Arminias Torwart zurück auf dem Trainingsplatz
Wunderheilung bei Schwolow?

Bielefeld (WB). Da staunten die Besucher gestern beim Training von Fußball-Drittligist Arminia Bielefeld nicht schlecht: Torhüter Alexander Schwolow mischte munter mit. Und das nur acht Tage nach seinem im Pokalspiel gegen Werder Bremen erlittenen Muskelbündelriss.

Freitag, 13.03.2015, 08:45 Uhr aktualisiert: 13.03.2015, 16:49 Uhr
Arminias Torwart zurück auf dem Trainingsplatz : Wunderheilung bei Schwolow?
Alexander Schwolow (hier im Trainingslager in Belek) ist auch gestern geflogen, als wäre er nie verletzt gewesen. Foto: Thomas F. Starke

Der 22-Jährige wurde von Torwarttrainer Marco Kostmann getriezt, als hätte es die Verletzung nicht gegeben. Schwolow flog den Bällen hinterher und entgegen; dass er an einem Muskelbündelriss laboriert, war nicht zu erkennen. Eine Wunderheilung also bei Arminias Nummer eins?

»Ich bin zufrieden«

»Davon würde ich nicht sprechen. Wir haben im Rahmen der Rehamaßnahmen einiges ausprobiert. Es geht erstmal darum, wieder reinzukommen. Das klappte schon ganz ordentlich, ich bin zufrieden und fühle mich gut«, sagte Schwolow nach seiner Einheit.

In der Nachspielzeit des DFB-Pokal-Achtelfinales gegen Werder Bremen (3:1) am 4. März war der Bremer Fin Bartels in Schwolow gerutscht und hatte ihn oberhalb des Knies erwischt. Die Diagnose am Tag danach ergab einen Muskelbündelriss.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Freitagausgabe des WESTFALEN-BLATTS.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3131639?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
Gesundheitsminister Spahn hat Corona
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat sich mit dem Coronavirus angesteckt.
Nachrichten-Ticker