Mi., 30.08.2017

Bundestagswahl: erstes TV-Duell am Mittwoch um 22.30 Uhr auf Sat 1 Debat-O-Meter startet: Am Abend mit abstimmen!

Katrin Göring-Eckardt (Grüne), Katja Kipping (Linke), Christian Lindner (FDP) und Alice Weidel (AfD) diskutieren: Wen sehen Sie vorn?

Katrin Göring-Eckardt (Grüne), Katja Kipping (Linke), Christian Lindner (FDP) und Alice Weidel (AfD) diskutieren: Wen sehen Sie vorn?

Bielefeld/Freiburg (WB). Was halten Sie von den Kandidaten? Beim TV-Duell am Mittwochabend können Leser des WESTFALEN-BLATTS erstmals in diesem Bundestagswahlkampf das Debat-O-Meter benutzen. Hier alles, was Sie wissen müssen:

Was ist das Debat-O-Meter?

Das Debat-O-Meter der Universität Freiburg ist eine Web-Applikation für internetfähige Endgeräte wie Smartphones, Tablets oder PCs. So werden die Zuschauer interaktiv an der Diskussion beteiligt und entscheiden mit, welcher Kandidat mit welchen Positionen punkten kann, welche Argumente gut ankommen und was gar nicht geht. Da das Debat-O-Meter eine Vielzahl von Zuschauern erreicht, kann man mit ihm sehen, wie eine Diskussion im Land aufgenommen wird.

Welche Funktionen hat das Debat-O-Meter?

Das Debat-O-Meter ist eine einfache Webseite, die Sie mit Ihrem Browser öffnen. Durch seine Gestaltung fühlt es sich aber für den Nutzer wie eine klassische App an. Vorteil ist, dass Sie nichts auf Ihrem Endgerät installieren müssen, sondern direkt mitmachen können. Im Kern des Debat-O-Meter steht das Bewertungstool. Dort sehen Sie die Kandidaten abgebildet. Für jeden Kandidaten gibt es die Möglichkeit, diese mehrfach über »doppel-plus«, »plus«, »minus« und »doppel-minus« von sehr gut bis sehr schlecht zu bewerten.

 Eingerahmt wird dieser Kern von einer Vorbefragung, damit das Wissenschaftsteam die Eingaben sinnvoll auswerten kann. Nach einer Bedienungshilfe geht es ins Bewertungstool. Nach Ende der Debatte werden die Nutzer noch gebeten, eine kleine Nachbefragung auszufüllen, mit deren Hilfe sichtbar wird, ob die Debatte bei den Zuschauern zu einer Veränderung von Einstellungen geführt hat. Zum Schluss erhalten die Nutzer Einblick ins eigene Abstimmungsverhalten. Die Gesamtergebnisse gibt es im WESTFALEN-BLATT (in der Zeitung und hier im Netz) oder auf Wunsch per E-Mail.

Wer darf mitmachen und wie kann ich teilnehmen?

Im Debat-O-Meter geht es um Beteiligung. Deshalb darf jeder mitmachen, denn beim Debat-O-Meter zählt jede Meinung. Gehen Sie am Abend der Debatte mit ihrem Smartphone, Tablet oder PC in diesen Artikel auf www.westfalen-blatt.de (das Bewertungstool ist am Textende eingebettet) oder folgen Sie dem Link auf www.debatometer.de ( https://app.debatometer.com). Das Debat-O-Meter wird eine Stunde vor Beginn der Debatte freigeschaltet. Achten Sie darauf, dass die Bildschirmsperre ausgeschaltet ist.

Wann finden die Debatten statt, die ich bewerten kann?

30. August: »Duell vor dem Duell« der kleinen Parteien, Beginn: 22.30 Uhr, Dauer: 90 Minuten, Sender: Sat1.

3. September: TV-Duell Merkel - Schulz, Beginn: 20.15 Uhr, Dauer: 90 Minuten, Sender: ARD, ZDF, RTL und Sat.1.

21. September: »Schlussrunde» der Parteien, Beginn: 22 Uhr, Dauer 90 Minuten, Sender: ARD/ZDF.

Wie sicher ist das Debat-O-Meter? Ist es manipulationssicher? Und ist die Teilnahme anonym?

Alle Eingaben im Debat-O-Meter erfolgen vollkommen anonym. Die Forscher können die Identität der einzelnen Nutzer nicht nachvollziehen. Wie alle Meinungsforscher müssen auch sie mit Falschangaben rechnen. Damit das Debat-O-Meter nicht gekapert wird – beispielsweise durch besonders engagierte Parteigruppierungen oder Internet-Trolle, sind statistische und technische Mittel im Einsatz, die das verhindern können. Zudem gibt es eine mehrstufige und komplexe Sicherheitsarchitektur gegen fremdgesteuerte Computerprogramme, sprich: Bots. Alle Daten werden verschlüsselt übertragen und auf deutschen Servern gespeichert.

Wie kann ich die Kandidaten bewerten?

Auf der Oberfläche sehen Sie Fotos der Kandidaten und die Tasten ++, +, - und --. Damit können Sie angeben, zu welchem Moment der Debatte sie einen (besonders) guten oder (besonders) schlechten Eindruck von den Kandidaten haben. Ihr Voting wird in Echtzeit und sekundengenau registriert. Pro Sekunde zeichnet das Debat-O-Meter nur eine Bewertung auf.

Was passiert nach den Sendungen?

Am Ende der Debatte wird auf Grundlage aller Nutzer analysiert, wie die Kandidaten zu den Gesprächsthemen der Runde bewertet wurden. Bereits wenige Minuten nach der TV-Debatte kann damit die Frage beantwortet werden, wer das Publikum wann überzeugen konnte und wer als Sieger aus der Gesprächsrunde hervorgeht. Zudem erhält jeder Nutzer Einblick in das eigene Abstimmungsverhalten und Informationen darüber, welcher Kandidat in welchem Themenfeld bei ihm ganz persönlich vorne lag.

Was gibt es technisch zu beachten?

Am besten funktioniert das Debat-O-Meter im Browser Chrome. Falls das Debat-O-Meter auf Ihrem iPhone oder iPad nicht in den Vollbildmodus wechselt, können Sie die Seite als Bookmark auf Ihrem Homescreen ablegen und sie anschließend erneut über diesen Link öffnen.