtet sich dieses Jahr unter anderem gegen Atomwaffen, US-Militärbasen in Deutschland und den Einsatz von Kampfdrohnen. Während sich in den 80er Jahren bundesweit bis zu eine Million Menschen an Ostermärschen beteiligten, um gegen das atomare Wettrüsten zu protestieren, ist es heute nur noch der harte Kern.
Fußball
BVB in Champions League - Lage für HSV immer bedrohlicher
19.04.14
20:23
1 hour
19.04.2014
- 21:17
Hamburg (dpa) - Die Lage für den Hamburger SV im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga hat sich weiter verschärft.
Die Hanseaten verloren das Nord-Derby gegen den VfL Wolfsburg mit 1:3. Bayern München kam beim Schlusslicht Eintracht Braunschweig nur zu einem mühevollen 2:0. Borussia Dortmund sicherte sich durch das 4:2 gegen Mainz 05 die Qualifikation für die Champions League. Werder Bremen holte mit dem 3:1 gegen 1899 Hoffenheim wichtige Punkte für den Klassenverbleib. Ebenso der SC Freiburg, der Borussia Mönchengladbach mit 4:2 bezwang. Der FC Augsburg und Hertha BSC trennten sich 0:0.
Glücksspiele
Lotto am Samstag
19.04.14
20:08
1 hour
19.04.2014
- 21:00
Lottozahlen: 3 - 4 - 25 - 46 - 47 - 48
Superzahl: 4
Spiel 77: 6 8 8 0 5 8 5
Super 6: 3 3 2 0 5 3 .
Lottozahlen: 3 - 4 - 25 - 46 - 47 - 48
Superzahl: 4
Spiel 77: 6 8 8 0 5 8 5
Super 6: 3 3 2 0 5 3

1 von 2

Umwelt
US-Regierung verschiebt Entscheidung über Keystone-Pipeline
19.04.14
19:41
2 hrs
19.04.2014
- 20:34
Washington (dpa) - Die US-Regierung verschiebt ihre Entscheidung über den Bau einer umstrittenen Pipeline quer durch die USA.
Grund dafür sei ein anhängiger Rechtsstreit über die Route im Bundesstaat Nebraska, hieß teilte das US-Außenministerium mit. Das Außenamt muss darüber befinden, ob der Bau im nationalen Interesse liegt. Die Keystone-XL-Pipeline soll Ölfelder in Kanada mit texanischen Häfen am Golf von Mexiko verbinden. Über den Bau wird in den USA seit Jahren gestritten. Umweltschützer sind strikt dagegen, Gewerkschaften sind mit Blick auf die mit dem Projekt verbundenen Arbeitsplätze dafür.
Konflikte
USA wollen wegen Ukraine-Krise Militärpräsenz in Polen verstärken
19.04.14
18:41
3 hrs
19.04.2014
- 19:34
Washington (dpa) - Angesichts der Ukraine-Krise wollen die USA nach einem Bericht der »New York Times« ihre Militärpräsenz in Polen erhöhen.
In der kommenden Woche würden die beiden Länder die Entsendung von US-Bodentruppen bekanntgeben, sagte der polnische Verteidigungsminister der Zeitung zufolge. Demnach ist die Maßnahme Teil einer Ausweitung der Nato-Präsenz in Mittel-und Osteuropa. Unklar blieb jedoch zunächst der Umfang des US-Kontingents.
Musik
Miley Cyrus verschiebt alle US-Konzerte in den August
19.04.14
18:40
3 hrs
19.04.2014
- 19:34
New York (dpa) - Popstar Miley Cyrus hat wegen ihrer Erkrankung alle noch ausstehenden US-Konzerte ihrer Bangerz-Tour in den August verschoben.
Ihre für Mai und Juni geplanten Auftritte in Europa seien nicht gefährdet, hieß es auf ihrer Website. Der frühere Disney-Star wird seit Dienstag stationär in einer Klinik behandelt. Nach Angaben ihres Sprechers hatte die 21-Jährige eine starke allergische Reaktion auf ein Antibiotikum gezeigt. Cyrus\' Tour startete am 14. Februar im kanadischen Vancouver.
Kriminalität
Ein Kind und zwei Erwachsene in Belgien von Unbekannten erschossen
19.04.14
17:53
4 hrs
19.04.2014
- 18:51
Lüttich (dpa) - Tödliche Schüsse auf offener Straße: Zwei Erwachsene und ein Kind sind in Belgien getötet worden.
Der oder die unbekannten Angreifer eröffneten am späten Abend im ostbelgischen Ort Visé das Feuer auf ein Ehepaar und den Neffen der Frau. Die Behörden fahndeten mit Hochdruck, berichtete die belgische Nachrichtenagentur Belga. Mindestens sieben Schüsse seien abgegeben worden. Der 37-jährige Mann starb noch am Tatort, ebenso der neunjährige Junge. Die 37-jährige Frau erlag später ihren Verletzungen. Keines der Opfer sei polizeibekannt gewesen, hieß es.
Konflikte
Ukraine: OSZE soll rasch Genfer Beschlüsse umsetzen
19.04.14
17:52
4 hrs
19.04.2014
- 18:34
Kiew (dpa) - Die Genfer Beschlüsse für eine Beilegung des Konflikts in der Ukraine sollen nach Angaben des Außenministeriums in Kiew nun durch die OSZE rasch umgesetzt werden.
Führende Vertreter der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa sollen noch heute in die Ostukraine reisen, um dort mit Mitarbeitern konkrete und praktische Schritte für eine Deeskalation einzuleiten. Die USA, die EU, Russland und die Ukraine hatten in Genf vorgestern beschlossen, dass gewaltbereite Gruppierungen entwaffnet und besetzte öffentliche Gebäude freigegeben werden müssten.

