Aufstieg in die 2. Liga dank 2:2 gegen Regensburg
Arminia ist wieder da!

Bielefeld (WB). Um 15.19 Uhr ist es vollbracht: In Bielefeld wird gefeiert. Arminia gelingt die Rückkehr in die 2. Liga. Ein mühsam erkämpftes 2:2 (1:0) gegen Absteiger Jahn Regensburg beseitigt am 37. Spieltag die letzten Zweifel am direkten Wiederaufstieg. Auf den Tag genau ein Jahr nach dem 3:1-Sieg im Relegations-Hinspiel bei Darmstadt 98 trafen Fabian Klos und Pascal Testroet vor 25008 Zuschauern.

Samstag, 16.05.2015, 13:39 Uhr aktualisiert: 18.05.2015, 12:41 Uhr
Aufstieg in die 2. Liga dank 2:2 gegen Regensburg : Arminia ist wieder da!
Geschafft: Die Mannschaft feiert sich nach dem Abpfiff. Foto: Thomas F. Starke

Regensburg wollte den Spielverderber geben und sich mit Anstand aus der 3. Liga verabschieden. Mit einer Fünfer-Abwehrkette sollten Bielefelder Tore verhindert werden. Das klappte bis zur 28. Minute. Einen Linksschuss von Christian Müller konnte Jahn-Keeper Dominic Bergdorf noch parieren, doch per Abstauber war Klos zur Stelle und markierte seinen 23. Saisontreffer. Die Fans waren aus dem Häuschen.

choreo

Fan-Choreographie vor Spielbeginn. Foto: Thomas F. Starke

Während das Spiel abflachte, feierten die Zuschauer weiter und machten die Welle. Um 15.03 folgte der Stimmungskiller. Marco Königs setzte sich gegen Manuel Hornig durch und traf zum 1:1 (77.). Und es kam noch schlimmer: Ein abgefälschter Schuss von Andreas Güntner landete unhaltbar zum 1:2 im Bielefelder Netz. Totenstille auf der Alm, doch nur kurz. Dann feuerten die Fans ihr Team wieder an. Arminia brauchte nur ein Tor, weil Duisburg gegen Kiel 3:1 führte. Und dann fiel es tatsächlich. Der eingewechselte Pascal Testroet, der den Verein in Richtung Dresden verlässt, stand bei einem Eckball von Florian Dick richtig und köpfte zum 2:2 ein. Der Rest war grenzenloser Jubel. Bielefeld ist wieder zweitklassig! Die Fans singen »Nie mehr 3. Liga!«

150516_dsc_-_jahn_TEMP_01_tfs

Auch am Turm der Sparrenburg weht heute die Arminia-Flagge. Foto: Thomas F. Starke

Ganz ausverkauft war die Arena heute nicht. Die bereits abgestiegenen Gäste aus Regensburg haben nur wenige Anhänger mitgebracht. Auf die Arminia-Fans war indes Verlass. Die Südtribüne war voll, die Choreographie vor Spielbeginn sorgte Gänsehaut-Stimmung.

Noch vor dem Anpfiff wurde im Stadion Spieler Sebastian Hille feierlich verabschiedet. Bei ihrer Choreographie zu Spielbeginn zeigten sich die Arminia-Anhänger bereits  aufstiegssicher. Auch am Turm der Bielefelder Sparrenburg hängt bereits seit dem Morgen die Arminia-Flagge. Die Vorbereitungen für die Aufstiegsfeier am Rathaus laufen, viele Fans sind bereits auf dem Weg dorthin. Um 18 Uhr soll auch die Mannschaft dort eintreffen.

Bielefeld: Schwolow - Dick, Hornig, Salger, Schuppan - Burmeister (70. Brinkmann, 82. Testroet), Junglas - Hemlein, Müller, Mast (46, Ulm) - Klos

Regensburg: Bergdorf - Hein, Windmüller (50. Pusch), Nachreiner, Lorenzi, Hofrath - Knoll (58. Güntner), Palionis, Kurz - Königs, Hesse (71. Lachheb)

Schiedsrichter: Osmers (Hannover)

Zuschauer: 25008

Tore: 1:0 Klos (28.), 1:1 Königs (77.), 1:2 Güntner (80.), 2:2 Testroet (86.)

Gelbe Karten: Schuppan, Testroet / Kurz, Lorenzi, Pusch

Gelb-Rote Karten: - / Kurz (81.)

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3259229?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
Rolle rückwärts beim Kreis Höxter: Corona-Einschränkungen gelten doch schon ab Montag
Von Montag an gelten verschärfte Regeln im Kreis Höxter. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker