Trainer Norbert Meier: »Kein Kommentar«
Spannungen wegen Kompodietas

Berlin (WB). Den DSC Arminia Bielefeld zeichnete nach den Turbulenzen früherer Jahre zuletzt eine ausgesprochene Ruhe aus. Ausgerechnet einen Tag vor dem Spiel am Samstag bei Union Berlin sorgte der Klub nun selbst für Unruhe, indem er sich von Co-Trainer Efthimios »Effi« Kompodietas (50) trennte.

Montag, 30.11.2015, 08:03 Uhr aktualisiert: 30.11.2015, 08:08 Uhr
Trainer Norbert Meier: »Kein Kommentar« : Spannungen wegen Kompodietas
Trainer Norbert Meier will sich nicht dazu äußern. Foto: Thomas F. Starke

»Den richtigen Zeitpunkt gibt es nicht. Wir haben uns zusammengesetzt und sind ohne Groll zu der Entscheidung gekommen«, teilte Sportchef Samir Arabi in Berlin mit. Kompodietas wolle sich künftig wieder mehr um seine Aufgaben im Fitness- und Gesundheitsbereich kümmern. Der 50-Jährige betreibt unter anderem ein Fitnessstudio in Bielefeld-Sennestadt. Das alles sei mit dem Arbeitspensum beim DSC nicht mehr vereinbar, hieß es in einer Klubmitteilung.

Trainer Norbert Meier, dessen enger Vertrauter Kompodietas war, stand nach dem Spiel in Berlin im Presseraum. Auf der gegenüberliegenden Seite saß Samir Arabi. Und als sich Meier zum Thema äußerte, bekam man das Gefühl, dass man beim DSC aktuell nicht nur räumlich, sondern auch bei der Bewertung der Situation weit voneinander entfernt ist: »Da müssen Sie andere im Verein fragen, das sind ihre Ansprechpartner. Dazu gebe ich keinen Kommentar ab.« Meier wirkte, als ob er mit der Entscheidung nicht einverstanden war.

Dass es bei Arminia Spannungen rund um die Person Kompodietas gegeben haben soll, wollte Gerrit Meinke nicht bestätigen. »Alle Beteiligten haben sich zusammengesetzt und die Situation sachlich analysiert. Wir sind überein gekommen, dass Effi, der vor allem im kognitiven Bereich mit der Mannschaft arbeitete, das nicht mehr so umsetzen konnte, wie wir uns das vorgestellt haben. Auch was den Arbeitsaufwand betraf«, erklärte der Geschäftsführer. Zukünftig werde man in der Konstellation mit Meier, Co-Trainer Uwe Speidel und Torwarttrainer Manfred Gloger weiterarbeiten. Fitness- und Rehabilitationseinheiten in Kompodietas’ Fitnessstudio gibt es nicht mehr. Meinke: »Das wäre nicht zielführend.«

Die Mannschaft wurde am Freitag über die Trennung von Kompodietas informiert. Am Samstag äußerte sich Verteidiger Manuel Hornig: »Dazu möchte ich nichts sagen. Das müssen andere im Verein tun. Die Mannschaft war nicht in die Entscheidung involviert.«

Kommentare

Asennestadt  wrote: 30.11.2015 19:52
Schade
Schade - wenn man da mal nicht am falschen Ende spart. Immerhin hat Effi schon mit Jogis Jungs und dem VFB gearbeitet. Einen Fachmann von dem Kaliber in dem Bereich (Brainaktivity) gerade wenn es in der Rückrunde eng wird und der Druck wächst bekommt man mit Arminias Mitteln nicht so schnell wieder. Schaun ma mal :-)
1 Kommentare
Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3658958?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
Bundespräsident macht Bevölkerung Mut
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier setzt sich einen Mund-Nasen-Schutz auf.
Nachrichten-Ticker