2 von 2

Meistgelesen

Werther
Brand in Lager eines Einrichtungshauses
18.04.14
09:38
1 day
18.04.2014
- 09:43
Niemand verletzt – Brandursache unklar.
Niemand verletzt – Brandursache unklar
Sport Paderborn
68. Osterlauf: Rekord, Sieger, Zeiten, Infos, Fotos
19.04.14
17:05
4 hrs
19.04.2014
- 19:26
Die Liveticker-Nachlese zu Deutschlands ältestem Straßenlauf +++ mit Bildergalerie.
Die Liveticker-Nachlese zu Deutschlands ältestem Straßenlauf +++ mit Bildergalerie
Paderborn
Gummi geben an der Uni
18.04.14
15:48
1 day
19.04.2014
- 20:46
»Car-Freitag« lockt hunderte Besucher auch zum Rasthof Mönkeloh +++ mit Fotostrecke.
»Car-Freitag« lockt hunderte Besucher auch zum Rasthof Mönkeloh +++ mit Fotostrecke
Rietberg-Mastholte
Radfahrerin (74) tödlich verletzt
Von Alexander Gionis
19.04.14
15:19
6 hrs
19.04.2014
- 17:07
VW Golf erfasst Seniorin ungebremst.
VW Golf erfasst Seniorin ungebremst
Lübbecke
67-Jähriger kehrt von Mountainbiketour nicht zurück
19.04.14
11:21
10 hrs
19.04.2014
- 17:56
Suchmannschaften am Ostersamstag im Einsatz.
Suchmannschaften am Ostersamstag im Einsatz

Debatte

Von Bernhard Hertlein
Ein Jahr nach Bangladesch: Fairness kommt in Mode
17.04.14
18:59
2 days
17.04.2014
- 19:08
.
Von Andreas Schnadwinkel
Nato in der Ukraine-Krise: Gewöhnen an den Bündnisfall
16.04.14
18:33
3 days
16.04.2014
- 18:35
.
Die westliche Welt geht ganz offensichtlich davon aus, dass die Ukraine-Krise und der Konflikt mit Russland länger andauern werden. Die Parlamentspräsidenten der sieben großen Industrienationen (G7) haben ihr für September geplantes Treffen mit dem Vorsitzenden der russischen Duma abgesagt – schon fünf Monate vor dem Termin.

