>

Do., 23.10.2014

DSC identifiziert beteiligte Personen nach Pyrotechnik-Vorfällen in Münster Stadionverbot für Randalierer

Vermummte Arminia-Fans nach der Spielunterbrechung beim Derby in Münster.

Vermummte Arminia-Fans nach der Spielunterbrechung beim Derby in Münster. Foto: Thomas F. Starke

Bielefeld (WB/sba). Nach der Randale von Arminia-Fans beim Auswärtsspiel in Münster am vergangenen Sonntag hat der Klub gestern reagiert.

Durch die Auswertung von Bildmaterial hätten erste Beteiligte an den Pyrotechnik-Vorfällen, die nach 83 Minuten zu einer Spielunterbrechung geführt hatten, identifiziert werden.

Der DSC werde gegen die Personen, die Böller geworfen und Leuchtrakten abgeschossen haben, ein Haus- und Stadionverbot für die Alm aussprechen, hieß es am Donnerstag in einer Mitteilung des Vereins.

Jene Personen hätten »dem DSC Arminia in erheblichem Maße Schaden zugefügt«.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2826999?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F