Neuer Gästebereich auf dem alten Westplatz steht vor der Fertigstellung 
Mit Sicherheit besser 

Bielefeld (WB). Arminias neuer Gästebereich geht der Fertigstellung mit großen Schritten entgegen. Bis zum ersten Heimspiel des Drittligisten gegen den Halleschen FC sind Gästesektor und Funktionsbereich für die Einsatzkräfte auf dem ehemaligen Westplatz durch einen 2,20 Meter hohen Zaun klar getrennt.

Freitag, 01.08.2014, 04:01 Uhr aktualisiert: 01.08.2014, 19:05 Uhr
Neuer Gästebereich auf dem alten Westplatz steht vor der Fertigstellung  : Mit Sicherheit besser 
Bauunternehmer Michael Langenscheidt, Sicherheitsbeauftragter André Windmann und Volker Voß (Ordnungsamt, von links) stehen im Zugangsbereich für die Gästefans zur Sitztribüne. Noch eingebaut werden Verengungen, um Besucher einzeln kontrollieren zu können. Foto: Thomas F. Starke

Arminias Sicherheitsbeauftragter André Windmann und Volker Voß (Ordnungsamt) trafen sich gestern mit Polizeiverantwortlichen zur Baustellenbesichtigung. Fazit: Die Maßnahme ist auf einem guten Weg. Aber es bleiben Restarbeiten. Beispiel: Die vier Drehkreuze an den Einlässen zu den Gästetribünen, die ein Zurückweichen der Fans verhindern sollen, werden erst nach dem Liga-Debüt fertig. Für die ersten Heimspiele sind deshalb Ersatzmaßnahmen mit den Behörden abgestimmt.

Betonstreifenfundamente und Vereinzelungsanlagen

 Mit bis zu 15 Arbeitskräften, berichtet Bauunternehmer Michael Langenscheidt, habe man die umfangreichen Erdarbeiten für die Sicherungsanlagen über das Wochenende erledigt: »Die Zeit drängte. Insgesamt hatten wir nur 14 Tage Zeit.« Jetzt läuft der Zaunbau auf Hochtouren, werden die Metallgitter von 2,20 Metern Höhe nach DFB-Vorgaben montiert. Die Betonstreifenfundamente, vergleicht Langenscheidt, hätten von Tiefgang und Breite sogar für einen Supermarkt gereicht. Bis Samstag fertig sein soll auch die wassergebundene Decke auf dem einstigen Fußballplatz des BSV West. Zwingend fertig sein für den Spielbetrieb müssen die im Boden verankerten so genannten »Vereinzelungsanlagen«, um Gästefans einzeln kontrollieren zu können und entsprechende Wellenbrecher, damit Gästefans nicht als Gruppe Ordner wegschieben können.

 Baurechtlich wird der neue Zugang heute abgenommen. Mit einem stimmigen Sicherheitskonzept soll es dann eine Betriebsgenehmigung für das Stadion geben. Restarbeiten müssen allerdings nach dem ersten Heimspiel erledigt werden. Dazu gehören die Tore vor dem Funktionsbereich am Anfang des Westplatzes. Auf dem stehen schon die Kartenhäuschen. Etwa 400 Fans aus Halle werden erwartet. Bislang hat Arminia 8800 Karten verkauft.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2648322?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
Comeback mit Auswärtspunkt
Arminias Cebio Soukou (links, hier gegen Frankfurts Martin Hinteregger) erzielte das 1:0 für den Aufsteiger. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker