Unglückliche Niederlage in Braunschweig
Arminia im Pech

Braunschweig (WB). Arminia Bielefeld hat die vierte Saisonniederlage kassiert. Am Sonntag verlor der Zweitligist 0:1 (0:1) bei Eintracht Braunschweig.

Sonntag, 14.02.2016, 14:43 Uhr aktualisiert: 14.02.2016, 22:55 Uhr
Unglückliche Niederlage in Braunschweig : Arminia im Pech
Arminias Christoph Hemlein gegen den Braunschweiger Torschützen zum 1:0 Ken Reichel. Foto: Thomas F. Starke

Der DSC hatte die besseren Chancen und hätte mindestens einen Punkt verdient gehabt. Im Derby am kommenden Sonntag gegen den SC Paderborn wird Brian Behrendt fehlen, der in Braunschweig die Rote Karte sah. Den Siegtreffer für die Eintracht erzielte Ken Reichel in der fünften Spielminute. Christopher Nöthe konnte wegen eines grippalen Infektes nicht mit nach Niedersachsen reisen.

Ryu in der Bielefelder Startelf

Für den Siegtorschützen vom Duisburg-Spiel (2:1) stand Winterzugang Seung-Woo Ryu in der Bielefelder Startelf. Für den gelbgesperrten Stephan Salger rückte Brian Behrendt vom defensiven Mittelfeld in die Innenverteidigung, Tom Schütz spielte neben Manuel Junglas auf der Doppelsechs. Die Partie begann schlecht für die Gäste, die früh das 0:1 kassierten: Gerrit Holtmann ließ Florian Dick stehen und passte in die Mitte auf Ken Reichel, der mit einem Linksschuss ins lange Eck erfolgreich war.

In der Folgezeit ließ Braunschweig den DSC gewähren und verließ sich auf seine Abwehrstärke (zehn Spiele zu Null). Arminia schlug aus der Überlegenheit aber kein Kapital. Ein Kopfball von Fabian Klos (14. Minute) und ein Versuch von Ryu, der abgeblockt wurde (26.), waren nicht viel mehr als Halbchancen. Nach dem Seitenwechsel hatten die Gastgeber die erste gefährliche Aktion, als eine Flanke von Salim Khelifi gefährlich wurde, doch Hesl parierte (53.).

21. Spieltag: Eintracht Braunschweig vs. DSC Arminia

1/30
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke

Aus acht Metern an die Querlatte

Wenig später die bis dahin beste Chance des Spiels: Nach klasse Vorarbeit von Ryu hämmerte Manuel Junglas den Ball aus acht Metern an die Querlatte (61.). Das hätte das 1:1 sein müssen. Arminia blieb spielbestimmend, doch die Abwehr musste weiter auf der Hut sein. Bei einem Schlenzer von Mirko Boland parierte Hesl erneut stark (68.). Dann hatte Klos Pech, als er im Fallen den Ball erwischte, dieser aber am Tor vorbeiging (71.).

In der 78. Minute die nächste Großchance für die Gäste: Klos und Rodriguez scheiterten aber am Eintracht-Schlussmann Rafal Gikiewicz. Auf der anderen Seite verpasste dann Reichel die Entscheidung knapp (83.). In der Schlussphase wurde es richtig hektisch: Nach einem Foul von Brian Behrendt an Domi Kumbela entschied Referee Robert Kempter auf Notbremse und zeigte dem Arminen die Rote Karte (89.). Kurz darauf musste auch Kumbela nach seinem zweiten Foul mit Gelb-rot vom Platz (90.).

In der vierten Minute der Nachspielzeit hatte der eingewechselte Michael Görlitz noch eine Chance. Sein Schuss ging aber, abgefälscht von Tom Schütz, knapp vorbei. Dann war Schluss.

Braunschweig: Gikiewicz - Ofosu-Ayeh, Baffo, Decarli, Reichel - Matuschyk, Boland - Khelifi, Omladic (63. Düker), Holtmann (80. Schönfeld) - Ademi (63. Kumbela)

Bielefeld: Hesl - Dick (81. Görlitz), Behrendt, Börner, Schuppan - Junglas, Schütz - Hemlein (56. Voglsammer), Rodriguez, Ryu - Klos

Schiedsrichter: Kempter (Sauldorf) Zuschauer: 22235 Tor: 1:0 Reichel (5.)

Gelbe Karten: / Rodriguez, Junglas, Schuppan

Gelb-Rote Karten: Kumbela (90., wdh. Foulspiel)

Rote Karten: Behrendt (89., Notbremse)

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3808533?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
„Ich glaube nicht, dass es Zufall ist“
Ritsu Doan (rechts) hatte in Leipzig das 1:0 auf dem Fuß. Eine Führung „würde uns mal gut tun“, sagt Fabian Klos.
Nachrichten-Ticker