Ebenfalls im Spätsommer sollen sechs weitere Kampfflieger der Bundeswehr ins Baltikum verlegt werden, um den Luftraum der Nato-Staaten Litauen, Lettland und Estland zu überwachen.

Es mag zur politischen Taktik gehören, dass sich Nato und Europäische Union – öffentlich – auf eine mittelfristige Auseinandersetzung einstellen. Das Signal an Russland: Im Bündnisfall können sich die östlichen Mitglieder auf die Nato verlassen.

Doch könnten sie das im Ernstfall wirklich? Wladimir Putin weiß genau, dass der Westen gespalten ist. Und der russische Präsident arbeitet daran, dass dies so bleibt. 53 Prozent der Deutschen lehnen eine stärkere Sicherung des baltischen Luftraums durch Nato-Jets ab, nur 40 Prozent halten mehr militärische Präsenz in Osteuropa für richtig.

Ein weiteres interessantes, wenn nicht gar bedenkliches Ergebnis des aktuellen ARD-Deutschlandtrends: 49 Prozent (60 Prozent in den östlichen Bundesländern) wollen für die Bundesrepublik eine mittlere Position zwischen dem Westen und Russland, während 45 Prozent (31 Prozent im Osten) Deutschland fest verankert in EU und Nato sehen. Trotz historisch schlechter Erfahrungen scheinen deutsche Sonderwege nicht aus der Mode zu kommen.
In Sachen Ukraine-Konflikt ist Deutschland nicht der einzige Nato-Staat, der gespalten ist. In Bulgarien ist es sogar die politische Spitze des Landes. Der konservative Staatspräsident lehnt eine Teilung der Ukraine ab, die sozialistische Regierung will keine Sanktionen gegen Russland. In den ehemaligen Staaten des Warschauer Paktes (inklusive der ehemaligen DDR) spielt die alte Moskautreue noch eine Rolle.

So laut Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen in diesen Tagen auch dröhnen mag: Die Nato hat während der Krim-Krise keine gute Figur gemacht. Schon bei den ersten Protesten auf dem Maidan in Kiew hätte das westliche Bündnis Putin zu einer Sitzung des Nato-Russland-Rates drängen müssen – um wenigstens versucht zu haben, die Position des Kremls zu verstehen und die mittlerweile eingetretene Eskalation zu verhindern.

Optimisten verklären die Ukraine-Krise schon zur Wiedergeburt der Nato. Eine ziemlich steile These, zumal das Bündnis in der Russlandpolitik derzeit keine gemeinsame Linie verfolgt.

Die Geschichte des 20. Jahrhunderts ist nicht vergessen und stellt die Nato vor schwer zu lösende Fragen. Wer könnte sich 75 Jahre nach Ausbruch des Zweiten Weltkriegs deutsche Panzer in Polen an der Grenze zu Weißrussland vorstellen?

Von Detlef Drewes
Ukraine und Russland: Europa kennt die Risiken
14.04.14
21:27
5 days
14.04.2014
- 21:29
.
Europa muss Farbe bekennen. Wenn am Donnerstag die wichtigsten Akteure in der Ukraine-Krise zum ersten Mal zusammentreffen, geht es um viel: um die Glaubwürdigkeit Moskaus, um die Stabilisierung der Ukraine, um die Verlässlichkeit der EU. Die Außenamtschefs der Gemeinschaft haben sich klugerweise zurückgehalten. Anders als noch bei dem Aufstand auf dem Maidan haben sie sich nicht sofort festgelegt, wer im Osten des Landes provoziert und wer »nur« zurückschlägt. Zu kostbar sind ein paar Signale der russischen Führung, die darauf hindeuten könnten, dass man sich von dem Mob distanziert, der die Ukraine sprengen will. Zu wichtig sind auch die Andeutungen Moskaus, nicht mit dem Gashahn zu spielen.

