>

Fr., 06.02.2015

Ordnungsamt hat keine Sicherheitsbedenken mehr – DSC stellt Ordner wieder selbst Duisburg-Partie genehmigt

Nur im Gästebereich auf der Alm setzt Arminia weiter auf Ordner der Firma Elko.

Nur im Gästebereich auf der Alm setzt Arminia weiter auf Ordner der Firma Elko. Foto: Thomas F. Starke

Von Sebastian Bauer

Bielefeld (WB). Die Diskussion um den Sicherheits- und Ordnungsdienst auf der Alm ist beendet. Wie das Bielefelder Ordnungsamt gestern gegenüber dem WESTFALEN-BLATT bestätigte, ist die Austragung von Arminia Bielefelds Drittliga-Heimspiel gegen den MSV Duisburg am 15. Februar nicht mehr gefährdet.

Das Problem, nicht genug qualifiziertes Sicherheitspersonal im Stadion des Fußball-Drittligisten zu haben, hat der DSC durch die Reaktivierung seines eigenen Ordnungsdienstes gelöst. »Wenn Arminia den Sicherheitsdienst selbst stellt, ist das so in Ordnung«, sagte der Bielefelder Ordnungsamtsleiter Friedhelm Feldmann.

Gestern Nachmittag bestätigte Arminia per Pressemitteilung, dass die Firma Elko Eventservice GmbH nicht die Verantwortung übertragen bekommt. Nicht zuletzt wegen rechtlicher Vorgaben seien »die Hürden aus unternehmerischer Sicht für eine angedachte Organisationsübernahme des Ordnungsdienstes durch ein gewerbliches Unternehmen zum jetzigen Zeitpunkt zu hoch«, wird DSC-Geschäftsführer Marcus Uhlig zitiert.

Erst zu Beginn des Jahres hatte Elko den Ordnungsdienst auf der Alm übernommen. Die Firma unterlag damit der Bewachungsverordnung, die für Klubs, die mit den eigenen Leuten auf dem eigenen Grundstück arbeiten, nicht bindend ist. Weil das Unternehmen mit Sitz in Bremen nicht genügend qualifiziertes Personal für neuralgische Bereiche im Stadion zur Verfügung stellen konnte, übernimmt der Klub diese Aufgabe nun wieder selbst. Nur im Gästebereich werde Elko wie bisher »maßgebliche Aufgaben im Rahmen des dort zu leistenden Sicherheitsdienstes übernehmen«, so Uhlig.

»Wir haben mit Arminias eigenem Ordnungsdienst gute Erfahrungen gemacht. Diese langfristigen Erfahrungen spielen eine wichtige Rolle«, erklärte Feldmann. Die Ordner hätten »genaue Kenntnisse des Sicherheitskonzepts«. Feldmann ist sicher, dass auch die folgenden Heimspiele »in keiner Weise gefährdet sind«.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3051686?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F