WESTFALEN-BLATT

MITTWOCH23. April 2014OWL:  heiter, Tag: 24 °C , Nacht: 6 °C

Gütersloh Auto steht auf der B 61 lichterloh in Flammen Von Michael Delker 23.04.14 16:50

Technischer Defekt: Mercedes brennt aus

Arminia Bielefeld Party-Affäre: Arminia-Profis müssen Flüge zahlen 23.04.14 07:29

Geldstrafe fließt teilweise an die Fans - DSC erhält erste Entscheidung zur Zweitligalizenz

Gütersloh Doppelmord: Verteidiger rechnet mit neuem Haftbefehl Von Wolfgang Wotke 23.04.14 16:10

Das Motiv ist weiter unklar

NRW Dallas im Münsterland Von Christian Althoff 23.04.14 18:04

In Gronau kommt Öl aus der Erde, aber niemand freut sich darüber

SC Paderborn DFL erteilt SCP die Lizenz für die Bundesliga 22.04.14 17:47

Hornberger ist sich sicher: »Wir können die Bedingungen und Auflagen erfüllen.«

Ostwestfalen-Lippe

Langenberg
Sauna brennt nieder
23.04.14
19:38
3 hrs
23.04.2014
- 19:48
150.000 Euro Schaden – niemand verletzt
Bielefeld
Weltnachtfestival lockt mit regionalen und internationalen Stars
23.04.14
17:51
4 hrs
23.04.2014
- 18:22
Diesjähriges Motto: »Worldwide Music Meeting in Bielefeld« – Höhepunkte um den Carnival der Kulturen
TuS N-Lübbecke
Gustafsson kehrt nach Schweden zurück
23.04.14
14:31
8 hrs
23.04.2014
- 14:49
Der 35-jährige Kreisläufer erhält einen Vertrag bis 2016
Warburg
Anhänger mit 200 Ferkeln umgekippt
23.04.14
13:24
9 hrs
23.04.2014
- 13:32
Tiere blieben unverletzt
Herford
Für Brustkrebstherapie alles unter einem Dach
23.04.14
09:23
13 hrs
23.04.2014
- 09:58
Kooperation von Klinikum Herford und Mühlenkreiskliniken
Bad Oeynhausen
Fußgänger stirbt bei Unfall mit einem Lkw
23.04.14
08:47
14 hrs
23.04.2014
- 18:11
Polizei sucht Lkw-Fahrer als Zeugen
Detmold
Lippisches Landesmuseum zeigt älteste Mumie Europas
23.04.14
03:01
19 hrs
23.04.2014
- 11:26
»Detmold Child« im Mittelpunkt von neuer Sonderausstellung
Bielefeld
Freibadsaison beginnt am 1. Mai
23.04.14
02:59
19 hrs
23.04.2014
- 13:03
»Anschwimmen« im Wiesenbad – neuer Feierabendtarif
Bünde
Autofahrt endet im Vorgarten
22.04.14
21:09
1 day
23.04.2014
- 12:51
19-jähriger Bünder schrammt an Straßenbaum vorbei - nur leicht verletzt
Bielefeld
»Macht mal Applaus für Euch selbst!«
22.04.14
19:10
1 day
23.04.2014
- 14:53
700 Fans in Bielefeld sind mit Samy Deluxe zufrieden – und umgekehrt
Kreis Minden-Lübbecke
Motorradfahrer nutzt die L 770 als Rennstrecke
22.04.14
18:17
1 day
23.04.2014
- 12:22
21-Jähriger wird mit 192 Stundenkilometer auf 100er-Strecke erwischt
Gütersloh
Schon 48.000 haben's gesehen
22.04.14
17:31
1 day
23.04.2014
- 16:09
Gütersloh tanzt im »Happy«-Video und alle schauen zu
Sport Lübbecke
Pajovic in letzter Sekunde
22.04.14
17:12
1 day
22.04.2014
- 17:32
Überraschung: TuS N-Lübbecke holt mit 23:23 in Göppingen einen Punkt
Sport Lübbecke
Lange Pause für Südmeier
22.04.14
16:16
1 day
22.04.2014
- 17:36
Befürchtungen bestätigt: Kreuzband im rechten Knie ist gerissen - Tesch erhält keinen neuen Vertrag
Paderborn
14-köpfige Entenfamilie bekommt Hilfe beim »Umzug«
22.04.14
14:58
1 day
22.04.2014
- 15:02
Ordnungsamt bringt die in Not geratenen Tiere zur Pader
Hövelhof
Känguru sorgt für Sperrung im Zugverkehr
22.04.14
14:08
1 day
23.04.2014
- 08:52
Ausgebüchstes Tier hält Polizei auf Trab
Löhne
Zerstörungswut kennt keine Grenzen
22.04.14
13:53
1 day
22.04.2014
- 15:43
Massive Beschädigungen im Eingangsbereich des Löhner Bahnhofs – Buswartehäuschen ebenfalls betroffen
SC Paderborn
Ein Tor, das nie zählen durfte
22.04.14
10:35
1 day
23.04.2014
- 14:58
Gräfes Fehlentscheidung kostet Paderborn den Sieg gegen Greuther Fürth
Sport Paderborn
Fast wie die Mama
22.04.14
10:03
2 days
23.04.2014
- 09:04
68. Osterlauf: Katharina Heinig gewinnt das Duell gegen Anna Hahner in persönlicher Bestzeit +++ mit Bildergalerie, Ergebnissen und Video