Europa weiß, was es riskiert, wenn es nun vorschnell die Schraube der Sanktionen weiter anzieht. Solange es keine verlässlichen Informationen über die Lage vor Ort gibt, ist es richtig, sich nicht festzulegen. Denn der nächste Schritt würde bedeuten, die russische Wirtschaft durch schmerzhafte Sanktionen ernsthaft zu beschädigen.

Die Europäische Union tut gut daran, mit aller Eindringlichkeit – ohne das letzte Druckmittel aus der Hand zu geben – an Moskau zu appellieren, den Bogen nicht zu überspannen. Präsident Wladimir Putin muss deutlich sagen, welche Ziele er eigentlich verfolgt. Doch das Risiko ist groß, dass Putin Unabhängigkeit demonstrieren und Stärke zeigen will, selbst wenn er sie gar nicht hat. Beide Seiten haben sich in eine Lage manövriert, die sie nur durch Nachgeben einigermaßen normalisieren könnten.

Europa sollte nicht so tun, als könne man eine russische Revanche schadlos überstehen. Der Kreml braucht nur die Energielieferungen einzustellen, um dem Westen weh zu tun. Andererseits bestreitet Moskau einen Großteil seines Staatshaushalts mit den Einnahmen aus den Energiegeschäften mit der EU. Beide Seiten sind voneinander abhängig.

Russland sollte wissen, dass ein erfolgloses Treffen der Außenminister aus Moskau, Washington und Kiew sowie der EU-Außenbeauftragten am Donnerstag Schaden anrichten würde. Auch für Russland selbst.

Der Eindruck, Putins Politik werde von allen Russen als Ausdruck nationaler Stärke verstanden, täuscht. Der Präsident mutet seinen Landsleuten mehr zu, als sie mitzutragen bereit sind. Die Mehrheit will keinen außenpolitischen Scheinerfolg, bei dem Moskau sich noch ein wirtschaftliches Sorgenkind ans Bein bindet, statt das eigene Land zu sanieren.

Die EU hat viel getan, um Kiew eine Perspektive zu geben. Der Beschluss, den eigenen Markt großzügig und durch Wegfall aller Zölle zu öffnen, ist ein großes Entgegenkommen. Das war wichtig, um dem Land so etwas wie eine Chance zu geben und vielleicht die letzten Skeptiker auch noch davon zu überzeugen, dass eine europäische Ausrichtung etwas anderes ist als russisches Vasallentum.

