Nach dem 2:0 beim Sechsligsten 1.FC Kaan-Marienborn wartet im Halbfinale der SC Verl
Westfalenpokal: Arminia siegt erst in der Verlängerung

Siegen (WB/dis). Arminia Bielefeld steht im Halbfinale des Westfalenpokals. Am Mittwochabend benötigte der Fußball-Drittligist allerdings die Verlängerung, um Sechstligist 1. FC Kaan-Marienborn 2:0 zu bezwingen.

Mittwoch, 18.03.2015, 20:55 Uhr aktualisiert: 19.03.2015, 09:48 Uhr
Nach dem 2:0 beim Sechsligsten 1.FC Kaan-Marienborn wartet im Halbfinale der SC Verl : Westfalenpokal: Arminia siegt erst in der Verlängerung
Wieder am Ball: Arminias Manuel Hornig (links) im Zweikampf mit Bastian Sellau vom 1. FC Kaan-Marienborn. Foto: Thomas F. Starke

Bei den Bielefeldern gab Manuel Hornig vor 800 Zuschauern im Siegener Leimbachstadion nach fast einjähriger Verletzungspause sein Comeback.

Westfalenpokal (Viertelfinale): 1.FC Kaan-Marienborn vs. DSC Arminia

1/20
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke

Gegner im Halbfinale ist der Regionalligist SC Verl. Wann die Partie an der Verler Poststraße stattfindet, steht noch nicht fest.

Statistik

Arminia Bielefeld: Peters - Strifler (46. Schuppan), Burmeister, Hornig (91. Schütz), Lorenz - Brinkmann, Hober - Hille, Ulm, Renneke (46. Mast) - van der Biezen
Schiedsrichter: Cremer (Finnentrop)
Zuschauer: 800
Tore: 0:1 van der Biezen (103.), 0:2 Ulm (113., Foulelfmeter)

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3143668?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
Anklage fordert zehn Jahre Haft
Seit Dezember müssen sich Ismet A. (32, vorne) und sein Bruder Ferhan (34) vor der 1. Großen Strafkammer des Landgerichts Bielefeld verantworten. Die Staatsanwaltschaft will sie für zehn beziehungsweise neuneinhalb Jahre hinter Gittern sehen. Foto: David Inderlied
Nachrichten-Ticker