Meldungen

Konflikte
USA nennen Lawrow-Äußerungen »lächerlich«  
23.04.14
21:55
22 min
23.04.2014
- 22:17
Washington (dpa) - Die USA haben die Kritik des russischen Außenministers Sergej Lawrow an der Ukraine-Politik Washingtons scharf zurückgewiesen.
Die Beschuldigung, die USA steuerten die Handlungen der Regierung in Kiew, sei »lächerlich«, sagte eine Sprecherin des US-Außenamts. Sie verlangte außerdem die sofortige Freilassung eines von Milizen in der Ostukraine festgehaltenen US-Journalisten. Lawrow hatte gesagt, er habe keine Zweifel, dass die Amerikaner in Kiew »die Show dirigieren«.
Schulen
Leiter der Odenwaldschule: Haben auf Hinweise reagiert
23.04.14
21:53
24 min
23.04.2014
- 22:17
Frankfurt (dpa) - Der Leiter der Odenwaldschule, Siegfried Däschler-Seiler, wehrt sich gegen den Vorwurf, den Kinderporno-Verdacht gegen einen Lehrer verschleiert zu haben.
Die Schulleitung habe versucht, auf Hinweise »sehr aufmerksam zu reagieren«, sagte der Rektor der hr-»Hessenschau«. Schüler hätten »sich ungewöhnlich angeschaut gefühlt«. Der 32-Jährige sei deshalb länger beobachtet worden und zu einer Fortbildung zu »Fragen der Grenzverletzung« geschickt worden. Die Vorwürfe gegen den Lehrer hätten sich dann aber nicht erhärtet.
Verteidigung
Verurteilter Wikileaks-Informant heißt nun offiziell Chelsea Manning
23.04.14
21:45
32 min
23.04.2014
- 22:17
Kansas City (dpa) - Der zu 35 Jahren Haft verurteilte Wikileaks- Informant Bradley Manning darf nun auch offiziell den Frauennamen Chelsea Elizabeth Manning tragen.
Ein Gericht im US-Staat Kansas stimmte der Namensänderung zu. Nach der Verurteilung im vergangenen August hatte der 26-Jährige bekanntgegeben, künftig als Frau leben zu wollen. Manning war im vergangenen Sommer als US-Soldat für die Weitergabe von Staatsgeheimnissen an die Enthüllungsplattform Wikileaks verurteilt worden.
Gesellschaft
Camillas Bruder nach Sturz an schwerer Kopfverletzung gestorben
23.04.14
21:30
47 min
23.04.2014
- 22:17
New York (dpa) - Der Bruder von Prinz Charles\' Frau Camilla ist nach einem Sturz an einer schweren Kopfverletzung gestorben.
Der 62-Jährige Mark Shand war gestern nach einer Veranstaltung in New York ausgerutscht, als er sich im Freien eine Zigarette anzünden wollte. Er schlug mit dem Kopf auf den Gehsteig auf und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Camilla sei »absolut am Boden zerstört«, sagte eine Sprecherin von Clarence House, der offiziellen Residenz des britischen Thronfolgers und seiner Frau.
Konflikte
Israel sagt nach Einigung von Hamas und Fatah Gespräche ab
23.04.14
20:45
2 hrs
23.04.2014
- 21:34
Gaza (dpa) - Israel hat höchst verärgert auf eine neue Einigung der Palästinenserorganisationen Hamas und Fatah reagiert.
Die radikal-islamische Hamas und die gemäßigte Fatah wollen binnen fünf Wochen eine gemeinsame Übergangsregierung bilden, wie beide Seiten am Mittwoch in Gaza mitteilten. Präsidenten- und Parlamentswahlen sollen innerhalb eines halben Jahres folgen. Israel sagte als Reaktion ein für den Abend geplantes Vermittlungstreffen mit den Palästinensern ab. Palästinenserpräsident Mahmud Abbas habe nun »Hamas und nicht den Frieden gewählt«, sagte Ministerpräsident Benjamin Netanjahu.

1 von 2

Geschichte
Russland: Haft für Lügen über Sowjetunion im Zweiten Weltkrieg
23.04.14
20:42
2 hrs
23.04.2014
- 21:34
Moskau (dpa) - Für Lügen über die Aktionen der Sowjetunion während des Zweiten Weltkriegs drohen in Russland künftig bis zu fünf Jahre Haft.
Die Staatsduma in Moskau verabschiedete mit großer Mehrheit ein Gesetz, das auch die Rehabilitierung des Nazismus, die Leugnung der Urteile der Nürnberger Prozesse 1945 bis 1949 sowie die Entweihung von Kriegsgedenktagen unter Strafe stellt. Schon jetzt geht die russische Justiz hart gegen die Schändung von Weltkriegsmahnmalen vor.
Auto
ADAC kommt nicht zur Ruhe: Benachteiligt Autoclub Mitglieder?
23.04.14
20:35
2 hrs
23.04.2014
- 21:17
München (dpa) - Der krisengeschüttelte ADAC kommt auch nach den Ostertagen nicht zur Ruhe.
Der Autoclub muss sich gegen Vorwürfe wehren, manche Kunden bei der Pannenhilfe zu bevorzugen und damit eigene Mitglieder länger warten zu lassen als nötig. Der Club wies die Vorwürfe zurück: »Bei uns gibt es keine Kunden erster oder zweiter Klasse«, sagte ein Sprecher. Die »Süddeutsche Zeitung« hatte berichtet, dass die »gelben Engel« oft zunächst denjenigen Autofahrern helfen würden, die über Autohersteller versichert seien.
Raumfahrt
Zwei US-Astronauten reparieren Steuerungsteil an Raumstation
23.04.14
19:43
3 hrs
23.04.2014
- 20:34
Moskau (dpa) - Bei einem Außeneinsatz im All haben zwei US-Astronauten erfolgreich ein wichtiges Steuerungsteil an der Internationalen Raumstation ISS repariert.
Die Nasa übertrug die Arbeiten mehr als 400 Kilometer über der Erde direkt. Dabei tauschten Rick Mastracchio und Steve Swanson einen defekten Backup-Computer aus. Der Rechner regelt unter anderem die Bedienung der Solarzellen am Außenposten der Menschheit. Das Steuerungsteil hatte seit einigen Tagen nicht mehr auf elektronische Signale reagiert.
Glücksspiele
Die Lottozahlen
23.04.14
19:41
3 hrs
23.04.2014
- 20:34
Lottozahlen: 12 - 13 - 22 - 23 - 40 - 44
Superzahl: 3
Spiel 77: 7 0 9 7 1 1 4
Super 6: 0 3 9 0 3 3 .
Lottozahlen: 12 - 13 - 22 - 23 - 40 - 44
Superzahl: 3
Spiel 77: 7 0 9 7 1 1 4
Super 6: 0 3 9 0 3 3
Börsen
Deutscher Aktienmarkt gibt wieder nach
23.04.14
19:16
3 hrs
23.04.2014
- 20:00
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt hat nach seiner jüngsten Kursrally wieder nachgegeben.
Konjunkturdaten aus China und den USA sorgten bei den Anlegern für Enttäuschung - beim Dax stand ein Minus von 0,58 Prozent auf 9544,19 Punkte zu Buche. Der Kurs des Euro stieg. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,3834 Dollar fest.

2 von 2

Meistgelesen

Arminia Bielefeld
Arabi wird deutlich
Von Sebastian Bauer <p>
22.04.14
02:53
2 days
23.04.2014
- 07:44
Sportchef kritisiert Entwicklung bei Arminia – Spieler müssen nach Partynacht zahlen.
Sportchef kritisiert Entwicklung bei Arminia – Spieler müssen nach Partynacht zahlen
Arminia Bielefeld
Party-Affäre: Arminia-Profis müssen Flüge zahlen
23.04.14
07:29
15 hrs
23.04.2014
- 17:46
Geldstrafe fließt teilweise an die Fans - DSC erhält erste Entscheidung zur Zweitligalizenz.
Geldstrafe fließt teilweise an die Fans - DSC erhält erste Entscheidung zur Zweitligalizenz
Hiddenhausen/Sylt
Hiddenhauser auf Sylt beim Joggen von Zug erfasst und getötet
22.04.14
09:21
2 days
23.04.2014
- 07:44
50-jähriger Lehrer soll Kopfhörer getragen haben und übersieht offenbar Sylt-Shuttle.
50-jähriger Lehrer soll Kopfhörer getragen haben und übersieht offenbar Sylt-Shuttle
Brakel
Pizzaofen löst Feuer aus
22.04.14
08:14
2 days
23.04.2014
- 12:32
Brandherd in Pizzeria-Küche – Wehr verhindert Schlimmeres +++ mit Video.
Brandherd in Pizzeria-Küche – Wehr verhindert Schlimmeres +++ mit Video
SC Paderborn
DFL erteilt SCP die Lizenz für die Bundesliga
22.04.14
17:47
1 day
23.04.2014
- 18:02
Hornberger ist sich sicher: »Wir können die Bedingungen und Auflagen erfüllen.
«