Von Ulrich Windolph
Weltklimabericht: Moral reicht nicht
14.04.14
14:33
5 days
14.04.2014
- 14:34
.
Die Kernbotschaft passt in einen Satz: Das Weltklima ist zu retten, aber die Menschheit muss schnell und konsequent handeln. Alles schon mal dagewesen, alles schon gehört? Im Weltklimarat nichts Neues, könnte man meinen. Doch so einfach ist es nicht. Gewiss sind längst nicht alle Ungereimtheiten um den IPCC und die diversen internen Streitereien ausgeräumt. Auch werden jene, die dem menschengemachten Einfluss auf das Weltklima skeptisch gegenüberstehen oder diesen Einfluss leugnen, den neuesten Prognosen nichts Positives abgewinnen können und weiter behaupten: alles pure Panikmache, alles bloß Lobbyarbeit der Öko-Fundamentalisten.  Und doch gibt es eine Wende, die bedeutsam sein könnte. Erstmals nämlich stellt der IPPC-Bericht die Ökonomie ins Zentrum seiner Betrachtungen. Argumentiert wird nicht mehr nur mit den Kosten einer umweltschädlichen Energiepolitik, sondern vor allem mit Potentialen einer grünen Energiegewinnung. So bleiben auch die errechneten Folgen für das Weltwirtschaftswachstum mit minus 0,06 Prozentpunkten jährlich erstaunlich gering. Man könnte auch sagen: Die Ansprache gilt nicht mehr den Gutmenschen, sondern sie zielt auf den Homo oeconomicus. Und man möchte hinzufügen: Endlich, denn es wird Zeit! Wenn die vergangenen Jahre der Klimadebatte eines gezeigt haben, dann ist es das: Moral allein reicht nicht, um die Menschen zu einem anderen Lebensstil zu bewegen. Das funktioniert schon nicht in den saturierten Gesellschaften des Westens und erst recht nicht in den aufstrebenden Schwellenländern, die lange genug Verzicht geübt haben und endlich mehr Wohlstand wollen. Anders gesagt: Die Sache muss sich lohnen, sonst läuft am Ende die allerbeste Moral ins Leere. Ob dieser Erkenntnisgewinn allerdings schon zum Durchbruch reicht, steht auf einem anderen Blatt. Denn die Zahlen sprechen eine ernüchternde Sprache: Die Jahre zwischen 2000 und 2010 waren das Jahrzehnt der Kohle. Nie zuvor hat die Menschheit für die Energiegewinnung so viel Treibhausgase in die Luft geblasen. Deutschland allein wird daran im Saldo gewiss nichts ändern. Aber das ehrgeizige Projekt der Energiewende ist weltweit ein vielbeachteter Gradmesser dafür, ob der ökonomische Ansatz trägt. In diesem Sinne kann Deutschland zum Vorbild werden – wenn, ja wenn die Energiewende gelingt. Blickt man jedoch auf die jüngsten Debatten um die Braunkohle-Förderung, sind Zweifel erlaubt. Der Weg zu einer umweltfreundlichen Energiepolitik bleibt weit. Der Weltklimarat kann ihn bestenfalls begleiten. Entscheiden und handeln aber muss die Politik. Und hier sind die Interessen oftmals so vielstimmig, wie es die Zahl der Akteure ist. Die Klimakonferenz 2015 in Paris wird zeigen, inwieweit die Politik bereit ist, wenn schon nicht Moral, so doch Vernunft zum Maßstab ihrer Entscheidungen zu machen.

Specials

Arminia Bielefeld
Kaum noch Hoffnung
19.04.14
14:46
7 hrs
19.04.2014
- 14:51
DSC verliert 1:2 bei 1860 München und steht weiter drei Punkte hinter dem Relegationsrang.
DSC verliert 1:2 bei 1860 München und steht weiter drei Punkte hinter dem Relegationsrang
SC Paderborn
»Das wird ein Spektakel«
18.04.14
02:58
2 days
18.04.2014
- 04:58
SC Paderborn geht mit Vorfreude und Lockerheit ins Topspiel gegen Greuther Fürth.
SC Paderborn geht mit Vorfreude und Lockerheit ins Topspiel gegen Greuther Fürth

Der Bundesliga-Tipp

Tippspiel zur Fußball Bundesliga:

Zur Tippabgabe!

www.baeren-blatt.de

Aktuelle Nachrichten für Kinder gibt es hier:

www.baeren-blatt.de

Kino

Film-Highlights im WB-Kinokanal

reinschauen!

