Van der Biezen trifft erstmals für den DSC
»Ich meckere nicht«

Bielefeld (WB). Wie das eben so ist, wenn die Entscheidung schon gefallen ist. Die Konzentration lässt nach, die Zuspiele kommen nicht mehr so genau, der letzte Meter wird nicht gemacht und im Zweikampf das letzte Risiko vermieden – kurz: Einwechselspieler, die es besonders gut machen wollen, haben es dann besonders schwer.

Montag, 02.03.2015, 14:00 Uhr
Van der Biezen trifft erstmals für den DSC : »Ich meckere nicht«
Koen van der Biezen bejubelt seinen ersten Treffer im Arminia-Trikot. Foto: Thomas F. Starke

Koen van der Biezen (29) kann ein Lied davon singen. In allen fünf Partien dieses Jahres kam der Wintereinkauf aus Karlsruhe zwar zum Einsatz. Mit Ausnahme des Spiels in Stuttgart war dann aber jedes Mal schon alles klar: entweder, wie in Köln, zu Arminias Ungunsten. Oder, wie gegen Duisburg, in Osnabrück oder jetzt am Samstag gegen Unterhaching, zu Arminias Gunsten. 3:0 hieß es schon, als der Niederländer in der 65. Minute für Führungstorschütze Fabian Klos in ein Spiel kam, in dem der DSC zu diesem Zeitpunkt eine ziemlich ruhige Kugel schob.

Es ist womöglich kein Zufall, dass derjenige, der van der Biezen die Vorlage zu dessen erstem Tor für Bielefeld gab, Christian Müller heißt und ebenfalls eingewechselt worden war. »Das war schon wichtig für mich. Ich habe lange kein Tor erzielt«, sagt van der Biezen, und in der Tat muss man ein Weilchen suchen, um seinen letzten Jubeltag ausfindig zu machen. Am 9. März 2014, also vor fast genau einem Jahr, traf der Stürmer zum 4:0-Endstand im Zweitligaspiel gegen Paderborn.

Van der Biezen trägt es mit Fassung

In der Hoffnung auf mehr Einsatzzeit hatte van der Biezen den KSC im Winter verlassen und freiwillig den Schritt in die 3. Liga gemacht. Doch weil DSC-Trainer Norbert Meier am Spielsystem mit nur einer Spitze festhält und Stammstürmer Fabian Klos Tor um Tor schießt, bleibt van der Biezen nur die Jokerrolle. Er trägt es mit Fassung, lobt sogar den Konkurrenten. »Fabian macht das überragend. Vor dem Spiel ist ja nicht die Frage, ob er ein Tor schießt, sondern nur, ob er ein, zwei oder drei Tore schießt«, sagt der Niederländer und fügt an: »Ich meckere nicht. Aber wenn der Trainer mich braucht, bin ich da.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3108752?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
Bundespräsident macht Bevölkerung Mut
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier setzt sich einen Mund-Nasen-Schutz auf.
Nachrichten-Ticker