Debatte

Von Andreas Kolesch
Hartz-IV-Reform: Noch nicht ausreichend
23.04.14
21:15
1 hour
23.04.2014
- 19:36
.
Von Bernhard Hertlein
Dispo-Bremse: Und führe sie nicht in Versuchung
22.04.14
21:10
1 day
22.04.2014
- 19:53
.
Es geht um Grundsätzliches: Soll der Staat seine Bürger – oder jedenfalls den Teil, der nicht gelernt hat, mit Geld umzugehen – vor sich selbst schützen?

Ein bisschen erstaunt es schon, dass jetzt ausgerechnet Martin Blessing mit dem Vorschlag an die Öffentlichkeit tritt, den Überziehungskredit gesetzlich einzuschränken. Schließlich hat das von ihm geführte Geldinstitut in der Vergangenheit nicht gerade dadurch von sich reden gemacht, dass es seine Kunden mit großem Engagement vor der Verschuldung bewahrt hätte. Dazu würde gehören, dass die Bank einem jungen Kunden mit einem Nettoeinkommen von etwa 1200 Euro nicht von vorne herein einen Überziehungskredit von 4800 Euro andient. Schlimmer noch: Als die Summe in ein normales Darlehen umgewandelt wird, bleibt die Überziehungsmöglichkeit einfach weiter bestehen – zusätzlich zu den Kreditmöglichkeiten, die Onlineverkäufer ihren Kunden einräumen. Es kommt, wie es angesichts von 10 Prozent Dispo- und 13 Prozent Überziehungszins kommen muss: In kurzer Zeit steckt der junge Kunde in einer Spirale und ist bald heillos überschuldet. Martin Blessings Vorschlag in Ehren: Aber er sollte auch vor seiner eigenen Banktür kehren.

Vertreter der reinen kapitalistischen Lehre werden einwenden, dass jeder seines Glückes Schmied ist – und damit natürlich auch seines Unglücks. Doch schon das christliche Vaterunser weiß um die menschliche Schwächen, heißt es doch dort: »Und führe uns nicht in Versuchung«. Dies sollte auch für Banken gelten, die es mit Kunden zu tun haben, die unerfahren oder in einer prekären Lage sind.

Das Gefühl drängt sich auf, dass manche Institute Schwächen in dem Wissen ausnutzen, dass sie in jedem Fall ihren Reibach machen werden. Zunächst zahlt der Kunde noch brav die horrenden Zinsen. Und ist er irgendwann endgültig pleite, werden schon die Familie oder der Steuerzahler einspringen und ihn auffangen.

Der Überziehungskredit muss also geregelt werden – aber nicht nur, indem ein neues Gesetz der Bank vorschreibt, dass sie Wege zu billigeren Darlehen aufzeigt. Das ist gut und wichtig. Doch unverzichtbar ist auch, dass die Höhe einer möglichen Verschuldung grundsätzlich an Bedingungen geknüpft wird, die die Kunden nicht in die Überschuldung und schließlich in den Offenbarungseid treiben. Verantwortungsvolle Banken und Sparkassen verfahren schon heute so. Entweder bieten sie dieser Klientel selbst eine Beratung an oder verweisen an Experten. Gesetze richten sich aber immer an die anderen – an die, die Freiheiten bis an die Grenzen des Erträglichen ausloten.Angesichts der Tatsache, dass sich die Banken bei der Europäischen Zentralbank zu fast null Prozent refinanzieren, ist diese Forderung bezahlbar und angemessen.

Der Friedensnobelpreisträger Mohammad Yunus hat gelehrt, dass Kredite für Arme ein Menschenrecht sein können. Das Gleiche gilt hier auch für den Schutz vor Überschuldung.
Von Andreas Schnadwinkel
Putins Asylant: Snowden wird zum Spielball
21.04.14
21:15
2 days
21.04.2014
- 19:52
.
Man weiß zu wenig über Edward Snowdens Persönlichkeit, um seriös einschätzen zu können, was ihn zur Teilnahme an Wladimir Putins vorösterlicher TV-Audienz bewogen hat. Sein Auftritt war bizarr, seine Frage eine perfekte Steilvorlage für den russischen Präsidenten.

So perfekt, dass sie mit ziemlicher Sicherheit abgesprochen und einstudiert war. Der Verdacht liegt auf der Hand: Snowden könnte im Gegenzug für sein Asyl in Moskau gedrängt worden sein, sich hier vorführen zu lassen. Der Datenschutz-Märtyrer der westlichen Welt stellt dem KGB-durchwirkten Putin eine Frage, und der ewige Geheimdienstler gibt den lupenreinen Demokraten, der Abhöraktionen nur mit »gerichtlicher Zustimmung« unterstützt. Kein Problem bei der Gewaltenteilung à la Wladimir Putin.

Snowden spürt Gegenwind und verteidigt sich im britischen »Guardian«, er habe Russland keine Treue geschworen. Ihm sei es darum gegangen, Putin zu einer Aussage zu bringen, die nun auf ihren Wahrheitsgehalt überprüft werden könne. Ist Snowden wirklich der politisch naive Computerfreak, der sich zum Spielball der Mächte machen lässt?

Wenn ein US-Amerikaner einen Skandal von der Tragweite der NSA-Affäre aufdeckt und vor seinem eigenen Staat ausgerechnet nach Russland flieht, dann fühlt man sich beinahe an den deutschen Kremlflieger Mathias Rust erinnert. Aber an dieser Stelle soll kein laienhaftes Psychogramm erstellt werden. Ob Putin mit der Snowden-Show den Westen, vor allem die USA, vorführen wollte, scheint mehr als fraglich. Wenn das seine Absicht gewesen sein sollte, wäre er – das zeigen die Reaktionen auf Snowdens Frage-Antwort-Spiel – gescheitert. Was mit dem Auftritt des »Whistleblowers« gelungen ist: Edward Snowden droht seinen Status als Lichtgestalt des globalen Kampfes für den Datenschutz einzubüßen. Das wiederum nützte den Vereinigten Staaten. Denn klar ist auch: In der russischen Gesellschaft wäre ein Edward Snowden gar nicht möglich, in den USA aber schon. Und wer sich von einem autokratischen Machthaber instrumentalisieren lässt, an dem werden schnell Zweifel und Kritik laut. Nicht nur in Washington.

Allerdings ändert das in diesen Tagen fragwürdige Verhalten des ehemaligen technischen Mitarbeiters diverser US-amerikanischer Geheimdienste gar nichts an den verwerflichen Handlungen seiner früheren Arbeitgeber. Und ein No-Spy-Abkommen täte weiter dringend Not, auch wenn es immer unwahrscheinlicher wird.

Schade ist die Sache auch für den Datenschutzverein »Digitalcourage« aus Bielefeld, der die bundesweit beachteten »Big Brother Awards« verleiht. Der erstmals vergebene Positiv-Preis an Edward Snowden hat nun leider einen Kratzer, weil sich der Preisträger angreifbar gemacht hat.

Von Bernhard Hertlein
Ein Jahr nach Bangladesch: Fairness kommt in Mode
17.04.14
18:59
6 days
17.04.2014
- 19:08
.
Ein ökologisch denkender und sozial handelnder Osterhase hat es leicht. Jedes Ei, das er bemalt, enthält neben dem Legedatum Angaben zum Herkunftsland, der Haltungsform des Huhns und dem Betrieb. Natur-Eierfarben und Schokolade mit Fair-Trade-Logo sind ganz selbstverständlich im Angebot. Die Probleme beginnen, wenn der Osterhase zusätzlich eine Bluse, ein Hemd oder ein T-Shirt ins Nest legt. Statt eines Siegels, das zweifelsfrei garantiert, dass die Näherinnen fair behandelt und bezahlt werden, gibt es einen Wirrwarr von Zeichen mit ganz unterschiedlichen Voraussetzungen. Ein einheitliches Siegel ist bislang nicht nur am Widerwillen maßgeblicher Modeverkäufer gescheitert. Es gibt auch objektive Hindernisse. Dazu zählt die internationale Arbeitsteilung. Stoffe, Knöpfe und Accessoires wie Ketten, Leder- und Kunststoffgürtel werden an ganz unterschiedlichen Orten auf der ganzen Welt produziert. Alle Schritte zu überwachen ist aufwendig. Der wichtigste Arbeitsschritt ist sicher das Nähen. Da sollte es eigentlich nicht schwer sein, äußere Bedingungen wie Gebäudesicherheit, Brandschutz, Sicherheit am Arbeitsplatz und Luftreinheit von Kontrolleuren prüfen zu lassen, die gegen Korruption immun sind. Doch schon was den Lohn betrifft, so gibt es etwa in Bangladesch, dem weltweit zweitgrößten Textilproduzenten, staatlich festgelegte Mindestlöhne. Sie wurden zwar erst verdoppelt. Doch selbst 5300 Taka – umgerechnet knapp 50 Euro – reichen kaum im Monat zum Leben. Bei so vielen Unwägbarkeiten ist die Versuchung groß, wie ein Strauß den Kopf in den Sand zu stecken und einfach nichts zu tun. Nach der Methode gingen in der Vergangenheit auch die Einkäufer der Billig-Textilanbieter vor: »Ich verhandle den Preis, für den Rest sind andere verantwortlich.« Auf die Art ändert sich nie etwas. Doch es gibt Indizien für fair produzierte Bekleidung. Da ist vor allem der Preis. Bei drei Euro für ein T-Shirt ist schwerlich anzunehmen, dass auch die Frau oder der Mann, die es zugeschnitten und genäht haben, fair bezahlt worden sind. Umgekehrt ist ein hoher Preis zwar ein Hinweis, aber keine Garantie, dass alle Sozial- und Sicherheitsstandards eingehalten wurden. Zusätzlichen Schutz bietet der Markenname. Markenhersteller geben viel Geld unter anderem für das Marketing aus. Alles wäre verloren, wenn ihr Name in Verbindung mit Berichten über miserable Arbeitsbedingungen gebracht würde. Noch besser wären natürlich Zertifizierung und Siegel. Doch bis dahin hilft es, sich beim Händler nach den Produktionsbedingungen zu erkundigen. Natürlich wird die Verkäuferin bei der ersten Nachfrage stutzen. Doch je mehr sich interessieren, desto schneller beginnt in den dafür eventuell noch unsensiblen Unternehmen das Nachdenken. Und desto schneller werden sich die Beteiligten auf ein Siegel einigen. Es wäre doch gelacht, wenn die Produktionsbedingungen für ein Kleidungsstück nicht irgendwann genauso viel Beachtung finden wie die für ein Osterei.