Ressorts

Politik

Ostermarsch
Demonstrationen
Mehrere tausend Teilnehmer bei Ostermärschen in Deutschland
19.04.14
16:50
5 hrs
19.04.2014
- 17:34
Berlin (dpa) - Die Ostermärsche wirken auch dieses Jahr nicht gerade beeindruckend - trotz neuer Kriegsgefahr angesichts der Ukraine-Krise.
Einige tausend Friedensbewegte kommen aber doch zu Demos und Kundgebungen zusammen. Die Veranstalter hoffen, dass es bis Ostermontag noch mehr werden.
Nicht entwaffnet
Konflikte
Osterruhe in der Ukraine? Timoschenko will Runden Tisch
19.04.14
16:23
5 hrs
19.04.2014
- 17:17
Moskau/Donezk (dpa) - Als erste ukrainische Spitzenpolitikerin ist die Präsidentschaftskandidatin Julia Timoschenko in die unruhigen Ostprovinzen gereist, um den Weg für eine politische Lösung zu ebnen.
Rettungsaktion
Unfälle
13 Lawinentote am Mount Everest geborgen
19.04.14
15:08
6 hrs
19.04.2014
- 16:00
Kathmandu (dpa) - Hoffnung auf Überlebende der Lawine am Mount Everest gibt es nicht - zu harsch sind die Bedingungen am Berg.
Die meisten Opfer sind inzwischen geborgen, nach drei Männern wird noch gesucht.
Hamid Abutalebi
Diplomatie
Obama will Irans UN-Botschafter an Einreise hindern
19.04.14
14:13
7 hrs
19.04.2014
- 15:00
Washington (dpa) - US-Präsident Barack Obama hat ein Gesetz unterzeichnet, das darauf abzielt, den neuen iranischen UN-Botschafter Hamid Abutalebi an der Einreise in die USA zu hindern.

Wirtschaft

Neuwagen zum Export
Konjunktur
Deutsche Exportstärke - gut für Europa oder ein Risiko?
19.04.14
19:18
2 hrs
19.04.2014
- 20:00
München (dpa) - Rund 3,5 Millionen Arbeitsplätze in Europa hängen einer Studie zufolge von der Nachfrage deutscher Unternehmen nach Vorleistungsprodukten ab.
Über die noch nicht veröffentlichte Studie der Prognos AG im Auftrag der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft berichtete die »Frankfurter Allgemeine Zeitung« (FAZ).
VW-Werk in China
Auto
Volkswagen peilt »zweistelliges Wachstum« in China an
19.04.14
14:31
7 hrs
19.04.2014
- 15:17
Peking (dpa) - Auf dem Weg an die Weltspitze erwartet Volkswagen in diesem Jahr ein »zweistelliges« Wachstum auf seinem wichtigsten Markt in China.
Vor der Eröffnung der Automesse in Peking sagte Vorstandschef Winterkorn, man werde in diesem Jahr mehr als 3,5 Millionen Autos auf dem weltgrößten Automarkt verkaufen.
Börse in Frankfurt
Börsen
Markt für Börsengänge zieht wieder an
19.04.14
13:32
8 hrs
19.04.2014
- 14:17
Frankfurt/Main (dpa) - Deutschland hinkt bei Börsengängen anderen Finanzplätzen weiter spürbar hinterher.
Während nach Finanz- und Eurokrise andernorts wieder kräftig Geld eingesammelt wird, bleibt die Quelle am deutschen Emissionsmarkt weiter trocken.
Frankfurter Banken
EU
Bafin-Chefin: Deutsche Banken dürften EZB-Tests bestehen
19.04.14
10:10
11 hrs
19.04.2014
- 11:00
Berlin/Frankfurt (dpa) - Die Finanzaufsicht Bafin erwartet keine bösen Überraschungen für Deutschlands Banken bei den laufenden Tests der Europäischen Zentralbank (EZB).

