Arminia gewinnt 3:2 gegen Rostock
Knapp, aber verdient

Bielefeld (WB). Fußball-Drittligist Arminia Bielefeld hat sich zu einem 3:2 (1:1)-Heimsieg gegen Hansa Rostock gekämpft. Die Tore für den Spitzenreiter erzielten am Samstagnachmittag Tom Schütz, Christoph Hemlein und Manuel Junglas. 15.070 Zuschauer waren aus dem Häuschen.

Samstag, 14.03.2015, 15:54 Uhr aktualisiert: 15.03.2015, 08:46 Uhr
Arminia gewinnt 3:2 gegen Rostock : Knapp, aber verdient
Jubel auf der Alm: Arminias Florian Dick und Christoph Hemlein. Foto: Thomas F. Starke

20 Minuten dauerte es in einem zunächst sehr zähen Spiel bis zur ersten Torchance. Fabian Klos köpfte nach Flanke von Christian Müller vorbei. Kurz darauf erzielte Dennis Mast ein Abseitstor. Mast hatte auch die nächste Chance, aber Torwart Marcel Schuhen entschärfte den Linksschuss (39.). Dann gab es große Aufregung, als Marcel Ziemer sein Tor zum 1:0 für Rostock bejubelte.

29. Spieltag: DSC Arminia vs. FC Hansa Rostock

1/21
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke

Nach kurzer Diskussion nahm Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus den Treffer korrekterweise zurück, denn Ziemer hatte bei seinem Kopfball im Abseits gestanden (42.). In der 45. Minute gingen die Gäste dann aber regulär in Front. Nach Flanke von Sabrin Sburlea köpfte Halil Savran ein. Doch die Arminen antworteten noch vor der Pause. Flanke von Müller, Kopfball Tom Schütz – 1:1 (45.+2).

Wenige Minuten nach Wiederanpfiff hatten die Bielefelder dann einen Schreck zu verdauen: Kapitän Klos musste verletzte vom Platz, für ihn kam Koen van der Biezen (52.). Doch auch ohne ihren Toptorjäger gingen die Arminen in Führung. Nach Flanke von Mast köpfte Christoph Hemlein per Aufsetzer das 2:1 (53.).

Und es kam noch schlimmer für die zuvor im Jahr 2015 ungeschlagenen Rostocker: Mikko Sumusalo musste nach einem Foul an Hemlein mit gelb-rot vom Platz. Seine erste Gelbe hatte der Finne in der ersten Halbzeit wegen eines zu früh ausgeführten Freistoßes gesehen.

Mit Bielefelder Hilfe kamen die Gäste in Unterzahl zum Ausgleich. Hemlein rannte im eigenen Strafraum Jose Alex Mem-Ikeng um, den fälligen Elfmeter verwandelte Steven Ruprecht (70.).

In der Schlussphase versuchten die zehn Gäste, den Punkt über die Zeit zu retten. Doch in der 88. Minute war Manuel Junglas nach Ecke von Lorenz zur Stelle und köpfte das umjubelte 3:2. 

Bielefeld: Schwolow - Dick, Börner. Salger, Lorenz - Junglas, Schütz - Hemlein (90.+1 Brinkmann), Müller (83. Ulm), Mast - Klos (52. van der Biezen)

Rostock: Schuhen - Ahlschwede, Hüsing, Ruprecht, Sumusalo - Savran, Mem-Ikeng, Grupe (89. Srbeny), Sburlea (58. Radjabali Fardi) - Weidlich - Ziemer

Schiedsrichterin: Steinhaus (Hannover)

Zuschauer: 15070

Tore: 0:1 Savran (45.), 1:1 Schütz (45.+2), 2:1 Hemlein (53.), 2:2 Ruprecht (70., Foulelfmeter), 3:2 Junglas (88.)

Gelbe Karten: Müller / Mem-Ikeng

Gelb-Rote Karten: - / Sumusalo (55.)

Kommentare

Mirco  schrieb: 14.03.2015 22:05
Man sieht sich wieder im OWL-Derby nächstes Jahr!
1 Kommentare
Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3134400?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
Corona-Neuinfektionen in Deutschland erreichen Rekordwert
Deutschland erreicht mit mehr als 11.000 Neuinfizierten einen Corona-Höchstwert.
Nachrichten-Ticker