Specials

Arminia Bielefeld
Party-Affäre: Arminia-Profis müssen Flüge zahlen
23.04.14
07:29
15 hrs
23.04.2014
- 17:46
Geldstrafe fließt teilweise an die Fans - DSC erhält erste Entscheidung zur Zweitligalizenz.
Geldstrafe fließt teilweise an die Fans - DSC erhält erste Entscheidung zur Zweitligalizenz
SC Paderborn
DFL erteilt SCP die Lizenz für die Bundesliga
22.04.14
17:47
1 day
23.04.2014
- 18:02
Hornberger ist sich sicher: »Wir können die Bedingungen und Auflagen erfüllen.
«

Der Bundesliga-Tipp

Tippspiel zur Fußball Bundesliga:

Zur Tippabgabe!

www.baeren-blatt.de

Aktuelle Nachrichten für Kinder gibt es hier:

www.baeren-blatt.de

Kino

Film-Highlights im WB-Kinokanal

reinschauen!

Ressorts

Politik

Londoner Polizei
Kriminalität
Drei Kinderleichen in London - Frau unter Mordverdacht
23.04.14
19:18
3 hrs
23.04.2014
- 20:00
London (dpa) - Die Leichen eines vierjährigen Mädchens und seiner drei Jahre alten Zwillingsbrüder sind in einem Wohnhaus im Süden Londons gefunden worden.
Die Polizei nahm am Mittwoch eine 42 Jahre alte Frau unter Mordverdacht fest.
In der Ostukraine
Konflikte
Säbelrasseln im Ukraine-Konflikt zwischen Moskau und Washington
23.04.14
19:08
3 hrs
23.04.2014
- 20:00
Kiew/Moskau/Chisinau (dpa) - Die Drohungen sind unüberhörbar.
Russlands Außenminister Lawrow wirft den USA vor, die ukrainische Regierung zu steuern. Sein US-Kollege Kerry spricht Moskau die Glaubwürdigkeit ab. Frank-Walter Steinmeier warnt: »Die Uhr tickt.«
Steinmeier in Moldau
International
Deutschland und Frankreich versprechen Moldau Annäherung an EU
23.04.14
19:07
3 hrs
23.04.2014
- 20:00
Chisinau (dpa) - Die Ukraine-Krise hält die EU nicht davon ab, ihre Partnerschaft mit den östlichen Nachbarn auszubauen.
Mit einem gemeinsamen Besuch in Moldau setzen die Außenminister Deutschlands und Frankreichs ein entsprechendes Zeichen.
Konflikt
Fußball
Krawalle in Rios Copacabana-Viertel dämpfen WM-Vorfreude
23.04.14
17:10
5 hrs
23.04.2014
- 18:00
Rio de Janeiro/Berlin (dpa) - 50 Tage vor WM-Anpfiff haben Krawalle in Rios Touristenviertel Copacabana erneut ein Schlaglicht auf die prekäre Sicherheitslage am Zuckerhut geworfen.
Anwohner eines Armenviertels - einer Favela - blockierten mit brennenden Barrikaden mehrere Straßen.