Sport

Erfolgreich
Eishockey
Haie siegen in Ingolstadt - 2:0 in DEL-Finalserie
19.04.14
21:09
25 min
19.04.2014
- 21:34
Ingolstadt (dpa) - Die Kölner Haie stürmen ihrem ersten Meistertitel seit zwölf Jahren entgegen.
Finalist
Tennis
Federer und Wawrinka erreichen Finale von Monte Carlo
19.04.14
20:45
49 min
19.04.2014
- 21:34
Monte Carlo (dpa) - Roger Federer und Stanislas Wawrinka haben das erste Schweizer Endspiel bei einem ATP-Tennisturnier seit knapp anderthalb Jahrzehnten perfekt gemacht.
Jubel
Handball
THW Kiel überzeugt beim 31:21 gegen Metalurg Skopje
19.04.14
20:28
1 hour
19.04.2014
- 21:17
Skopje (dpa) - Die Handballer des THW Kiel haben das Finalturnier der Champions League fest ins Visier genommen.
Der deutsche Rekordmeister gewann das Viertelfinal-Hinspiel beim mazedonischen Club Metalurg Skopje mit 31:21 (14:9).
Claudio Pizarro
Fußball
FCB siegt mit Mühe - BVB sichert Champions-League-Platz
19.04.14
20:23
1 hour
19.04.2014
- 21:17
Berlin (dpa) - Der FC Bayern München hat sich mit einem Arbeitssieg in Braunschweig auf das erste Champions-League-Halbfinale gegen Real Madrid eingestimmt.

Aus aller Welt / Kultur

Idris Elba
Leute
Ein Sohn für »Mandela«-Darsteller Idris Elba
19.04.14
15:16
6 hrs
19.04.2014
- 16:00
New York (dpa) - Idris Elba, Hauptdarsteller in dem Film »Mandela: Der lange Weg zur Freiheit«, hat eine neue Rolle angenommen. Seine Freundin Naiyana Garth habe den 41-Jährigen zum Vater gemacht, berichtete die »New York Daily News« am Samstag.
Seine Freundin Naiyana Garth habe den 41-Jährigen zum Vater gemacht, berichtete die »New York Daily News« am Samstag.
Joachim Fuchsberger
Leute
»Blacky« Fuchsberger will nicht mehr meckern
19.04.14
13:06
8 hrs
19.04.2014
- 14:00
Osnabrück (dpa) - Joachim »Blacky« Fuchsberger hat mit 87 Jahren keine Lust mehr zu meckern. Der aus Edgar-Wallace-Verfilmungen oder »Das fliegende Klassenzimmer« bekannte Schauspieler möchte das Leben im hohen Alter lieber mit Humor ertragen.
Der aus Edgar-Wallace-Verfilmungen oder »Das fliegende Klassenzimmer« bekannte Schauspieler möchte das Leben im hohen Alter lieber mit Humor ertragen.
Kate, Duchess of Cambridge
Leute
Royals besuchen Armeestützpunkt: Kates Kleid mit passendem Muster
19.04.14
13:04
8 hrs
19.04.2014
- 13:51
Sydney (dpa) - Beim Besuch von Prinz William und Kate auf Australiens größtem Luftwaffen-Stützpunkt hat die Herzogin von Cambridge erneut Gespür für das passende Outfit gezeigt..
Band Elaiza
Musik
Elaiza: ESC-Finale ist nicht Endstation
19.04.14
10:20
11 hrs
19.04.2014
- 11:34
Berlin (dpa) - Die Musikerinnen der deutschen ESC-Hoffnung Elaiza machen sich um die Zeit nach dem Finale in Kopenhagen keine Sorgen..

Wissenschaft

Nasa-Sonde »Ladee«
Raumfahrt
Nasa-Sonde »Ladee« wie geplant auf Mondoberfläche zerschellt
18.04.14
17:42
1 day
18.04.2014
- 18:34
Washington (dpa) - Die vorerst letzte Mond-Mission der US-Raumfahrtbehörde Nasa ist zu Ende. Die Sonde »Ladee« (Lunar Atmosphere and Dust Environment Explorer) sei wie geplant mit fast 6000 Kilometern pro Stunde auf die Oberfläche des Mondes zugerast und dort zerschellt, teilte die Nasa mit.
Die Sonde »Ladee« (Lunar Atmosphere and Dust Environment Explorer) sei wie geplant mit fast 6000 Kilometern pro Stunde auf die Oberfläche des Mondes zugerast und dort zerschellt, teilte die Nasa mit.
Reisernte in China
Umweltverschmutzung
Regierungsstudie: Ein Fünftel von Chinas Agrarfläche ist verseucht
18.04.14
17:18
1 day
18.04.2014
- 18:00
Peking (dpa) - Rund ein Fünftel von Chinas Agrarland ist verseucht. »Die Situation des Bodens in China stimmt nicht optimistisch«, heißt es in einem von der Umweltschutzbehörde veröffentlichten Bericht.
»Die Situation des Bodens in China stimmt nicht optimistisch«, heißt es in einem von der Umweltschutzbehörde veröffentlichten Bericht.
Spix-Ara-Küken
Tiere
Kleine Spix-Aras: Nachzucht seltener Papageien gelungen
18.04.14
12:47
1 day
18.04.2014
- 13:34
Schöneiche (dpa) - Spix-Aras gelten als in freier Wildnis ausgestorben - in Brandenburg ist nun eine Nachzucht der seltenen Papageien geglückt. Die beiden Küken seien vor einigen Tagen geschlüpft, sagte Enrico Sydow vom Verein zur Erhaltung bedrohter Papageien in Schöneiche.
Die beiden Küken seien vor einigen Tagen geschlüpft, sagte Enrico Sydow vom Verein zur Erhaltung bedrohter Papageien in Schöneiche.
Sternenhimmel
Wissenschaft
Lyriden-Sternschnuppen gleich nach Ostern am Himmel
18.04.14
12:35
1 day
18.04.2014
- 13:17
Heppenheim (dpa) - Gleich nach Ostern sollten Freunde von Sternschnuppen wieder zum Himmel schauen. Die Lyriden erreichen in der Nacht zum Mittwoch ihren Höhepunkt.
Die Lyriden erreichen in der Nacht zum Mittwoch ihren Höhepunkt.

Multimedia

Taxifahrer
Verkehr
Taxi-App-Dienst will in weitere deutsche Städte expandieren
19.04.14
15:44
6 hrs
19.04.2014
- 16:34
Berlin (dpa) - Ein Privatchauffeur auf Bestellung - das bietet eine US-Firma auch in Berlin an. Jetzt nimmt das Internet-Unternehmen weitere deutsche Städte ins Visier.
Jetzt nimmt das Internet-Unternehmen weitere deutsche Städte ins Visier.
Chipkonzern AMD
Internet
Chiphersteller AMD wächst dank Spielekonsolen
18.04.14
13:11
1 day
18.04.2014
- 14:00
Sunnyvale (dpa) - Der Fokus auf Chips für Spielekonsolen hilft AMD über die schwächelnden Computerverkäufe hinweg. Der Umsatz stieg im ersten Quartal im Jahresvergleich um 28 Prozent auf 1,4 Milliarden Dollar.
Der Umsatz stieg im ersten Quartal im Jahresvergleich um 28 Prozent auf 1,4 Milliarden Dollar.
»Flappy Bird«
Computer
Analyse: Wie mit nachgebauten Apps Geld verdient wird
18.04.14
12:18
1 day
18.04.2014
- 13:00
Berlin (dpa) - Apps für Smartphones und Tablets sind mittlerweile ein gutes Geschäft. Was erfolgreich ist, wird gern kopiert.
Was erfolgreich ist, wird gern kopiert. Die Nachahmer hoffen auf schnelles Geld - und brauchen oft noch nicht mal viel Programmiererfahrung.
Facebook-App
Computer
Facebook zeigt in den USA Freunde in der Nähe
17.04.14
22:09
2 days
17.04.2014
- 23:00
Menlo Park (dpa) - Facebook gibt seinen Nutzern in den USA die Möglichkeit zu sehen, welche Freunde in ihrer Nähe sind. Dafür müssen sie die Funktion in der Facebook-App einschalten.
Dafür müssen sie die Funktion in der Facebook-App einschalten.