Wirtschaft

Börsen
Dax verringert seine Verluste im späten Handel minimal
23.04.14
20:12
2 hrs
23.04.2014
- 21:00
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Mittwoch im späten Handel seine Verluste minimal verringert.
Der L-Dax schloss bei 9549,53 Punkten, nachdem der Leitindex im Hauptgeschäft um 0,58 Prozent auf 9544,19 Punkte nachgegeben hatte.
ADAC-Pannenhelfer
Auto
ADAC kommt nicht zur Ruhe
23.04.14
19:06
3 hrs
23.04.2014
- 20:00
München (dpa) - Für den ADAC währte die Osterruhe nur kurz.
Zwar erledigte der skandalgeplagte Autoclub vor den Feiertagen wieder sein Kerngeschäft und warnte etwa vor langen Staus. Doch nun müssen sich die Pannenhelfer erneut mit sich selbst und neuen Vorwürfen beschäftigen.
Boeing
Flugzeugbau
Starker Flugzeug-Absatz hilft Boeing
23.04.14
17:43
5 hrs
23.04.2014
- 18:34
Chicago (dpa) - Der US-amerikanische Flugzeugbauer Boeing ist trotz reißender Nachfrage nach seinen Verkehrsfliegern mit weniger Gewinn ins Jahr gestartet.
Flughafen Lübeck
Luftverkehr
Flughafen Lübeck meldet Insolvenz an
23.04.14
17:37
5 hrs
23.04.2014
- 18:17
Lübeck (dpa) - Der Flughafen Lübeck hat Insolvenz angemeldet.
Es sei ein vorläufiges Insolvenzverfahren eröffnet worden, sagte eine Sprecherin des Amtsgericht Lübeck am Mittwoch.

Sport

Rotation
Fußball
Ronaldo kann spielen - Mandzukic statt Müller
23.04.14
20:11
2 hrs
23.04.2014
- 21:00
Madrid (dpa) - Der spanische Fußball-Rekordmeister Real Madrid geht mit Weltfußballer Cristiano Ronaldo in das Halbfinal-Hinspiel der Champions League gegen Titelverteidiger Bayern München.
Angeklagt
Motorsport
Kampf ums Lebenswerk: Prozess gegen Ecclestone beginnt
23.04.14
18:58
3 hrs
23.04.2014
- 19:51
München (dpa) - Für Bernie Ecclestone soll der Gang vors Gericht in München besser enden als für Uli Hoeneß.
»Ich gehe in diesen Prozess, um meine Unschuld in der Sache zu beweisen, für die ich angeklagt bin«, kündigte der mächtige Geschäftsführer der Formel 1 an.
Perfekt
Tennis
Görges gelingt Überraschung in Stuttgart
23.04.14
18:03
4 hrs
23.04.2014
- 19:00
Stuttgart (dpa) - Mit einem langgezogenen »Yes« feierte Julia Görges ihren unerwarteten Achtelfinal-Einzug beim Stuttgarter WTA-Turnier.
Beurlaubt
Fußball
Verzweiflungstat: Nürnberg setzt Verbeek vor die Tür
23.04.14
16:05
6 hrs
23.04.2014
- 17:00
Nürnberg (dpa) - Im verzweifelten Kampf gegen den Rekord-Abstieg hat der 1.
FC Nürnberg zum letzten Mittel gegriffen und Trainer Gertjan Verbeek beurlaubt.

Aus aller Welt / Kultur

Lupita Nyong'o
Leute
Lupita Nyong'o ist für »People« die schönste Frau der Welt
23.04.14
18:51
3 hrs
23.04.2014
- 19:34
New York (dpa) - Oscargewinnerin Lupita Nyong\'o ist die schönste Frau der Welt - wenn es nach dem New Yorker »People«-Magazin geht..
Ljudmila Ulitzkaja
Auszeichnungen
Kremlkritikerin Ulitzkaja erhält Österreichischen Staatspreis
23.04.14
16:55
5 hrs
23.04.2014
- 19:00
Wien (dpa) - Die russische Schriftstellerin und Kremlkritikerin Ljudmila Ulitzkaja (71) erhält den Österreichischen Staatspreis für Europäische Literatur 2014..
Globe Theater
Theater
Das »Globe« reist um den Globus
23.04.14
16:52
5 hrs
23.04.2014
- 17:51
London (dpa) - Zur Feier des 450. Geburtstag des Dramatikers William Shakespeare haben Schauspieler des Londoner »Globe«-Theaters am Mittwoch eine zweijährige Welt-Tournee begonnen.
Geburtstag des Dramatikers William Shakespeare haben Schauspieler des Londoner »Globe«-Theaters am Mittwoch eine zweijährige Welt-Tournee begonnen.
Justin Bieber
Leute
Bieber besucht umstrittenen Yasukuni-Schrein in Japan
23.04.14
16:36
6 hrs
23.04.2014
- 17:34
Tokio (dpa) - Der kanadische Popstar Justin Bieber (20) hat sich für seinen Besuch bei dem umstrittenen Yasukuni-Schrein in Japan entschuldigt..

Wissenschaft

Wissenschaft
Meterdicke Steinflöße: Routen-Modell für treibendes Vulkangestein
23.04.14
07:01
15 hrs
23.04.2014
- 07:51
London (dpa) - Meterdick und Tausende Quadratkilometer groß können die Teppiche aus porösem Bimsstein sein, die nach unterseeischen Vulkanausbrüchen auf dem Meer treiben..
Wissenschaft
Sardinen im Quirl: Gewitzter Fächerfisch schlägt blitzschnell zu
23.04.14
07:00
15 hrs
23.04.2014
- 07:51
Berlin (dpa) - Schlau und extrem schnell machen Fächerfische fette Beute. Mit ihrer schwertartig verlängerten Schnauze pirschen sie sich an Sardinenschwärme heran und schlagen dann zu - mit einer Beschleunigung, die zu den höchsten je bei Wasserwirbeltieren gemessenen zählt.
Mit ihrer schwertartig verlängerten Schnauze pirschen sie sich an Sardinenschwärme heran und schlagen dann zu - mit einer Beschleunigung, die zu den höchsten je bei Wasserwirbeltieren gemessenen zählt.
Meteoriteneinschlag in Tscheljabinsk
Wissenschaft
Stiftung warnt: Große Asteroiden-Treffer keine Seltenheit
22.04.14
18:58
1 day
22.04.2014
- 19:51
Seattle (dpa) - Die Erde ist seit der Jahrtausendwende nach Daten einer privaten Stiftung von mindestens 26 großen Asteroiden getroffen worden. Die kosmischen Bomben hätten eine Sprengkraft zwischen einer und 600 Kilotonnen TNT gehabt, berichtete die Stiftung B612 in Seattle (US-Staat Washington).
Die kosmischen Bomben hätten eine Sprengkraft zwischen einer und 600 Kilotonnen TNT gehabt, berichtete die Stiftung B612 in Seattle (US-Staat Washington).
Nasa-Sonde »Ladee«
Raumfahrt
Nasa-Sonde »Ladee« wie geplant auf Mondoberfläche zerschellt
18.04.14
17:42
5 days
18.04.2014
- 18:34
Washington (dpa) - Die vorerst letzte Mond-Mission der US-Raumfahrtbehörde Nasa ist zu Ende. Die Sonde »Ladee« (Lunar Atmosphere and Dust Environment Explorer) sei wie geplant mit fast 6000 Kilometern pro Stunde auf die Oberfläche des Mondes zugerast und dort zerschellt, teilte die Nasa mit.
Die Sonde »Ladee« (Lunar Atmosphere and Dust Environment Explorer) sei wie geplant mit fast 6000 Kilometern pro Stunde auf die Oberfläche des Mondes zugerast und dort zerschellt, teilte die Nasa mit.

Multimedia

Constanze Kurz
Computer
Chaos Computer Club: »Verschlüsselung lässt Geheimdienste erblinden«
23.04.14
17:42
5 hrs
23.04.2014
- 18:34
Berlin (dpa) - Eine konsequente Verschlüsselung kann nach Einschätzung von Constanze Kurz, Sprecherin des Chaos Computer Clubs, wirksam vor Überwachung schützen..
Apple und Samsung
Telekommunikation
Google bot Samsung Hilfe in Patentstreit mit Apple an
23.04.14
16:55
5 hrs
23.04.2014
- 17:51
San Jose (dpa) - Google wird als treibende Kraft hinter dem Betriebssystem Android stärker in den Patentstreit zwischen Apple und Samsung hineingezogen..
WhatsApp
Telekommunikation
WhatsApp überschreitet Schwelle von 500 Millionen Nutzern
23.04.14
10:21
12 hrs
23.04.2014
- 11:17
Mountain View (dpa) - Weltweit nutzen 500 Millionen Menschen regelmäßig den Kurznachrichtendienst WhatsApp. Die meisten Neukunden habe das Unternehmen in den vergangenen Monaten in Ländern wie Brasilien, Indien, Mexiko und Russland gewonnen.
Die meisten Neukunden habe das Unternehmen in den vergangenen Monaten in Ländern wie Brasilien, Indien, Mexiko und Russland gewonnen.
Thomas de Buhr
Internet
Twitter holt Google-Manager als neuen Deutschland-Chef
22.04.14
16:02
1 day
22.04.2014
- 16:51
Hamburg (dpa) - Twitter bekommt in Deutschland einen neuen Chef. Zum 1.
Zum 1. August 2014 soll Thomas de Buhr neuer Managing Director von Twitter Deutschland werden, wie der Kurznachrichtendienst am Dienstag in Hamburg mitteilte.